English EN German DE Russian RU French FR Ukrainian UK Chinese (Simplified) ZH-CN Portuguese PT Spanish ES

Musik News Deutschland 17. Februar 2016 Teil 1

Larkin Poe, LARKIN POE präsentieren DON'T als erste Single aus RESKINNED

Larkin Poe
LARKIN POE präsentieren “DON’T” als erste Single aus “RESKINNED”
Bevor Larkin Poe am 18. März das Album „Reskinned“ veröffentlichen, schickt das US-amerikanische Schwestern-Duo am Freitag die Vorab-Single „Don’t“ samt dazugehörigem Bewegtbild ins Rennen. Rebecca und Megan Lovell legen als erste Auskopplung eine wahre Selbstbestimmtheits-Hymne vor: Auf textlicher Ebene geht es bei „Don’t“
darum, für sich selbst einzustehen und sich gegen äußere Einflüsse zur
Wehr zu setzen. Musikalisch unterlegt werden die emanzipatorischen
Lyrics von dem für Larkin Poe typischen
Roots-Rock’n’Soul – einer Genre-Neuschöpfung, die nicht nur die
Roots-Einflüsse des Duos zum Ausdruck bringt, sondern auch die Tatsache
unterstreicht, dass die Schwestern viel Herzblut und Seele in die Songs
gesteckt haben.

Das Video zu „Don’t“ gibt es hier zu sehen

2014 erschien Larkin Poes von Musik und Presse gleichermaßen gefeiertes Debüt „Kin“ – die beiden Mittzwanziger tauften ihr Erstlingswerk jedoch in der Zwischenzeit nicht nur in „Reskinned“ um, sie unterzogen es auch einer Frischzellenkur und fügten fünf bisher unveröffentlichte Tracks hinzu. So beinhaltet die von Chris Seefried (Fitz and the Tantrums, Lana Del Rey) produzierte 2016er-Version des Original-Albums neue Produktionen von Justin Warfield (She Wants Revenge, Nico Vega) und Wax LTD (Muse, Bon Iver, Miley Cyrus, Maroon 5).

Ich glaube, unsere Fans wird das Album überraschen“, prognostiziert Rebecca im Hinblick auf „Reskinned“. „Unsere
früheren Projekte waren alle irgendwie ‚zurückhaltend‘. Das ist diesmal
nicht so. Wir konnten zum ersten Mal die raue und kantige Atmosphäre
unserer Liveauftritte im Studio einfangen. Wir rocken auf den Gitarren
wie Jungs – warum sollte man das nicht auf dem Album hören? Wir haben
uns richtig ausgetobt“,
erklärt die Sängerin und Gitarristin weiter.

Jetzt bleibt nur noch eine Frage: Wie sind die beiden Schwestern von Larkin Poe
auf den ungewöhnlichen Bandnamen gekommen? Auch das ist leicht
beantwortet: Inspiration war nicht etwa nur die große Begeisterung für
die Poesie Edgar Allen Poes, die beiden Damen sind
tatsächlich mit besagtem Schriftsteller verwandt! Und da sage noch
einer, Kreativität und Leidenschaft seien nicht vererbbar…

Vom 22. – 26. Februar stehen Larkin Poe in Deutschland für Interviews zur Verfügung.

Weitere Infos unter:
http://www.larkinpoe.com/
https://www.facebook.com/larkinpoe

Royal Republic, ROYAL REPUBLIC veröffentlichen neue Single Uh Huh samt Video

Royal Republic
ROYAL REPUBLIC veröffentlichen neue Single “Uh Huh” samt Video
Mit „Uh Huh“ legen die Schweden von Royal Republic bereits die dritte Singleauskopplung aus ihrem aktuellen Album „Weekend Man“ vor, das am Freitag, 26. Februar veröffentlicht wird. Die Aufnahmen zum „Uh Huh“-Video entstanden bei der „The Smallest and Sweatiest Tour Ever“,
die das Quartett Ende des letzten Jahres auf die Bühnen diverser
deutscher Clubs führte. Wie der Clip eindrucksvoll beweist, war der Name
der Tour Programm: Im Video sieht man Adam Grahn und
Co. bei schweißgeladenen Performances vor einer tobenden Menge. Dazu
gibt es gewohnt selbstironisch-bekloppte Lyrics und viel Rock’n’Roll.

