English EN German DE Russian RU French FR Ukrainian UK Chinese (Simplified) ZH-CN Portuguese PT Spanish ES

Eric Clapton – Der offizielle Soundtrack zum Dokumentarfilm “Life In 12 Bars” erscheint am Freitag ++ 32 Songs aus 5 Jahrzehnten ++ Mit 5 Exklusiv-Titeln

Eric
Clapton – Der offizielle Soundtrack zum Dokumentarfilm “Life In 12
Bars” erscheint am Freitag ++ 32 Songs aus 5 Jahrzehnten ++ Mit 5
Exklusiv-Titeln
Während der Dokumentarfilm Life In 12 Bars, der die gut fünf Jahrzehnte umspannende Ausnahmekarriere von Eric Clapton
beleuchtet, zuletzt u.a. in Großbritannien Leinwandpremiere feierte und
ab dem 29. Juni nun auch in Deutschland als DVD erscheint, kommt am 8. Juni auch der dazugehörige Originalsoundtrack in den Handel. Der unter der Regie der Grammy-Gewinnerin Lili Fini Zanuck entstandene Dokumentarfilm zeichnet ein zutiefst persönliches Bild des legendären Gitarristen, der bereits 18 Grammy Awards gewonnen und zuletzt vor knapp zwei Jahren sein 23. Studioalbum I Still Do veröffentlicht hat. Hier gibt es den Trailer zum Film.Fünf der 32 Titel sind bis dato unveröffentlichte Exklusiv-Aufnahmen: Aus der Cream-Ära gibt es eine 17 Minuten lange (!) Live-Version von „Spoonful“,
die während der abschließenden Goodbye-US-Tour im Oktober 1968 im L.A.
Forum mitgeschnitten wurde. Gleich zwei Exklusiv-Songs sind von Derek and the Dominos: Einerseits eine Aufnahme des Stücks „High“,
die 1971 ursprünglich im Rahmen der Sessions für das unveröffentlichte
zweite Album in den Olympic Studios entstand. Diese Urversion wurde
später überarbeitet und neu aufgenommen für das Clapton-Soloalbum There’s One In Every Crowd (1975). Als zweiter Song aus dieser Ära ist „Little Wing“ auf dem Album: Eine musikalische Verneigung vor Jimi Hendrix, die live während einem der späteren Dominos-Konzerte
im Fillmore East (am 24. Oktober 1970) mitgeschnitten wurde. Abgerundet
wird das Soundtrack-Album mit gleich zwei bis dato unveröffentlichten
Solosongs von Clapton aus dem Jahr 1974: Einerseits erscheint erstmals seine Aufnahme von Bob Marleys „I Shot The Sheriff“ in voller Länge (aufgenommen während der Sessions zu 461 Ocean Boulevard); zudem gibt es eine Live-Aufnahme von „Little Queenie“, jenem Rock & Roll-Klassiker aus der Feder von Chuck Berry, die in der Long Beach Arena im Juli 1974 während Claptons Comeback-Tour anlässlich der Veröffentlichung von 461 Ocean Boulevard entstanden ist.

Der Soundtrack erscheint am Freitag als 2CD und Download, am 20. Juli als 4LP Vinyl.

Related Posts

Michael Franti Set to Perform on NBC’s “TODAY with Hoda & Jenna”

NLE Choppa “Shotta Flow 5”

Kojey Radical Single “Same Boat”

Foals “Collected Reworks Vol. 1”

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *