English EN German DE Russian RU French FR Ukrainian UK Chinese (Simplified) ZH-CN Portuguese PT Spanish ES

13.09.2012 CD Veröffentlichung / News / TV Hinweise / Konzerttermine / Videos Deutschland Teil 1

Aktuelle Veröffentlichungen
Universal Music Cover
Nelly Furtado
The Spirit Indestructible
Mit
über 16 Millionen verkauften Alben und 18 Millionen Singles zählt sie
seit über 10 Jahren zu den erfolgreichsten Solo-Künstlerinnen dieses
Planeten. Jedes ihrer vier Studioalben war ein Meilenstein. Noch
beeindruckender ist nur, dass Nelly Furtado sich mit
jedem Album und jeder Kollaboration neu erfunden hat – um sich treu zu
bleiben, sich nicht zu wiederholen: Folk-Einflüsse, mitreißende
Pop-Sounds, satte Beats von Timbaland oder auch mal ganz auf Spanisch – immer klang sie anders und immer war es unverkennbar Nelly Furtado.

Jetzt ist sie mit ihrem fünften Album zurück: „The Spirit Indestructible“. Unterstützung bekommt sie dabei von hochkarätigen Mitstreitern: Rap-Legende Nas ist auf „The Spirit Indestructible“ ebenso dabei wie HipHop-Newcomer Ace Primo, Mike Angelakos von Passion Pit, die Sängerin Sara Tavares, DJ Tiësto und Dylan Murray („Be Okay“).Wie
unschwer zu erkennen, ist es wieder einmal eine bunte, spannende
Mischung, die sie nicht ohne Grund selbst als „raw“ bezeichnet und als
Querschnitt bzw. Quintessenz all ihrer Vorgänger:

„Die neue
Platte hat dieselbe Attitude wie mein Debüt, die Energie ist ähnlich,
gepaart mit der romantischen Seite von ‘Folklore’, dem dramatischen
Einschlag von ‘Loose’ und der selbstbewussten Leidenschaftlichkeit von
‘Mi Plan’.
“ Anders gesagt: Anstatt sich zu sehr an existierende Konzepte zu klammern, hat Nelly Furtado wieder
einmal das gemacht, was sie am besten kann: einfach den Instinkten
trauen und das machen, was sich im jeweiligen Moment im Studio richtig
anfühlt. „The Spirit Indestructible“ erscheint am Freitag in Deutschland.

Universal Music Cover
The Killers
Battle Born
„Das war die größte Herausforderung, vor der ich jemals stand – keine Frage“, gesteht Brandon. „Wir
haben noch nie so lange an einem Album gearbeitet, und ich habe auch
noch nie so lange an den Texten gesessen. Wir dachten die ganze Zeit,
wir hätten genügend Songs für das Album, doch dann ging uns auf, dass
dem nicht so war, also mussten wir noch mal richtig loslegen und die
Ideen raushauen, bis wir uns auch wirklich sicher waren, dass alles
sitzt.“

Und das ist ihnen gelungen! Als episch angelegter Soundtrack zu einem Kleinstadtdrama, ist „Runaways“ genau die Art von Single, die man sich für eine Rückkehr der The Killers gewünscht hatte. Das Titelstück zum Beispiel, ein klanglicher „Bruder“ von „Runaways“, und „Here With Me“, gewissermaßen das emotionale, zutiefst bewegende Kernstück der LP, und schließlich auch der massive Electro-Rocksound von „Flesh & Bone“, wie dafür gemacht, um Stadien zu erschüttern.

Der unverwechselbare Killers-Sound ist es, was „Battle Born“ auszeichnet: Das neue Album vereint die Vorzüge der Vorgänger – das detaillierte Storytelling von „Hot Fuss“, den sehnsüchtig-mythischen Americana-Einschlag von „Sam’s Town“, und nicht zuletzt die großen Hooks und Pop-Gesten von „Day & Age“ –ohne dabei wie ein Abklatsch von einem dieser Alben zu klingen. „Battle Born“ erscheint am Freitag im Handel.

Universal Music Cover
Carly Rae Jepsen
Kiss
Billboard kürte ihren Song „Call Me Maybe“
kürzlich zum Charthit des Jahres 2012. Insgesamt 9 Wochen in Folge
hielt sich die Single auf Platz 1 der Hot 100 Billboardcharts. In
Deutschland eroberte „Call Me Maybe“ Platz #1 der iTunes
Charts, Platz #3 der offiziellen Singlecharts und erlangte innerhalb
kürzester Zeit Platin-Status. Insgesamt war die Single sogar in 37
Ländern auf Platz #1 der iTunes Charts.

