English EN German DE Russian RU French FR Ukrainian UK Chinese (Simplified) ZH-CN Portuguese PT Spanish ES

Sam Fender präsentiert Video zu “Dead Boys” ++ Am Freitag live in Berlin beim VANS Showcase

Sam Fender präsentiert Video zu “Dead Boys” ++ Am Freitag live in Berlin beim VANS Showcase
Sam Fender wurde auf die BBC Music Sound of 2018-Liste gewählt, tourte bereits mit Michael Kiwanuka, Jake Bugg, Hozier und war beim SXSW sowie dem Great Escape dabei. Jetzt startet Sam Fender richtig durch. Nachdem er vor wenigen Tagen beim Dockville Festival in Hamburg das Publikum begeisterte, gibt es jetzt das Video zu seiner aktuellen Single “Dead Boys“! Der Song thematisiert Selbstmord bei Jungs und Männern – ein Thema, das Sam Fender besonders wichtig ist:”‘Dead
Boys’ ist ein Song über Selbsttötung. Ich habe ihn geschrieben , als
ich einige mir sehr nahe stehende Menschen verloren habe. Im Text geht
es um meine Heimatstadt, aber es ist ein globales Problem. Nachdem ich
den Song bei einigen Festivals gespielt habe und anschließend mit Leuten
darüber gesprochen habe, weiß ich, dass es viele ähnliche Geschichten
gibt und es ist zerreißt einem das Herz wie viele es sind.”

Hier “Dead Boys” ansehen

Mit über 7 Millionen Streams von seinem Song „Play God“ (#2 in den UK Spotify Viral Charts) und Platz 1 in den iTunes Singer-Songwriter Charts zählt Sam Fender zweifellos zu den spannendsten Newcomern des Jahres. Die Sunday Times feiert sein Debüt als „brodelnd und blues-ig“, NME ist sicher: „Große Bühnen warten auf ihn“ und The Independent schreibt über seine Songs „dramatisch, auf den Punkt und catchy“.

Aber die deutschen Fans dürfen sich noch auf ein weiteres Highlight freuen, denn Sam Fender ist am Freitag in Berlin und wird beim VANS Showcase im Rahmen der Bread & Butter Modemesse live zu sehen sein!

SAM FENDER live
31.08.2018 Berlin, Arena – Vans Showcase

Related Posts

Michael Franti Set to Perform on NBC’s “TODAY with Hoda & Jenna”

NLE Choppa “Shotta Flow 5”

Kojey Radical Single “Same Boat”

Foals “Collected Reworks Vol. 1”

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *