English EN German DE Russian RU French FR Ukrainian UK Chinese (Simplified) ZH-CN Portuguese PT Spanish ES

Musik News Deutschland 10. September 2016

Liebe ist Krieg – Usher veröffentlicht am 16. September “Hard II Love”

Image Label
Vier
Jahre nach „Looking 4 Myself“, das wie die drei Alben zuvor Platz eins
der US-Charts erreicht hatte, veröffentlicht US-Superstar Usher am 16. September mit „Hard II Love” sein
achtes Studioalbum. In den vergangenen Jahren hatte der 37-Jährige
unter anderem an mehreren Staffeln der US-TV-Show „The Voice“ als Coach
mitgewirkt, trat bei einem Ray-Charles-Tribute im Weißen Haus (zusammen
Präsident Barack Obama) auf und hatte eine ausgedehnte Tour durch
Nordamerika und Europa unternommen. Ende August kommt in den USA der
Film „Hands Of Stone“ in die Kinos, in dem er neben Schauspielikone
Robert De Niro die Box-Legende Sugar Ray Leonard spielt.

Usher
ist einer der erfolgreichsten Musiker der US-Musikgeschichte, weltweit
verkaufte er bislang mehr als 65 Millionen Alben und landete neun
US-Nummer-eins-Hits. Er ist der erfolgreichste Künstler der “Billboard
Hot 100” des 2000er-Jahrzehnts, sein Album „Confessions“ ist das
erfolgreichste Solo-Album der Dekade. Neun seiner Singles erreichten
Platz eins der US-Charts, achtzehn die Top Ten.  

Homepage Usher: http://usherworld.com/
Usher bei Facebook: https://de-de.facebook.com/usher/
Videoclip zu “No Limit” feat. Young Thug
Image Label


Alles was recht ist – Am 21. Oktober erscheint “Integrity Blues” von Jimmy Eat World

Image Label
Eine für ihr Genre beeindruckende terminliche Sorgfalt legen Jimmy Eat World
an den Tag, wenn es um die Veröffentlichung ihrer Alben geht. Seit
ihrem ersten (US-)Chart-Album „Bleed American“ vor fünfzehn Jahren
erscheinen die Longplayer der aus Arizona stammenden
Alternative-Rockband pünktlich alle drei Jahre. Nach „Futures“ 2004,
„Chase This Light“ 2007, „Invented“ 2010 und „Damage“ 2013 wird das neue
Werk namens „Integrity Blues“ ab dem 21. Oktober weltweit
erhältlich sein. Das neunte Jimmy-Eat-World-Album entstand unter der
Regie von Justin Meldal-Johnsen (Paramore, M83, Air, The Raveonettes).
Bislang schafften sechs Alben der Band den Sprung in die deutschen
Charts.

Als erste Single aus „Integrity Blues“ liegt nun der Song
„Sure And Certain“ vor. „Es handelt davon, wie limitiert deine eigenen
Vorstellungen von Perfektion sein können“, erklärt Sänger, Gitarrist und
Songwriter Jim Adkins. „Wenn man nur mit Scheuklappen durch die Welt
rennt, um die eigenen Idealvorstellungen zu verwirklichen, schränkt man
allerdings seine Fähigkeiten ein, jene Dinge zu schätzen, die einen in
der Gegenwart umgeben.“

Homepage Jimmy Eat World: http://www.jimmyeatworld.com/
Jimmy Eat World bei Facebook: https://www.facebook.com/jimmyeatworld
Lyricvideo zu “Sure And Certain”
Image Label


Geht unter die Haut – “New Skin” von CRX erscheint am 28. Oktober

Image Label
Seine Hauptband The Strokes liegt derzeit auf Eis, dennoch lässt es sich Gitarrist Nick Valensi nicht nehmen, um weiterhin Musik zu machen. Sein neues Projekt CRX veröffentlicht am 28. Oktober das Debüt-Album „New Skin“, das von keinem Geringeren als QueensOfTheStoneAge-Mastermind Josh Homme produziert
wurde. Ferner ließ er es sich nicht nehmen und sang bei den Liedern
„Ways To Fake It“, „Anything“ und „One Track Mind“ die Backingvocals
ein.

Heraus kamen zehn Rocknummern, die sowohl urban als auch
wüstentauglich klingen und zu jeder Zeit die Handschrift seines
Songwriters Nick Valensi aufweisen. Im September geht das neuformierte
Quartett dann als Support von Beck auf US-Tour, um das Album dem
Publikum live vorzustellen.


Rund um die Uhr – Olly Murs veröffentlicht am 11. November “24 HRS”

Image Label
Die Albumbilanz des britischen Sängers Olly Murs
ist spektakulär: Von seinen vier bislang in Großbritannien
veröffentlichen Alben erreichten drei die Spitze der UK-Charts, jeder
Longplayer verkaufte sich dabei mehr als eine Million Mal. Am 11. November erscheint mit „24 HRS“
zwei Jahre nach seinem letzten Nummer-eins-Album „Never Been Better“
ein neuer Longplayer, der unter anderem die aktuelle Single „You Don’t
Know Love“ enthält.

