English EN German DE Russian RU French FR Ukrainian UK Chinese (Simplified) ZH-CN Portuguese PT Spanish ES

Musik News Deutschland 15. Oktober 2016

Zurück in die Zukunft – Am 4. November erscheint das The-Fray-Best-of-Album “Through The Years”

Image Label
Vier
Alben, die sich vier Millionen Mal verkauften sowie zwanzig Millionen
abgesetzter Singles in zwölf Jahren sprechen eine deutliche Sprache.
Nachdem Isaac Slade (Gesang, Klavier), Joe King (Gitarre, Gesang), Ben
Wysocki (Schlagzeug) und David Welsh (Gitarre) mit der Veröffentlichung
von zwei Independent-EPs und zahlreichen Auftritten in und um ihre
Heimatstadt eine beachtliche Zahl an Fans um sich geschart hatten,
gelang dem Quartett, besser bekannt unter dem Bandnamen The Fray,
gleich mit ihrer Major-Debütsingle der Durchbruch: „Over My Head (Cable
Car)“ kletterte 2005 bis in die Top Ten der US-Billboard-Charts. Im
folgenden Jahre kam der Song „How To Save A Life“ in einer
Promo-Kampagne der TV-Serie „Grey’s Anatomy“ zum Einsatz, beide Singles
wurden jeweils mit Fünffach-Platin ausgezeichnet. Nun veröffentlicht das
Quartett am 4. November seine Best-of „Through The Years“.

Das
Debütalbum „How To Save A Life“ wurde zum meistverkauften Digitalalbum.
2006 folgte das Live-Werk „ Live At The Electric Factory: Bootleg No.
1”, das in der berühmten Konzerthalle in Philadelphia mitgeschnitten
wurde. Das selbstbetitelte, zweite Album der Band erschien 2009,
erreichte Platinstatus und brachte die Hits „You Found Me“
(Vierfach-Platin) und „Never Say Never“ (Platin) hervor. Das von Brendan
O’Brien (Bruce Springsteen, AC/DC) produzierte dritte Album „Scars
& Stories“ war inspiriert von ihren Reisen nach Ruanda und
Deutschland und enthielt die Goldsingle „Heartbeat“. Ihr bislang letztes
Album „Helios“ (mit dem Top-Ten-Hit „Love Don’t Die“) entstand unter
der Regie von Stuart Price (The Killers, Madonna, Keane etc.) und Ryan
Tedder (Adele, One Republic).

Tracklist:
1. Over My Head (Cable Car) – from “How To Save A Life” (2005)
2. How To Save A Life – from “How To Save A Life” (2006)
3. Look After You – from “How To Save A Life” (2007)
4. All At Once – from “How To Save A Life” (2007)
5. You Found Me – from “The Fray” (2008)
6. Never Say Never – from “The Fray” (2009)
7. Heartless – (2009)
8. Heartbeat – from “Scars & Stories” (2011)
9. Love Don’t Die – from “Helios” (2013)
10. Singing Low – new song from “Through The Years” (2016)
11. Corners – new song from “Through The Years” (2016)
12. Changing Tides – new song from “Through The Years” (2016)
Homepage The Fray: http://www.thefray.com/
The Fray bei Facebook:https://www.facebook.com/TheFray/


Auf ein Neues – “Here” von Alicia Keys erscheint am 4. November

Image Label
Im Mai beendete Alicia Keys mit
der Single „In Common“ eine vierjährige Veröffentlichungspause, nun gab
die fünfzehnfache Grammy-Preisträgerin Titel und Termin des neuen
Longplayers bekannt: „Here“, ihr sechstes Studioalbum, wird am 4. November erscheinen.
Seit vergangenem Freitag ist mit „Blended Family (What You Do For
Love)“ eine weitere Vorab-Auskopplung aus „Here“ als Single erhältlich.
Der Song wurde von Alicia Keys und Mark Batson geschrieben, Featured
Artist ist der New Yorker Rapper A$AP Rocky.

Das inhaltliche
Spektrum auf „Here“ reicht von Fragen des menschlichen Daseins bis hin
zu Weltpolitik. Jeder Track ist durchdrungen von großer Dringlichkeit,
Intimität und musikalischem Mut. Auf „Here“ offenbart Alicia Keys ihr
Seelenleben, jeder Song ist eine Beichte, jede Melodie ein Gebet.

Der
Löwenanteil der Produktion des Albums geht auf das Konto jener
Kreativ-Zelle, die Alicia Keys als ILLuminaries bezeichnet. Diese
besteht neben ihr selbst aus dem Songwriter beziehungsweise Produzenten
Mark Batson, dem Rapper und Produzenten Swizz Beatz und ihrem
langjährigen Songwriting-Partner Harold Lilly. Vor der Entstehung des
Albums fertigte sie eine Liste von Themen an, die sie auf „Here“
ansprechen wollte. Das Endergebnis der Platte ist auch eine Rückkehr an
ihre Wurzeln in der HipHop-Kultur ihrer Heimatstadt New York.

Homepage Alicia Keys: http://nycshow.aliciakeys.com/
Alicia Keys bei Facebook: https://de-de.facebook.com/aliciakeys/
Videoclip zu “Blended Family”
Image Label


Es menschelt sehr – “Immer noch Mensch” von Tim Bendzko kommt am 21. Oktober

Image Label
Drei
Jahre nach seinem letzten Album erscheint Tim Bendzkos drittes Werk
„Immer noch Mensch“ am 21. Oktober. Erstmalig ist der Sänger auf der
Platte nicht nur Sänger, Texter und Musiker, sondern auch Produzent. In
den Texten der elf Titel reflektiert er über die kleinen
zwischenmenschlichen Themen unserer Zeit und fasst sie als Künstler in
klare, einfache Worte:

„Ich bin im letzten Jahr nach circa fünf
Jahren des ‚Unterwegsseins‘ nachhause gekommen und hatte den großen
Drang, endlich wieder Songs zu schreiben. Ich habe ‚alles auf Null‘
gesetzt und, als wäre in den Jahren davor nichts passiert, versucht,
leere Blätter mit Musik zu füllen.“ Tim Bendzko war es bei der
Produktion ein Anliegen, echte Musik zu machen. Jeder Ton auf „Immer
noch Mensch“ ist von einem echten Menschen an einem physisch
existierenden Instrument eingespielt worden. Die Platte ist vor allem
ein organisch entstandenes Gesamtwerk, eingespielt von befreundeten
Profi-Musikern in Tims Home-Studio in Berlin.

Homepage Tim Bendzko: http://www.timbendzko.de/wp/
Tim Bendzko bei Facebook: https://www.facebook.com/timbendzko/
Videoclip zu “Keine Maschine”
Image Label


Die Schönheit der Berge – Hansi Hinterseer veröffentlicht am 14. Oktober “Bergsinfonie”

Image Label
Lustige Stunden und Abende mit Musik gehören zu Hansi Hinterseers Leben dazu. Mit den Liedern der neuen CD „Bergsinfonie“, die am 14. Oktober erscheint,
geht Hansi Hinterseer „fensterln“ in seiner Kindheit und Jugendzeit.
Natur und Musik und natürlich die Liebe sind dabei die besten
Lehrmeister.
Stimmungsnummern
wie „Lustig und guat drauf“, „Hoch die Gläser“ und die
Oberkrainer-Polka „Zu jedem Feste wünschen wir das Beste“ sind für viele
untrennbar mit den Tiroler Bergen und geselliger Gemütlichkeit
verbunden – und Lebensfreude pur. Nachdenklich stimmen Texte wie „Die
Jugendzeit geht schnell vorbei“ und die berührende Ballade „Wohin Du a
gehst“. Beim Titelsong „Bergsinfonie“ kommt zärtliche Liebe ins Spiel,
auch bei den Mundart-Titeln “I hab a Dirndl g’liebt“ und „Steig i auf‘s
Bergele“ wird das eine ums andere Busserl verschenkt. Ein musikalisches
Kompliment ist „Ja nur Du“. „Das Lied ist beim Skifahren entstanden,
beim Schwingen. Kurze, schnelle und weite Schwünge, ich hab einfach a
Gaudi g‘habt. Eine nette Melodie im Ohr und da sind mir die Zeilen
eingefallen. Ich dachte, das wär vielleicht ein netter Text dazu, bei
dem die Leute mitsingen können. Wenn sie ihr Schatzl im Arm halten und a
kloanes Kompliment sagen: Ja nur du, ja nur du ganz aloah…“.
Homepage Hansi Hinterseer: http://www.hansi-hinterseer.at/
Hansi Hinterseer bei Facebook: https://de-de.facebook.com/HansiOffiziell/


Über den Wolken – Icke & Er veröffentlichen am 28. Oktober ihr Album “Greatest Hits – The sky is der Himmel”

Image Label
„Greatest Hits (The sky is der Himmel)“ von Icke & Er erscheint am 28. Oktober
digital und als Doppelvinyl. Für eine „Best-of“ braucht man einige
größte Erfolge – oder wenigstens einen großen Erfolg. Aber Icke &
Er, die zwei pensionierten Alltagsphilosophen, haben noch nie viel auf
Erwartungshaltungen gegeben. Sie waren die ersten deutschen
Youtube-Stars ohne es sein zu wollen, unterschrieben als interessierte
Amateure einen Vertrag bei Four Music, haben mit Anti-Charity-Festivals
versucht, Berlin zu retten und eine Raucher-Oper an der Volksbühne
inszeniert. Ihre erste Tournee war eine Abschiedstour und bis heute weiß
niemand, wer sie sind. Alles keine Gründe für „Greatest Hits (The sky
is der Himmel)“.

„Er dachte, bevor die ganzen guten Beats alt
werden, sollten wir sie lieber noch mal raus bringen“, erklärt Icke die
ungewöhnliche Strategie. „Na jut, und dann ist ja auch noch ‚10 Jahre
richtig geil‘ und unser letztes Jubiläumskonzert aller Zeiten am 11.11.
in Berlin – das hat die Sache noch mal angefeuert“. Die beiden
Rap-Enigmatiker haben es sich allerdings nicht nehmen lassen, den
Titeltrack der „Greatest Hits“-Compilation neu zu produzieren und der
Name ist selbstverständlich Programm: „The sky is der Himmel“. Hätten
Icke & Er jemals beste Zeiten gehabt, würde dieser Track genau wie
aus diesen klingen.