Hier gibt es das Video zu „Weekend Man“ zu sehen

Wer
bei solchen Konzertaufnahmen das starke Bedürfnis verspürt, die
Live-Qualitäten der Jungs demnächst wieder selbst auf Herzen und Nieren
zu prüfen, für den gibt es gute Neuigkeiten: Die Viererkombo stattet im
Sommer gleich sechs hiesigen Festivals einen Besuch ab, bevor es im
Herbst auf „Weekend Man“-Tour quer durch Deutschland geht.

„Weekend Man“ ist nach dem 2010er-Werk „We Are The Royal“ und dem 2012er-Nachfolger „Save The Nation“ der dritte Longplayer der Band aus Malmö und entstand in Zusammenarbeit mit den Produzenten Christian Neander und Michael Tibes im Herzen von Kreuzberg in Berlin.

Auf diesen Festivals treten Royal Republic 2016 auf:
24.6.–26.6.16 Scheeßel, Hurricane Festival
24.6.–26.6.16 Neuhausen ob Eck, Southside Festival
10.8.–14.8.16 Eschwege, Open Flair Festival
11.8.–14.8.16 Rothenburg ob der Tauber, Taubertal Festival
11.8.–14.8.16 Püttlingen-Köllerbach, Rocco Del Schlacko
19.8.–21.8.16 Grosspösna/Leipzig, Highfield Festival

The Weekend Man-Tour 2016:
18.11.16 – Stuttgart, Longhorn
21.11.16 – Wiesbaden, Schlachthof
23.11.16 – München, Backstag
24.11.16 – Dresden, Alter Schlachthof
25.11.16 – Berlin, Columbiahalle
26.11.16 – Köln, Palladium
27.11.16 – Hamburg, Grosse Freiheit 36

Weitere Infos unter:
www.royalrepublic.net/
www.facebook.com/royalrepublic/
http://www.universal-music.de/royal-republic/home

Wise Guys, Die Wise Guys hören im Sommer 2017 auf: Wir hatten eine gute Zeit - eine wunderschöne Reise geht zu Ende

Wise Guys
Die Wise Guys hören im Sommer 2017 auf: “Wir hatten eine gute Zeit” – eine wunderschöne Reise geht zu Ende
Wir machen Schluss. Im Sommer 2017 geben wir Wise Guys
unser letztes Konzert. Natürlich in Köln, wo alles begann – vor
gefühlten hundert Jahren. Es ist ein merkwürdiger Gedanke, aufzuhören,
und wir sind im Moment ganz froh, dass es bis dahin noch ein Weilchen
dauert.

Gleichzeitig müssen wir uns bis spätestens Anfang April einen neuen Bass suchen, da unser aktueller Mann Andrea Figallo
aufhört. Wir sind auf einem guten Wege und zuversichtlich, trotz der
doppelten Herausforderung auch diesen Übergang zu meistern.

Bis auf ein Konzert werden alle Konzerte also wie geplant stattfinden. Wir freuen uns sogar darauf! Nur unsere sog. „Totalnacht“ müssen wir leider vom 27. Februar 2016 auf den 8. April 2017 verschieben. Alle Totalnacht-Karten behalten ihre Gültigkeit oder können zurückgegeben werden. Genauere Infos dazu auf wiseguys.de

Wir
dürfen dankbar zurückblicken auf eine Karriere als Deutschlands
erfolgreichste A-cappella-Band aller Zeiten: Ein Echo, fünf goldene
Schallplatten, diverse Top-5-Platzierungen mit unseren Alben (dabei
zweimal Platz 2), ein Weltrekord für das größte A-cappella-Konzert aller
Zeiten, über 15 CDs, mehr als 250 selbstgeschriebene Songs,
YouTube-Hits wie „Deutsche Bahn“, weit mehr als eine Million
Konzertbesucher: All das hätte sich niemand von uns auch nur annähernd
träumen lassen, als wir Mitte der Achtziger Jahre in Köln eine
Schülerband gründeten, die noch nicht einmal einen Namen hatte. 1991
waren wir endgültig zur A-cappella-Band mutiert, und auch der Name „Wise Guys
war etabliert. Seit dem Jahr 2000 waren wir im Schnitt an 105 Abenden
pro Jahr auf der Bühne, im gesamten deutschsprachigen Raum, aber auch in
England, Luxemburg, Frankreich, den USA und Kanada. Wir hatten – und
haben immer noch – eine fantastische und unglaublich erfolgreiche Zeit.

