English EN German DE Russian RU French FR Ukrainian UK Chinese (Simplified) ZH-CN Portuguese PT Spanish ES

Musik News Deutschland 9. September 2016

AKTUELLES


Image Label

THE BASEBALLS

“Hit
Me Baby” heißt das neue Album von Sam, Digger und Basti, das nicht ohne
Grund an den gleichnamigen Britney Spears-Hit erinnert. Denn obwohl
sich The Baseballs schon früh dem Rock’n’Roll verschrieben hatten, gab
es für sie vor den Pophits der 90er kein entkommen.
Diesen
Freitag erscheint der neue Longplayer, ein Cover-Album mit Songs aus
ihrer Jugend, veredelt mit dem ganz besonderen The Baseballs-Twist:
“Bei den vorherigen Alben ging es quer durch die Dekaden […]. Jetzt
[nehmen wir] die gesamten 90er und transformieren sie in die 50er und
60er”
, so Basti.
Künstler wie Take That, die No Angels,
Westlife, Salt-N-Pepa, den Backstreet Boys, Ace of Base oder R. Kelly
reisen in eine Ära, als Lederjacken, Petticoats und Tolle zur
jugendlichen Grundausstattung gehörten. Das Ergebnis ist schlichtweg
großartig.

Image Label

Image Label

Image Label

Image Label

Label

Image Label

FEDER

Seit dem 26.08.
macht der französische Vorzeige-DJ und -Producer Feder mit seiner
herrschaftlichen Single “Lordly” wieder weltweit von sich reden und das
liegt nur bedingt an der hervorragenden Wahl für das Feature. Sänger
Alex Aiono ist schließlich nicht nur ein begnadeter Sänger, sondern auch
ein Social Media-Star mit Millionen von Fans.
“Lordly”
wälzt mit einer ungeheuren Bassline durch die Charts: Bläsereinlagen,
die an Woodkid erinnern, verleihen diesem mächtigen Klangkonstrukt
entsprechenden Nachdruck und offenbaren das ehrgeizige Credo des Songs:
“Once we run the show, everyone will know, that we will be the ones, that hold the highest rule”.
Anfang der Woche feierte auch das dazugehörige Musikvideo bei Energy.de Premiere und ist nun hier auf YouTube zu sehen – ganz großes Tennis.
Image Label
Image Label

Image Label

Image Label

Label

Image Label

NEW ORDER

Am
morgigen Freitag erscheint mit “Singles” eine der besten Hit-Sammlungen
der britischen Musikgeschichte in einer remasterten Neuauflage mit
erweitertem Tracklisting als Doppel-CD, 4-LP-180g-Vinyl und digital.
Frank Arkwright (u.a. “The Smiths: Complete”)
widmete sich unter besten Voraussetzungen in den Abbey Road-Studios den
originalen Audioquellen und gestattet nun einen optimierten Blick auf
die große Historie von New Order: “[…] Ein einzigartiges und erstaunlich einfaches Beispiel dafür, wie wundervoll Popmusik sein kann”, titelt NME.
32
Songs umfasst die Werkschau einer Band, deren Sound man schon im ersten
Takt erkennt. Die chronologische Sammlung beginnt mit den sehr frühen
Singles “Ceremony” und “Procession” (beide 1981). Ein gutes Jahrzehnt
nach der Erstveröffentlichung erstrahlen New Order in neuem Glanz.
Image Label
Image Label
Image Label

Image Label

Label

Image Label
Image Label

RAMONES

Dieses Jahr feiert das legendäre, selbstbetitelte Debüt der Ramones, das vom US-Rolling Stone zum “größten Punk-Album aller Zeiten”
erklärt wurde, seinen 40. Geburtstag. Das 29 Minuten lange
Meisterwerk trat in Amerika und England die Punkszene los und
inspirierte unzählige Künstler nachfolgender Generationen.
Mit der “RAMONES: 40th Anniversary Deluxe
Edition” erscheint nun über Rhino eine Jubiläumsausgabe – auf 19.760
individuell nummerierte Exemplare limitiert – die ab morgen (09.09.) als
3CD/1Vinyl-Box-Set plus Hardcover-Buch sowie als 2CD-Edition erhältlich
ist.
Die
neue Stereo-Version des Albums enthält zusätzlich einen neuen Mono-Mix,
jede Menge Raritäten, bisher unveröffentlichte Demos sowie eine
unveröffentlichte Live-Aufnahme, allesamt vom ursprünglichen Produzenten
Craig Leon überarbeitet.

