English EN German DE Russian RU French FR Ukrainian UK Chinese (Simplified) ZH-CN Portuguese PT Spanish ES

21.04.2011: CD Veröffentlichung / News / TV Hinweise / Konzerttermine / Videos Deutschland / Teil 2

Veröffentlichungen der Woche
Universal Music Cover
Lady Gaga
Neue Single “Judas” seit Freitag als Download + “Born This Way” als limitierte Picture 12″-Vinyl erhältlich
Seit Freitagabend gibt es die zweite Single „Judas“ aus Lady Gagas neuem Album „Born This Way“ (VÖ. 23.05.) als Download zu kaufen – und wieder sorgt Lady Gaga weltweit für jede Menge Gesprächsstoff! „Judas“ erhitzte bereits vor der Veröffentlichung die Gemüter der Katholischen Kirche, denn im Song besingt die Popikone ihre Liebe zu Judas, dem Apostel, der Jesus verraten hat. In dem dazugehörigem Video schlüpft Gaga in die Rolle von Maria Magdalena. Der Superstar nimmt die Aufregung gelassen und freut sich lieber über ihr neues Album: „Das Album ist meine absolut größte Arbeit, die ich je gemacht habe, und ich bin so begeistert davon. Die Message, die Melodien, die Richtung, der Sinn, was es meinen Fans bedeutet und was es in meinem Leben bedeutet – ist völlige Befreiung“, berichtet Lady Gaga stolz.

Neben dem brandneuen Track, gibt es in dieser Woche aber auch noch eine ganz spezielle Version der ersten Single „Born This Way“, die als limitierte Picture-12“ Vinyl veröffentlicht wird. Nachdem ihre der Song innerhalb von nur drei Stunden an die Spitze der iTunes Charts in den USA schoss und damit die am schnellsten verkaufte Single aller Zeiten ist, gab es wenige Stunden später den nächsten Rekord: „Born This Way“ ist der erste Track in der Musikgeschichte, der es geschafft hat, in allen 23 iTunes Stores dieser Welt zur gleichen Zeit die Spitzenposition der Singlecharts zu erobern. In Deutschland eroberte „Born This Way“ als erste Single überhaupt allein über Downloads die Spitze der Media Control Charts.

Universal Music Cover

Jessie J
die UK-Sensation stellt ihre neue Single “Price Tag” vor
In ihrer Heimat ist Jessica Cornish, so Jessie J bürgerlich, seit Monaten in aller Munde und schon längst für folgende Dinge bekannt: ihre außerordentliche Stimmgewalt, das ausgefeilte und scheuklappenfreie Songwriting aus ihrer Feder und ihren grandiosen Look.

Diese Frau muss man schon jetzt Senkrechtstarterin des Jahres nennen: Sie ist die Gewinnerin des Critics’ Choice Award der Brit Awards 2011 sowie die Gewinnerin des renommierten „BBC Sound of 2011″ Rankings. Dank ihrer ersten Single „Do It Like A Dude“ aus ihrem Debüt „Who You Are“ (VÖ: 20.05.) gehört Jessie J nun weltweit zu den heißesten Newcomern des Jahres.

Nach „Do It Like A Dude“ wird am 22. April der Nachfolger „Price Tag“ vorab als Download in Deutschland veröffentlicht. Die Single folgt dann am 06. Mai. Der Song steigt bereits erfolgreich in den deutschen Airplaycharts, und auch das Video zu “Price Tag” wurde allein bei Myvideo.de über 280.000 Mal angesehen. Während das vor Selbstbewusstsein strotzende „Do It Like A Dude“ ursprünglich eher als Witz und Frauenhymne zugleich konzipiert, stieg die Feelgood-Hymne „Price Tag feat. B.o.B. in UK, Schottland und Irland gleichermaßen auf Platz #1 in die Charts ein. Freuen wir uns darauf, noch mehr von dieser Überfliegerin zu hören!

Universal Music Cover
Laura Jansen
präsentiert ihre Debütsingle “Single Girls”
In ihrer Heimat ist die hinreißende Laura Jansen längst ein Star. Mittlerweile hat ihr Album „Bells“ in Holland Platinstatus erreicht. Mit ihrem sinnlichen Kings Of Leon-Cover „Use Somebody“ hielt sie sich unglaubliche 18 Monate in den Top Ten der holländischen Single Charts. Jetzt will sie auch in Deutschland durchstarten.