Gleichzeitig kündigte der 32-jährige Sänger
und Songwriter seine bevorstehende UK-Tour an. Seine letzte Konzertreise
durch das Königreich umfasste 27 ausverkaufte Konzerte und gipfelte mit
vier Auftritten in der Londoner O2-Arena. In diesem Sommer spielte er
als Specialguest von Take That vor 65.000 Zuschauern im Hyde Park in
London.

In Deutschland verkauften sich Olly Murs‘ Singles bislang
mehr als 1,5 Millionen Mal, wurden mehr als 22 Millionen Mal gestreamt
und mit drei Gold- und zwei Platin-Awards ausgezeichnet. In den
vergangenen Jahren erreichten fünf seiner Songs die Top 5 der deutschen
Airplaycharts.

Homepage Olly Murs: https://www.ollymurs.com/home/
Olly Murs bei Facebook: https://de-de.facebook.com/ollymurs
Videoclip zu “You Don’t Know Love”
Image Label


Kleiner Reminder – Heute erscheinen St. Paul & The Broken Bones mit “Sea Of Noise”

Image Label
Seit 2012 mischt die achtköpfige Formation St. Paul & The Broken Bones mit ihrem mitreißenden Southern Soul die Vereinigten Staaten auf – mit „Sea Of Noise“ veröffentlichen
Bandleader Paul Janeway & Co. am Freitag nun ihr zweites Album. Das
Debüt der aus Birmingham, Alabama stammenden Gruppe mit dem Titel „Half
The City“ erschien 2014.
Auf
„Sea Of Noise“ überzeugt die Band einmal mehr mit ihrem trademarkhaften
Sound aus Oldschool R&B, Soul, Funk und Rock. Viele der Songs eint
ein gemeinsames Thema, das von der Band als Kommentar zur heutigen
Gesellschaft verstanden werden will. Die musikalische Weitentwicklung,
die das Oktett in den vergangenen Jahren durchlaufen hat, offenbart sich
bereits beim Opening-Track „Crumbling Light Posts, Pt. 1“ – dem Auftakt
einer dreiteiligen Song-Trilogie auf „Sea Of Noise“. Weitere Highlights
des Albums: „All I Ever Wonder”, „I’ll Be Your Woman”, „Waves” und
„Burning Rome”.
Der
Vorgänger „Half The City“ hatte großartige Kritiken erhalten – von USA
Today über Esquire bis hin zu Paste – und sich mehr als 115.000 Mal
verkauft. Ihre explosiven Konzerte machten sie zu einer beliebtesten
Live-Bands des Landes und bescherten ihnen unter anderem eine Einladung
der Rolling Stones bei zwei Auftritten das Vorprogramm zu bestreiten.
Sie traten in den TV-Shows „CBS Saturday Morning“, „Jimmy Kimmel Live“
und in David Lettermans „The Late Show“ auf und begeisterten bei großen
Festivals in den USA, wie zum Beispiel Lollapalooza, Bonnaroo und
Coachella.
Homepage St. Paul & The Broken Bones: http://stpaulandthebrokenbones.com
Liveclip zu “All I Ever Wonder”
Image Label


The
Dark Knight Surprises – Travis Scotts Überraschungsalbum “Birds In The
Trap Sing McKnight” ist seit vergangenem Freitag draußen

Image Label
Ziemlich genau vor einem Jahr veröffentlichte der texanische Rapper Travis Scott mit
„Rodeo“ sein Debütalbum, dass nicht nur bis auf Platz drei der
US-Billboard-Charts kletterte, sondern sich auch auf Platz 60 in den
Offiziellen Deutschen Albumcharts platzieren konnte. Am vergangenen
Freitag, 2. September, erschien nun mit „Birds In The Trap Sing McKnight”
unangekündigt das Follow-up-Album, dass sofort an die Spitze der
US-iTunes-Charts schoss. In Deutschland kletterte der Longplayer bis auf
Platz vier der iTunes-Charts und an die Spitze der Albumcharts bei
Apple Music. Ab dem 16. September ist „Birds In The Trap Sing McKnight“
auch bei allen anderen digitalen Anbietern verfügbar.

Einen
ersten musikalischen Vorgeschmack auf das Surprise-Album hatte Travis
seinen Fans bereits im Sommer mit der Single „Pick Up The Phone“
gewährt, die in Zusammenarbeit mit Young Thug und Quavo entstanden war.
Der Song verzeichnete über 25 Millionen Spotify-Streams und über 2,3
Millionen YouTube-/VEVO-Views. Auf dem Album finden sich darüber hinaus
unter anderem Kollaborationen mit Kendrick Lamar (“goosebumps”), The
Weeknd (“wonderful”), Andre 3000 („the ends”), Kid Cudi („through the
late night“) und Bryson Tiller („first take“).

Travis Scott bei Facebook: https://www.facebook.com/travisscottlaflame/

Related Posts

Michael Franti Set to Perform on NBC’s “TODAY with Hoda & Jenna”

NLE Choppa “Shotta Flow 5”

Kojey Radical Single “Same Boat”

Foals “Collected Reworks Vol. 1”

Leave a Reply

Your email address will not be published.