Warum hören wir auf? „Man soll aufhören, wenn es am schönsten ist.“
Wir glauben, dass es besser ist, eine wunderschöne Zeit auch
wunderschön zu beenden, als sie „auströpfeln“ zu lassen. – Anfang des
vergangenen Jahres teilte Eddi, eines der drei noch verbliebenen Gründungsmitglieder der Band, den Kollegen mit, dass er die Wise Guys
spätestens 2017 verlassen werde. Das war grundsätzlich schon lange
klar, er hatte stets gesagt, irgendwann einmal etwas Anderes als „Wise Guys
machen zu wollen. Natürlich war dennoch unklar, in welcher Weise die
anderen damit umgehen würden. Nach mehreren Monaten der Unsicherheit
wurde klar: Jetzt ist der Zeitpunkt, einen gemeinsamen Schlussstrich zu
ziehen und die verbleibende Zeit zu einem fulminanten Abschluss zu
führen.

Einige von uns wollen weiter Musik machen, vielleicht sogar teilweise gemeinsam. Das Kapitel „Wise Guys“,
das unsere Leben seit mindestens zweieinhalb Jahrzehnten geprägt hat,
wollen wir gemeinsam in Harmonie und mit ungebrochenem Enthusiasmus
beenden. Unsere Jubiläumstour, die im Sommer 2016 beginnt und die schon
länger geplant war, wird somit auch zu unserer Abschiedstour. Wir
eröffnen sie mit einem Konzert in Nürnberg am 8.9.2016, danach bringen wir unsere beliebtesten Songs auf die Bühnen in Deutschland, Österreich und der Schweiz – alle Termine unter wiseguys.de/konzerte.
Wir hoffen, dass es eine unvergessliche und fantastische Tour wird. So,
wie es unsere gemeinsame Karriere für uns alle war – und ist.

Weitere Infos und Termine gibt es unter www.wiseguys.de oder www.journalistenlounge.de

Adiam, Adiam präsentiert am 26. Februar ihre Single Quiet Desperation

Adiam
Adiam präsentiert am 26. Februar ihre Single “Quiet Desperation”
Jetzt schon wird Adiam
in den Medien von England über Frankreich bis Skandinavien als
Geheimtipp und als “das nächste große Ding” gehandelt. Lange gab es
keine Künstlerin ihres Formates mehr. Ausgestattet mit Persönlichkeit
und Integrität. Eine Frau, die es mit jeder Faser ihres Körpers liebt
und lebt, Musikerin zu sein. Die eritreisch-schwedische Sängerin und
Songwriterin hat einen kompromisslos eigenen Sound kreiert, ihre
persönlichen und düsteren Texte werden perfekt in Szene gesetzt von Dave Siteks (TV On The Radio, Yeah Yeah Yeahs, Santigold, Little Dragon
uvm.) experimenteller Produktion und meisterhaften Arrangements.
Gemeinsam haben sie eine melancholische und einzigartige Klangwelt
erschaffen, die gleichzeitig fragil und unvorhersehbar erscheint.

„Quiet Desperation“ ist einer der Vorboten zu Adiams Album „Black Wedding“, das im Sommer erscheinen wird, und schon die Opening Line bleibt hängen: „I know that you’ve been fucking. Everybody knows.“
Was folgt ist eine kraftvolle, gleichzeitig melancholische
Up-Tempo-Nummer. Während der Sound schnell und packend ist, geht es in
den Texten um recht komplexe Emotionen. Adiam bezieht sich dabei auf ein
Zitat des amerikanischen Poeten und Philosophen Henry David Thoreau („The mass of men lead lives of quiet desperation“), wenn sie offen und unverschnörkelt ihre Gefühle beschreibt, es geht um Schmerz und Verzweiflung („Can’t hide my desperation. Don’t want the world to know“.), aber auch Selbstvertrauen („It never was my decision to cut you open and watch you bleed“). Es ist diese einzigartige, authentische Art der Interpretation, Adiam zeigt sich tough und gleichzeitig aber auch sehr verletzlich – die diesen Song zu etwas ganz besonderem macht.