Ihre jetzt erscheinende Single „Single Girls“ ist der Beweis dafür, dass es zu einer großartigen Popballade nicht viel mehr bedarf, als ein Klavier und eine emotionsgeladene Stimme. In „Single Girls“ beschreibt Laura die ersten zaghaften Schritte in die Ungewissheit des Singledaseins; die Zeit, in der sich ein Drink mit dem Kerl von nebenan aufregend und zugleich verboten anfühlt, und der Kauf eines pinkfarbenen Bettlakens mit Blütenmuster als ein kecker Triumph erscheint.

Mit dem Song „Single Girls“, der diese Woche als E-Release veröffentlicht wird, gewährt die zierliche Niederländerin mit der ganz großen Stimme einen ersten Einblick in ihr Debütalbum „Bells“, das bei uns am 27. Mai erscheinen wird.

Zwar wurde Laura Jansen in Holland geboren, sie ist aber an den verschiedensten Orten der Welt aufgewachsen. Heute lebt sie in L.A. und gehört dort zur Community des berühmten „Hotel Café“, wo bereits die Karrieren von Stars wie Katy Perry, John Mayer oder Joshua Radin begannen. Noch mehr Infos zu Laura Jansen gibt es in ihrem Trailer zu sehen. Im Juni darf sich ihre stetig wachsende Fangemeinde über vier deutsche Konzerttermine freuen:

LAURA JANSEN live
07.06.2011 München – Ampère
08.06.2011 Köln – Stadtgarten
09.06.2011 Hamburg – Beatlemania
10.06.2011 Berlin – Frannz Club

Universal Music Cover

Dev
die Clubqueen aus L.A. veröffentlicht ihr Debüt “Bass Down Low”
Die Welt feiert Dev noch als Featuring-Artist der Partyboys von Far East Movement bei ihrem gemeinsamen Smashhit „Like A G6“. Dabei war sie längst mit den Cataracs im Studio, um ihr erstes Album aufzunehmen, das ein echter Geheimtipp der neuen Elektro-Ära ist.

Mit ihrem Partysmasher „Bass Down Low“ feat. The Cataracs gibt sie uns einen ersten Vorgeschmack auf ihre einmaligen Sounds. „Bass Down Low“ ist ein absoluter Clubtrack, der einen schon nach den ersten Klängen auf die Tanzfläche zieht.

„If you wanna get with me there’s some things you gotta know. I like my beats fast and my bass down low“: Devs Sound ist der Vorbote für einen neuen Clubtrend, dem sie mit ihrer besonderen Stimme einen frechen und sexy Touch verleiht. Schon jetzt gilt Dev als die neue Underground-Clubqueen aus L.A.! Ihre erste Single erscheint am 22. April als E-Release.

Universal Music Cover
The Wanted
mit neuer Single “Gold Forever” im Einsatz für den guten Zweck
Die fünf Jungs, die sich hinter dem Namen The Wanted verbergen, haben eine Mission: Sie haben es sich auf die Fahne geschrieben, endlich wieder eine gehörige Dosis Coolness – was bei ihnen auch heißt: eine gute Portion Sex-Appeal – in die sonst so sterile Plastikwelt der Boybands zu bringen. Und mal ganz ehrlich: Das war auch höchste Zeit.

An Selbstvertrauen mangelt es den Jungs nicht. In einem Interview mit der britischen Zeitschrift Metro erklärt Siva: „Wir wollen genauso groß werden wie Take That oder noch größer!” Da haben die Jungspunde noch einiges vor und legen nach dem Erfolg ihrer Single „All Time Low“ mit „Gold Forever“ die neue Single aus ihrem Debütalbum „The Wanted“ nach.

Mit dem Song unterstützen die Jungs die Spendenaktion “Red Nose Day”. Durch den Verkauf von roten Plastiknasen können Spenden für die Hilfsorganisationen PowerChild, Deutsche Kinder- und Jugendstiftung, Kindernothilfe und Comic Relief gesammelt werden. „Gold Forever“ erscheint bei uns am Freitag.

Neuigkeiten
Universal Music Video
Jamie Cullum
live beim Cheltenham Jazz Festival am 01. Mai ++