English EN German DE Russian RU French FR Ukrainian UK Chinese (Simplified) ZH-CN Portuguese PT Spanish ES

Musik News Deutschland 14. Dezember 2016 Teil 1

AKTUELLES

Image Label

BRUNO MARS

Der mehrfache Grammy-Gewinner
und internationale Megastar Bruno Mars enthüllte vergangene Woche seine
brandneue Single “24K Magic” und verkündete parallel dazu sein
gleichnamiges, drittes Studioalbum, das am 18.11. erwartet wird. Am
06.11. performt Mars live im Rahmen der MTV EMAs in Rotterdam.
“24K
Magic” peakte bei iTunes auf Platz #15 (#1 in Frankreich, #2 in den USA
und #4 im UK). Hierzulande behauptete sich der funkig-poppige
Party-Track als höchster Neueinsteiger in den ‘Trends Top 20’ der
Single-Charts.
Auch im dazugehörigen Video
von Langzeit-Kollaborateur Cameron Duddy gibt es ordentlich Grund zum
Feiern. Unter anderem heizt Bruno Mars darin auf Jet Skis durch den
Springbrunnen des renommierten Bellagio Hotels in Las Vegas. Das sollte
man sich nicht entgehen lassen.
Label

Image Label

MAXIM

Anfang September
veröffentlichte der Wahl-Kölner sein neues Album “Das Bisschen was wir
sind”. Unübertroffen ist auch hier sein Talent, üppige Emotionen
pointiert und rhetorisch geschickt in neue Formen zu gießen, ohne dabei
in Kitsch abzuschweifen.
Zuletzt performte Maxim Ende September im Rahmen der Warner Music Night. Nun enthüllt er den
Clip
zu seinem Album-Song “Hype”. Das Video zeigt Aufnahmen aus dem Weltall.
Bei der Rückkehr auf die Erde hing der Ballon fünf Tage an einem
Fallschirm in einem 20 Meter hohen Baum fest.
Um
es zu bergen, wurden Angelschnur, Armbrust und ein Taschenmesser
benötigt. Doch zwei Zeckenbisse und vier Stunden später war es soweit: “Du bist geflogen einen Tag, warst oben, warst groß”
, heißt es in dem Song. Und tatsächlich ist an jedem Hype auch etwas Wahres dran.

Label
Image Label

CONOR OBERST

Bright
Eyes-Frontmann Conor Oberst veröffentlicht diesen Freitag sein neues,
unerwartet schnörkelloses Solo-Album “Ruminations”, das er vergangenen
Winter in seiner Heimatstadt Omaha im kargen US-Bundesstaat Nebraska
schrieb. Später erst begab er sich für die Aufnahmen zu seinem
Bandkollegen Mike Mogis ins ARC-Studio.
“Ich hatte nicht erwartet, ein Album zu schreiben”, so Oberst. “Um ehrlich zu sein, hatte ich nicht erwartet, überhaupt groß irgendetwas zu tun.”
Herausgekommen sind Songs, die in ihrer Spärlichkeit eher
Entwürfen ähneln – Oberst allein an der Gitarre, am Klavier oder auf der
Harmonika, voll rauer Momente und banger Poesie.
Mit “Ruminations” hat Oberst “völlig unerwartet ein Americana-Meisterwerk” geschaffen, urteilte der Rolling Stone. Fans in Deutschland können sich im Januar live davon überzeugen.

Label

Image Label

PHIL COLLINS

Seit seinem
überragenden Solo-Single-Debüt “In The Air Tonight” durchzogen die Hits
seine gesamte Karriere. Ein Riesenerfolg war auch die kürzlich
abgeschlossene, große “Take A Look At Me Now”-Retrospektive mit der Phil
Collins einen neuen Blick auf seinen Back-Katalog warf.
Am 14.10.
erscheinen nun alle 45 seiner Hit-Singles erstmalig in einem
3CD-Deluxe-Set sowie als Doppel-CD und 4LP-Box. Letztere enthalten
jeweils 33 seiner Schlüsselsongs.“ The Singles” umfasst die größten
Erfolge des genialen Songwriters, Sängers und Drummers – remastert von
Nick Davis.
Außerdem
erscheint am 17.10. mit “Not Dead Yet: The Autobiography” die englische
Version der neuen Autobiographie von Collins – von seinen Anfängen als
Kinderdarsteller bis zu seiner unglaublichen Chartkarriere als
Solokünstler und Genesis-Frontmann.

Label
Image Label

TWO DOOR CINEMA CLUB

Auf ihrem am
morgigen Freitag erscheinenden Album “Gameshow” fordern sich Two Door
Cinema Club bewusst selbst heraus und geben sich einer breiten Palette
verschiedener Stil- und Genre-Einflüsse hin, von Prince, Chic, Krautrock
oder Neo Soul bis hin zu modernistischem Pop.
So ist “Gameshow” das bislang fesselndste Werk der Band geworden, die sich darauf konsequent einem neuen Sound zu öffnen sucht “zwischen abgefahrenem Pop und Avantgarde-Verdrehtheit”
. Dabei wird auch Frontmann Alex Trimbles Entwicklung als Songwriter und Texter deutlich.
Hier
ist das aktuelle Video zur Single “Bad Decisions” zu sehen. 2017
spielen TDCC wieder live in Deutschland: 18.02. Stuttgart, LKA Longhorn
// 23.02. München, Tonhalle // 25.02. Berlin, Columbiahalle // 01.03.
Köln, Palladium // 04.03. Hamburg, Grosse Freiheit.

