English EN German DE Russian RU French FR Ukrainian UK Chinese (Simplified) ZH-CN Portuguese PT Spanish ES

The Rolling Stones präsentieren “Beggars Banquet” und “VOODOO LOUNGE UNCUT” in exklusiven neuen Editions

The Rolling Stones präsentieren “Beggars Banquet” und “VOODOO LOUNGE UNCUT” in exklusiven neuen Editions
Man
darf von Feiertag sprechen, wenn die größte Rockband der Welt am
Freitag zwei neue, perfekt zusammengestellte neue Editions zu zwei
Meilensteinen ihrer Karriere auf den Markt bringt: Am Freitag erscheint “Beggars Banquets” in der 50th Anniversary Edition und “Voodoo Lounge Uncut”,
der während der damaligen Welttour gedreht wurde, erscheint jetzt
restauriert, remixed und remastered. Zusätzlich gibt es bisher
unveröffentlichtes Material zu sehen.

Die “Voodoo Lounge“-
Tour ging ab August 1994 ein Jahr lang mit insgesamt 134 Shows auf 6
Kontinenten. Über 6,5 Millionen Fans haben die Show gesehen – es war die
bisher größte Tour. Es war die erste Tour der Stones ohne Bill Wyman. Ebenso war er auch bei dem Album nicht dabei. Das Album “Voodoo Lounge” erscheint 1994, schoss weltweit auf Platz 1 und gewann den Grammy Award für das Beste Rock Album.

“Beggars Banquet” wurde zwischen März und Juli 1968 in den Olympic Sound Studios in London aufgenommen. Es war das erste von Jimmy Miller produzierte Stones-Album und markiert den Beginn ihrer produktivsten Ära. “Beggars Banquet” hat einen besonderen Platz in der Geschichte der Band, denn es ist das letzte Album, das mit der Originalbesetzung von Mick Jagger, Keith Richards, Brian Jones, Bill Wyman und Charlie Watts fertig gestellt wurde.

Alle Infos, Tracklisting und weitere Details zu beiden Veröffentlichungen gibt es hier:

http://www.rollingstones.com
http://www.facebook.com/therollingstones
http://www.twitter.com/rollingstones
http://www.instagram.com/therollingstones
https://www.youtube.com/therollingstones

Related Posts

Michael Franti Set to Perform on NBC’s “TODAY with Hoda & Jenna”

NLE Choppa “Shotta Flow 5”

Kojey Radical Single “Same Boat”

Foals “Collected Reworks Vol. 1”

Leave a Reply

Your email address will not be published.