English EN German DE Russian RU French FR Ukrainian UK Chinese (Simplified) ZH-CN Portuguese PT Spanish ES

MIYA FOLICK im Mai auf Tour

MIYA FOLICK im Mai auf Tour

MIYA FOLICK
ist ein ganz und gar unabhängiger Geist. Sie macht ihre Musik in der
Tradition von Frauen wie Joni Mitchell oder Laura Nyro und bewundert
Björk und St. Vincent dafür, dass sie neben dem musikalischen Weg auch
die visuelle Seite niemals außer Acht lassen und Musik als Teil eines
größeren Projekts betrachten. Nicht dass FOLICK so
klänge wie die genannten Künstlerinnen, es geht mehr um die Haltung als
den Sound. Die Magie ihrer Songs steckt in dem speziellen Dreh, den sie
ihnen mitgibt, dem stetigen Wechsel, der Suche nach Ruhe und nach
Antrieb und den sonderbaren Texten, die so wenig von ihrer
Persönlichkeit preisgeben und doch so viel erzählen.

Musik zu
machen ist für sie einerseits eine Kopfsache, andererseits zutiefst in
der Seele verwachsen, was an ihrem Lebenslauf liegen mag: „Ich
stamme aus Kalifornien, genauer gesagt aus Santa Ana, wo ich in dieser
Zeit eine buddhistische Kirche in der Jodo-Shinshu-Tradition besucht
habe. Neun Jahre lang habe ich Basketball gespielt und es die ganze Zeit
gehasst. Ich war auf der New York University. Irgendwann habe ich
aufgehört, den Unterricht zu besuchen, und bin stattdessen den ganzen
Tag durch die Stadt spaziert. Ich bin wieder nach Hause gezogen und habe
von einem Menschen, mit dem ich auf die Highschool gegangen bin,
gelernt Gitarre zu spielen. Ich mache Musik, weil es mich anmacht,
Gedanken zu Klängen zu formen und dadurch Gefühl und Verstand
miteinander zu verbinden. Die Mitglieder meiner Band habe ich auf Tinder
gefunden.“
Die Lehre des Gautama Buddha verbunden mit den Segnungen der modernen Welt: Das ist vielleicht kein bewusstes Konzept, macht aber den Reiz von MIYA FOLICKS
Musik aus. Sie hat einfach so angefangen Lieder zu schreiben und ganz
schnell die reine Singer/Songwriter-Phase hinter sich gelassen. Aber
genau darum verbindet sie selbstbewusst Härte mit Weichheit. Ihre Songs
wirken solo auf der akustischen Gitarre genauso wie in Bandbesetzung und
elektrisch verstärkt.

Im Herbst erschien ihre erste EP „Strange Darling“, im Moment arbeitet sie in aller Ruhe an ihrer ersten langen Platte und im Mai kommt MIYA FOLICK das erste Mal auf Deutschland-Tour.

MIYA FOLICK live:
Präsentiert wird die Tour von intro und HEY.
13.05.2017 Berlin – Musik & Frieden
14.05.2017 Hamburg – Häkken
15.05.2017 München – Kranhalle

Related Posts

Michael Franti Set to Perform on NBC’s “TODAY with Hoda & Jenna”

NLE Choppa “Shotta Flow 5”

Kojey Radical Single “Same Boat”

Foals “Collected Reworks Vol. 1”

Leave a Reply

Your email address will not be published.