Image Label

Image Label

Image Label

Image Label
Image Label

FRIDA GOLD

In den letzten Jahren hat dieser Name die
deutsche Pop-Landschaft geprägt wie kaum ein zweiter. Mit ihren Songs
und vor allem ihren Texten trafen Fronfrau Alina Süggeler und
Bandpartner Andreas Weizel den Nerv der Zeit. Seither werden Frida Gold
generationenübergreifend gefeiert.
Am
30.09. erscheint nun ihr neues “Alina” betiteltes Album, drei Jahre
nachdem sie mit dem Vorgänger “Liebe ist meine Religion” Platz #1 und
Gold-Status in Deutschland erreichten. Letzte Woche veröffentlichten sie
daraus die zweite Single “Langsam”, die davon handelt, sich seinen
Dämonen zu stellen und seelischen Ballast abzuwerfen.
Das ebenso aufwändig produzierte Video, das kürzlich auf Stern.de Premiere feierte, zeigt Alina in mutiger Pose. Heute morgen präsentierten Frida Gold die Single live im ARD Morgenmagazin.
Image Label
Image Label
Image Label

Image Label
Image Label

BURAK YETER

Sein Metier ist das Experiment: So gelangte
der in der Türkei geborene und in Amsterdam beheimatete Producer/DJ mit
inoffiziellen Remixen von Depeche Mode, den Black Eyed Peas oder Bruno
Mars sowie mit eigenen Tracks, darunter “Storm” (2013), “Speed Of Light”
(2014) oder “Go” (2016), bereits zu größerer Bekanntheit.
Inzwischen
ist Burak Yeter in der weltweiten EDM-Szene Zuhause und legt mit
“Tuesday” nun seine ganz eigene Version des gleichnamigen
ILoveMakonnen-Hits vor. Ergänzt um Vocals der US-Singer/-Songwriterin
Danelle Sandoval verwandelte er das Hip Hop-lastige Original in eine
schwerelos melancholische Melodic House-Hymne.
In
den Shazam Global-Charts peakte der Track auf Platz #31, generierte auf
Shazam Russia bislang 1,5 Mio. Plays und enterte dort die #1 der
russischen iTunes-Charts – hier im Video zu sehen.
Image Label
Image Label
Image Label

Image Label
Image Label

TWO DOOR CINEMA CLUB

Frontmann Alex Trimbles hat den ‘Weltschmerz’ für sich entdeckt:
“Die Tatsache, dass es ein althergebrachter Begriff ist, der auf so
viele Menschen […] zutrifft, gab mir das Gefühl, dass es in Ordnung war,
sein eigenes Ding zu machen”
. Prompt melden sich Two Door Cinema Club zurück und verkünden europäische Tourdaten.
In Folge der ersten, konsumkritischen Single “Are We Ready? (Wreck)”,
nimmt auch die zweite Auskopplung “Bad Decisions” – aus dem am 14.10.
erscheinenden Longplayer “Gameshow” – kein Blatt vor den Mund.
2017
geht es für TDCC auf Tour durch Deutschland, Österreich und die
Schweiz: 18.02. Stuttgart, LKA Langhorn // 19.02. Wien (AT), Gasometer
// 20.02. Zürich (CH), Samsung Hall // 23.02. München, Tonhalle //
25.02. Berlin, Columbiahalle // 01.03. Köln, Palladium // 04.03.
Hamburg, Grosse Freiheit.
Image Label
Image Label

Image Label

Image Label
Label

TOUR DER WOCHE


Image Label
ANDERSON EAST
Mit seinem Brass-lastigen
Rhythm & Blues hat sich der aus Athens im US-Bundesstaat Alabama
stammende Newcomer bereits einen hervorragenden Namen gemacht und blickt
auf eine stetig wachsende Fangemeinde.
Sein
Debütalbum “Delilah” erschien im Juli 2015 und fand großen Anklang:
“Das ist eines dieser zehn Tracks starken Alben, die nahezu perfekt
sind, das die alten, verrauchten Bars vergangener Tage aufsucht und auf
den verworrenen Pfaden der Liebe wandert”, schrieb das PASTE Magazin
begeistert.
Beim Reeperbahn Festival im vergangenen Jahr
gab Anderson East sein Live-Debüt in Deutschland und begeisterte mit
seiner rauen Stimmfarbe und einfühlsam bluesigen Intonation. Heute Abend
bespielt er mit seinem großen Klangapparat den Hamburger Nochtspeicher,
danach Leipzig und schließlich noch Köln:
08.09. Hamburg, Nochtspeicher
09.09. Leipzig, Neues Schauspiel
10.09. Köln, Studio 672
Image Label
Image Label
Image Label

Image Label

Image Label

Related Posts

Michael Franti Set to Perform on NBC’s “TODAY with Hoda & Jenna”

NLE Choppa “Shotta Flow 5”

Kojey Radical Single “Same Boat”

Foals “Collected Reworks Vol. 1”

Leave a Reply

Your email address will not be published.