Videoclip zu “The sky is der Himmel”
Image Label


Ein Dreivierteljahrhundert – “Just … Fabulous Rock’n’Roll” von Cliff Richard kommt am 11. November

Image Label
Am 11. November veröffentlicht der britische Hitmacher sein neues Album: Sir Cliff Richard. Mit „Just … Fabulous Rock’n’Roll“ unternimmt
der 76-Jährige eine Zeitreise in die goldene Ära des Rock’n’Roll und
nahm seine Lieblingssongs jener Zeit neu auf, darunter „Roll Over
Beethoven“, „Great Balls Of Fire“, „Sweet Little Sixteen“ sowie seinen
eigenen Hit „Move It“ aus dem Jahr 1958. Eines der Highlights des Albums
ist der Klassiker „Blue Suede Shoes“ im Duett mit Elvis Presley, für
Cliff Richard die Erfüllung eines Lebenstraums. „Just… Fabulous
Rock’n’Roll“ ist der Follow-up zu den beiden Alben „The Fabulous Rock
‘n’ Roll Songbook” (2013, Platz sieben der UK-Charts und Goldstatus) und
„75 At 75 – 75 Career Spanning Hits“ (2015, Platz vier UK-Charts und
ebenfalls Goldstatus).

Cliff Richard veröffentlichte seine
Debütsingle „Move It” im August 1958, die als der erste britische
Rock’n’Roll-Hit gilt. Richard brachte das bis dahin rein
US-amerikanische Genre erstmals über den Atlantik. „Just… Fabulous
Rock’n’Roll” ist das 101. Album des legendären Sängers.

Homepage Cliff Richard: http://www.cliffrichard.org/
Cliff Richard bei Facebook: https://de-de.facebook.com/sircliffrichard


Die Sehnsucht nach Einigkeit – “Africa Rekk” von Youssou N’Dour wird am 4. November veröffentlicht

Image Label
Youssou N’Dour
hat einen Wunsch: Er will, dass die Welt aufhört, über das Vermögen von
Afrika zu feilschen, ein Kontinent, auf dem Senegal eine Art
Führungsrolle eingenommen hat. Sechs Jahre nach seiner Reggae-Kampagne
und dem Bob-Marley-Cover auf dem „Dakar-Kingston“-Album war der „Prince
Of The Medina Of Dakar“ wieder im Studio. Während seiner Zeit als
Minister für Kultur und Tourismus in der Regierung von Präsident Macky
Sall (der 2012 gewählt wurde) hatte Youssou N’Dour seine künstlerischen
Aktivitäten weitestgehend auf Eis gelegt. Sein aktueller Status als
ministerieller Berater des Präsidenten gab dem 56-Jährigen nun wieder
etwas mehr Freiraum. Am 4. November erscheint nun seine neue Platte „Africa Rekk“ in Deutschland.

Die
Aufnahmen fanden in den Studios Prince Arts in Dakar statt. „Das Studio
gehört meinen Brüdern und Schwestern“, erklärt Youssou N’Dour.
Produziert wurden die Stücke von seinem jüngsten Bruder, Prince Ibrahima
N’Dour, gemischt wurde das Werk von Jack Lahana in Paris.  „Es ist ein
pan-afrikanisches Album“, erklärt N’Dour, „das erste seiner Art seit
‚Egypt‘ im Jahr 2004, als ich gezeigt habe, dass Afrika eins ist, vom
Kap bis nach Algerien und Kairo. ‚Africa Rekk’ ist Afrika, gefeiert von
Youssou N’Dour, mit all seinen modernen und traditionellen Elementen.“
Es enthält Mbalax, den Wolof-Beat, aber nur als Zutat in der
Gesamtmischung, „z.B. mit Rumba und anderen Rhythmen. Es ist die
Nabelschnur, die ganz Afrika miteinander verbindet.“

Youssou N’Dour bei Facebook: https://de-de.facebook.com/youssoundourofficiel


Videos


Image Label
Solange: präsentiert ihre erste Single “Cranes In The Sky”
Image Label
Leonhard Cohen: ließ sich von DJ Paul Kalkbrenner einen Remix seines Songs “You Want It Darker” basteln
Image Label
James Arthur: kehrt zurück zu seinen Wurzeln und performt seinen Hit “Say You Won’t Let Go” in der Talentshow “X-Factor”
Image Label
Jimmy Eat World: präsentieren eine Akustik-Version ihrer Single “Sure And Certain” 

Related Posts

Michael Franti Set to Perform on NBC’s “TODAY with Hoda & Jenna”

NLE Choppa “Shotta Flow 5”

Kojey Radical Single “Same Boat”

Foals “Collected Reworks Vol. 1”

Leave a Reply

Your email address will not be published.