Am Freitag beginnt ein neues Kapitel für Carly Rae Jepsen, dann erscheint ihr neues Album „Kiss“. „Die
Text- und Songideen auf „Kiss“ habe ich bereits über die Jahre hinweg
gesammelt. Ich kann nicht in Worte fassen, wie glücklich ich bin, mit
einigen meiner Traum-Produzenten zusammen gearbeitet zu haben. Es war
eine unglaublich tolle und erfüllende Erfahrung. „Kiss“ ist ein
Popalbum. Inspiriert haben mich Robyn, The Cars, Madonna und – ob man es
glaubt, oder nicht – James Taylor. Ich kann es kaum abwarten, es mit
allen zu teilen!“

Am 14. September veröffentlicht Carly Rae Jepsen ihr neues Album „Kiss“. Neben der Hitsingle „Call Me Maybe“ wird auch die Single “Good Time” mit Owl City auf dem Album vertreten sein. Zudem erscheint eine Deluxe Edition von “Kiss” mit drei Bonustracks.

Universal Music Cover
King Charles
LoveBlood
Mit den vier Folk-Helden von Mumford & Sons hat sich King Charles für seine am neue Single „The Brightest Lights“ klanggewaltige Unterstützung ins Boot geholt und damit einen absoluten Ohrwurm für sonnige Spätsommertage geschaffen.

Es dürfte sich mittlerweile herumgesprochen haben, dass King Charles
nicht von der Stange ist. Bei diesem jungen Engländer handelt es sich
um ein absolutes Unikat, wie es auch bei all seinen Songs der Fall ist.
Keiner gleicht dem anderen, keine Schublade ist passend geschreinert,
aufkommende Langeweile ist ein Ding der Unmöglichkeit.

Zu hören gibt  „The Brightest Lights“ neben vielen weiteren Kostbarkeiten auf dem kommenden Album „LoveBlood“. King Charles selbst sagt über das Album: „Die
Kunst ist meine Leidenschaft – ich widme ihr mein Leben – aber sie soll
für die Menschen da sein und nicht bloß zu meinem Privatvergnügen.“

Genau das bekommt man auch beim Hören dieser Platte vermittelt. Sie
strotzt geradezu vor Energie die dem Hörer unmittelbar in Mark und Bein
transportiert wird. Am Freitag sind Album und Single im Handel
erhältlich.

KING CHARLES live:
22.09.2012  Hamburg, Reeperbahn Festival
24.09.2012 Berlin, Crystal
25.09.2012 Köln, Gebäude 9

Universal Music Cover
Mariah Carey
“Triumphant (Get’Em)” feat. Rick Ross & Meek Mill
Triumphierend. Das ist Mariah Carey und auch ihre gleichnamige Single „Triumphant (Get’Em)“ mit der sie zurück auf die Bühnen unserer Welt kehrt. Siegestrunken könnte man Mariah nach all ihren Auszeichnungen und Charterfolgen nennen, doch  das ist sie keineswegs. Nachdem sie vor 22 Jahren mit „Visions Of Love“ in den Musikhimmel stieg, ist Mariah Carey nicht
mehr von der Bildfläche wegzudenken.  Zu ihren Erfolgen zählen 13
veröffentlichte Alben und 18 Nummer eins Hits. Damit setzte sie
Meilensteine und gehört zu den erfolgreichsten Solokünstlerinnen unserer
Zeit.

Dass Mariah Carey eine sehr facettenreiche Künstlerin ist, stellt sie oft genug unter Beweis. Mit „Triumphant (Get Em)“
zeigt sie sich wie immer Ladylike, nur dieses Mal mit zwei starken
Männern an ihrer Seite. Der Song könnte als Maybach Music Group
Kollaboration bezeichnet werden, da Labelboss Rick Ross und Newcomer Meek Mill die Soullegende mit ihren fantastischen Rap Parts hervorragend unterstützen. Auch Mariah überzeugt eindrucksvoll mit ihrer außergewöhnlichen Stimme und wird sich damit erneut in die Köpfe von Millionen singen.

Universal Music Cover
Zedd
Spectrum (EP)
Anton Zaslavski alias Zedd hat sich binnen kürzester Zeit zu einem der gefragtesten DJs und Producer weltweit gemausert: Mit seinem Remix von Skrillex Scary Monsters and Nice Sprites“ ist er nicht nur in die Beatport Electro House Top 10 eingestiegen, sondern auch weltweit bekannt geworden. Seitdem remixte er unter anderem für The Black Eyed Peas, Fatboy Slim, Justin Bieber und Lady Gaga. Seine Neuauflagen von ihren Hits „Born This Way“ and „Marry The Night“ schafften es sogar auf die Deluxe-Edition ihres Albums „Born This Way“.

Mit „Spectrumfeat. Matthew Koma präsentiert Zedd nun
seine erste Single. Musikalisch bewegt sich der Senkrechtstarter aus
Kaiserslautern selbstsicher zwischen Post-Hardcore, Klassik, Elektro und
House. Kein Wunder, das Zedd schon längst als Artist-to-watch gilt.

Sein tanzbares Klangspektrum auf „Spectrum“,
vereint massive Synthesizer-Wände mit noch größeren Pop-Hooks und
trifft damit den Nerv der Zeit wie kein anderer. Im Video zu “Spectrum
geht es um eine außergewöhnliche Begegnung zwischen einem weiblichen
Außerirdischen und einem jungen Mann, die sich in einander verlieben und
jeden Moment miteinander genießen und nicht an morgen denken wollen.