Hier das Mood Video zu „Quiet Desperation“ anschauen

Veröffentlichungsplan
Alben
Placebo / Sleeping With Ghosts (Re-Issue) / 19.02.2016
Medina / We Survive / 26. Februar 2016
Schiller / Future / 26. Februar 2016
Royal Republic / Weekend Man / 26. Februar 2016
MEGALOH / Regenmacher / 04. März 2016
Aurora / All My Demons Greeting Me As A Friend /11.03.2016
Niila / Gratitude / 11. März 2016
AnnenMayKantereit / Alles Nix Konkretes / 18. März 2016
Larkin Poe / Reskinned / 18. März 2016
AaRON / We Cut The Night / April 2016
Okta Logue / Diamonds and Dispair / 15. April 2016 (via Virgin Records)
Ruen Brothers / Point Dume / 29. April 2016
Singles
Larkin Poe / Don’t / 19. Februar 2016
Royal Republic / Uh Huh / 19. Februar 2016
Niila / Restless Heart / 26. Februar 2016
Dua Lipa / Be The One (EP) / 26.02.2016
Adiam / Quiet Desperation / 26.02.2016
Klingande feat. Daylight / Losing U / 26. Februar 2016
Frank Turner / Mittens / 04. März 2016
MPN
Singles
Max + Johann / Wenn Du Schläfst / Bemust. 12.02.2016
Adiam / Quiet Desperation / Bemust. 12.02.2016
Alben
Gleis 8 / Endlich / Bemust. 12.02.2016
TV-Termine

Ado Kojo
19.02.2016 / 18:00 Uhr / RTL 2 / Köln 50667

Andreas Bourani
26.02.2016 / 21:15 Uhr / RTL / Die ultimative Chartshow: Die erfolgreichsten Sänger

Bosse
23.02.2016 / 23:30 Uhr / SWR3 / Die Pierre M. Krause Show (Wdh.: 26.02.2016, 02:30 Uhr)

Glasperlenspiel
17.02.2016 / 12:15 Uhr / ARD / ARD Buffet

Gleis 8
17.02.2016 / 17:15 Uhr / ARD / Brisant

Jamie-Lee Kriewitz
25.02.2016 / 20:15 Uhr / ARD / Eurovision Song Contest 2016 – Unser Lied für Stockholm

Luxuslärm
25.02.2016 / 20:15 Uhr / ARD / Eurovision Song Contest 2016 – Unser Lied für Stockholm

Radio Doria
26.02.2016 / 22:00 Uhr / NDR / NDR Talkshow

Schiller
28.02.2016 /16:15 Uhr / arte/Metropolis

Sido
19.02.2016 / 23:00 Uhr / ZDF / Aspekte

The BossHoss
25.02.2016 / 20:15 Uhr / ARD / Eurovision Song Contest 2016 – Unser Lied für Stockholm

alle Medien-Termine im Überblick

alle Medien-Termine im Überblick

Tourtermine

Andreas Bourani

André RieuAaRON
Beatrice EgliElement of Crime

Frank Turner

Glasperlenspiel

Herbert Grönemeyer

JAN DELAY & DISKO No.1

Kraftklub

MoTripOkta Logue
PUR

Radio Doria
Saltatio Mortis

Sarah Connor

SASCHA GRAMMEL

Stefanie Heinzmann

Sunrise Avenue

TocotronicWanda

Wise Guys

Related Posts

Michael Franti Set to Perform on NBC’s “TODAY with Hoda & Jenna”

NLE Choppa “Shotta Flow 5”

Kojey Radical Single “Same Boat”

Foals “Collected Reworks Vol. 1”

Leave a Reply

Your email address will not be published.