Label

Image Label

JOJO

Mit 12 Jahren
unterschrieb JoJo ihren ersten Major-Vertrag, verkaufte im Zuge ihrer
beispiellosen Karriere Millionen von Tonträgern und nahm zahlreiche
Gold- und Platin-Auszeichnungen entgegen. Heute ist sie 25 und
veröffentlicht morgen ihren ersten Longplayer seit 10 Jahren.
“Mad Love.”
umfasst die wagemutige neue Songsammlung des Pop-Superstars, produziert
in Kollaboration mit Studiogrößen wie Max Martin/Oscar Holter (P!nk,
Hailee Steinfeld, Tori Kelly), Whiskey Water (Nick Jonas feat. Demi
Lovato) sowie dem Songwriter Justin Tranter (Selena Gomez, Justin
Bieber, Gwen Stefani).
Buzzfeed prognostizierte JoJo bereits den Titel als “Comeback-Kid des Jahres”
. Als ersten vielversprechenden Vorboten ihres Albums schickte Jojo
die Lead-Single “F*** Apologies” mit Wiz Khalifa ins Rennen – hier im großartigen Video zu sehen.

Label

Image Label

JACOB KARLZON

Der schwedische
Pianist Jacob Karlzon gilt als Visionär, der es weiß, mit dem steten
Wandel der Zeit auch im Ton Schritt zu halten und der nun ein von ihm
selbst als melancholisches Dance-Album bezeichnetes Werk vorlegt, das
diesen Freitag erscheint und alles andere als rückwärtsgewandt ist.
Es
gibt noch keine Formel mit der sich die Musik Karlzons, allem voran
sein neues Album “NOW”, beschreiben ließe. Gemeinsam mit seinem
Produzenten Lars Nilsson betritt er darauf Neuland und schöpft aus allen
erdenklichen Einflüssen:
“Dass meine Musik einen Sinn ergibt, ist mir wichtiger, als Regeln zu befolgen”.
Karlzon
erzählt auf “NOW” eine Geschichte. Die Stücke gehören zusammen, wie in
einer Suite, und doch sind sie so unterschiedlich, dass jedes ganz für
sich selbst steht. Hier ein kleiner Vorgeschmack.

Label

Label

Image Label

SKILLET

Ihre Musik
spricht die lautesten Bände. So zementierten sich Skillet als eine der
erfolgreichsten Rock-Formationen des 21. Jahrhunderts. Ganze 11 Mio.
Einheiten hat das US-Quartett aus Wisconsin bereits verkauft, inklusive
zwei Grammy-Nominierungen sowie eines Billboard Music Awards für ihr
Platin-prämiertes 2009er Album “Awake”.
Vor Kurzem veröffentlichten sie ihr neuntes Album “Unleashed”, das sie nun erstmals live auf
Tour präsentieren, inklusive ihrer aktuellen Single “Feel Invincible”, die es hier im explosiven Musikvideo zu sehen gibt.
Mit
“Unleashed” heben Skillet ihren hypnotischen Signature-Sound aufs
nächste Level: “Ich realisierte plötzlich, das Musik viel mächtiger als
Sprache ist”, beschreibt Frontmann John Cooper.
“Dieses universelle Gefühl wollten wir mit unserer Musik erreichen, mehr als mit Worten.”

Label

Image Label

KREAM

“Wer sich gerade zum ersten Mal in der Deep House-Szene umsieht, sollte auf jeden Fall die Jungs von KREAM auf dem Schirm haben“,
titelte der meinungsführende Szeneblog YourEDM kürzlich. Tatsächlich
stellen die zwei Brüder aus dem norwegischen Bergen aktuell ihr
ungeheures Potenzial unter Beweis.
Mit Remixen für
gestandene Genregrößen wie Martin Solveig, Duke Dumont oder Major Lazer
generierten die beiden bereits millionenfache SoundCloud-Plays. Doch
auch in Sachen eigener Produktion steht das Jahr 2016 voll und ganz in
ihrem Zeichen.
In
Folge ihrer Debütsingle “Love You More”, dicht gefolgt von “Another
Life” (feat. Mark Ansari), veröffentlichen sie am Freitag ihre brandneue
Stehauf-Hymne “Taped Up Heart” mit herzergreifendem Vocal-Feature der
schwedischen Clara Mae (ehem. Ace of Base) – hier im Teaser zu hören.

Related Posts

Michael Franti Set to Perform on NBC’s “TODAY with Hoda & Jenna”

NLE Choppa “Shotta Flow 5”

Kojey Radical Single “Same Boat”

Foals “Collected Reworks Vol. 1”

Leave a Reply

Your email address will not be published.