English EN German DE Russian RU French FR Ukrainian UK Chinese (Simplified) ZH-CN Portuguese PT Spanish ES

Musik News Deutschland 1. April 2016


Image Label


Image Label

Image Label

Image Label

Image Label

WEEZER

Aprilscherz?
Keineswegs! Am morgigen Freitag veröffentlichen Weezer ihr zehntes
Album, alias das “Weezer (White Album)”. Die Band selbst bezeichnet den
neuen Longplayer liebevoll als L.A. Beach-Album. Und tatsächlich spielt
Kalifornien darin die Hauptrolle.
So
widmen sie ihre aktuelle Single-Auskopplung dem kalifornischen
Nachwuchs: Im Musikvideo zu “California Kids” stellt Frontmann Rivers
Cuomo eindrucksvoll seine Schauspielkunst unter Beweis und spielt
markante Szenen aus den drei vorangegangenen Videos nach –
hier zu sehen.
Im Sommer starten Weezer dann gemeinsam mit
Panic! At The Disco auf großangelegte Nordamerika-Tour. Ob danach auch
wieder Liveshows in Europa geplant sind, steht noch offen. Fest steht
jedoch, musikalisch ist und bleibt auf die kalifornischen Jungs Verlass.

Label
Image Label

Image Label
Image Label

Image Label

MUDCRUTCH

Die
1970 ins Leben gerufene Vorgänger-Formation von Tom Petty & The
Heartbreakers veröffentlichte genau eine Single, bevor die fünf
Bandmitglieder eigene Wege gingen. 2008 feierten Mudcrutch dann mit
ihrem überraschenden Debütalbum ihre plötzliche Wiederauferstehung im
Namen des Rock ’n’ Rolls.
“2”
lautet schlicht der Titel ihres neuen Albums – produziert von Tom
Petty, seinem Bandkollegen Mike Campbell und Produzent Ryan Ulyate – das
am 20. Mai erscheint und einmal mehr ihren altbekannten, aber stets
mitreißenden Countryrock präsentiert.
Einen
ersten Vorgeschmack liefert die neue Single “Trailer”, die bei
Vorbestellung von “2” als sofortiger Download erhältlich ist.
Hier gibt es den Song zu hören. “Trailer” erscheint zum Record Store Day am 16. April als limitierte 7”-Vinyl.

Label
Image Label

Image Label
Image Label

Image Label

Image Label

ANDRA DAY

Am
15. April erscheint in Deutschland das vielversprechende Debütalbum der
zweifach Grammy-nominierten US-Soul-Hoffnung Andra Day. Kein Geringerer
als “Innervisions”-Schöpfer Stevie Wonder entdeckte die
Ausnahmesängerin und stellte sie dem Produzenten Adrian Gurvitz (u.a.
The Bodyguard) vor.
“Cheers To The Fall” heißt ihr 13 Songs starkes Erstlingswerk, eine Art “musikalische Biographie”,
die sich in Folge einer langjährigen Beziehung mit persönlichen Themen
wie Wahrheit, Furchtlosigkeit, Verletzlichkeit, Vergebung und Liebe
befasst.
In der populären US-Talkshow von Ellen DeGeneres performte Andra Day neulich ihre kraftvolle Hit-Single
“Rise Up” und sorgte für absolute Gänsehautstimmung. Am 13. April gibt sie ein exklusives Deutschlandkonzert im Berliner Bi Nuu.

Label
Image Label

Image Label
Image Label

Image Label

Image Label

BLONDE feat CRAIG DAVID

“More
than just a feeling, this is more than just a crush … I ain’t felt
nothin’ like this, like this, no I ain’t felt nothin’ quite like this”
,
singt 2Step-/Garage-Legende Craig David im poppig-melodischen Refrain
der brandneuen Blonde-Single und läutet sein Comeback ein.
Neben
geschmeidigem Feature überzeugt “Nothing Like This” mit einem satten
Retro-Beat, der einmal mehr das außerordentliche Fingerspitzengefühl des
UK-Hitmaker-Duos unter Beweis stellt und vor dem sich auch Altmeister
Artful Dodger verneigen würden –
hier in der Preview zu hören.
Im kürzlich auf Facebook veröffentlichten Teaser-Video bekommen Fans schonmal einen Eindruck davon, wie der Song im Studio entstanden ist.

Label
Image Label

Image Label
Image Label

Image Label

Image Label

CREEPER/VANT

Die
nächsten Tage stehen eindeutig im Zeichen des jungen britischen Punks:
Morgen schon starten die umjubelten UK-Goth-Punker Creeper ihren
Tour-Support von Neck Deep und präsentieren ihre aktuelle EP “The
Stranger”, die in der Szene bereits mächtig Staub aufwirbelte.
Zur Einstimmung gibt es hier
das Video zum Song “VCR” und hier die bevorstehenden
Deutschland-Termine: 01.04. Köln, MTV // 02.04. Hamburg, Headcrash //
04.04. Berlin, Comet // 06.04. Wiesbaden, Kesselhaus // 07.04.
Stuttgart, Kellerclub // 11.04. München, Strom.
Auch VANT bringen hierzulande mit ihrem überragenden, gesellschaftskritischen Grunge-Punk-Rock sowie der aktuellen Single “Fly By Alien” demnächst wieder die Bretter zum Beben: 06.04. Haldern, Haldern Pop Bar // 09.04. Köln, Underground.

Label
Label

TOUR DER WOCHE


Image Label


Image Label

Image Label

Image Label

Image Label

ZAZ

Seit
Jahren verzaubert die Nouvelle-Chanson-Sängerin ZAZ mit ihrer
fantastisch rauchigen Stimme die Massen. Raffiniert verbindet sie
verschiedene musikalische Stile, wie Jazz, traditionellen Chanson und
Pop und besticht durch ihren natürlichen Blues.

2010 feierte sie mit ihrem Multiplatin-Hit “Je veux” den großen
Durchbruch. Ihr letztes Album “Paris” verkaufte sich weltweit über
700.000 Mal und entstand in Zusammenarbeit mit bedeutenden Produzenten,
wie Quincy Jones und John Clayton.

2015 erhielt ZAZ den Echo als
“Beste Künstlerin International Rock/Pop” und spielte in Begleitung der
SWR Big Band auf renommierten Jazz-Festivals, wie dem Schweizer
Montreux. Im Sommer präsentiert sie bei vier Open-Air-Shows hierzulande
ihr aktuelles Programm – ein einzigartiges Erlebnis für jeden
Musikliebhaber:

28.07. Köln, Tanzbrunnen
31.07. Ludwigsburg, KSK Music Open
13.08. Dresden, Junge Garde
15.08. Kiel, Sparkassenarena (Schleswig-Holstein Musik Festival)
16.08. Hamburg, Stadtpark
17.08. Hannover, Parkbühne

Related Posts

Michael Franti Set to Perform on NBC’s “TODAY with Hoda & Jenna”

NLE Choppa “Shotta Flow 5”

Kojey Radical Single “Same Boat”

Foals “Collected Reworks Vol. 1”

Leave a Reply

Your email address will not be published.