English EN German DE Russian RU French FR Ukrainian UK Chinese (Simplified) ZH-CN Portuguese PT Spanish ES

Marlon Roudette veröffentlicht EP “Ultra Love”

Marlon Roudette veröffentlicht EP “Ultra Love”
Marlon Roudette, der Londoner Künstler und Ex-Frontmann des Nummer Eins-Duos Mattafix ist zurück. Der Sohn der Designerin Vonnie Roudette und des Produzenten von Cameron McVey (Massive Attack, Portishead, All Saints, Sugababes und Neneh Cherry) hat schon längst bewiesen, dass er auch als Solo-Künstler an seine Erfolge aus den Mattafix-Zeiten anknüpfen kann. Mit Singles wie „New Age“ aus dem Film „What a Man“ von und mit Matthias Schweighöfer erreichte er Platz 1 der Charts in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Das zugehörige Album „Matter Fixed“ erreichte ebenfalls hohe Chartpositionen. Und die darauf folgenden Singles „Anti Hero (Brave New World)“ und „Hold on Me“ stiegen auch wieder an die Spitze der Airplay-Charts. 2014 wurde dann mit „Electric Soul“‘ sein zweites Album veröffentlicht. Die erste Single daraus, „When the Beat Drops Out“, schaffte abermals den Direkt-Einstieg auf Platz eins der Media-Control-Charts.

Und genau daran hat er mit seinem neuen Sommer Smash-Hit „Ultra Love“ angeknüpft, der am 26. Mai veröffentlicht wurde – mit Ohrwurm-Qualitäten und Hit-Potential wie man es von Marlon eben gewöhnt ist. Marlons Signature-Instrument, die Steel Pan, durfte natürlich wieder nicht fehlen und verbreitet auf Marlons
unnachahmliche Art perfekt Urlaubsstimmung und Partyfeeling. Das blieb
nicht ohne Folgen, denn im Airplay hat sich die Nummer inzwischen bis
auf #52 hochgespielt (mit einem new entry auf #29) und auch in
sämtlichen Streaming-Charts sichert sich die Single ihren Platz: #138
iTunes Overall-Charts, #49 iTunes Pop-Charts, #39 Shazam und #5 der
Shazam Future Hits-Charts. Und so folgt nun die Veröffentlichung der EP
mit weiteren Remixen dieser relaxten Sommer-Nummer:

1. Ultra Love (Original Version)
2. Ultra Love (Andrelli Remix)
3. Ultra Love (Tough Love Remix)
4. Ultra Love (Stadic Remix)

Außerdem sind folgende Radio-Festivaltermine bestätigt:

29.07.    Gifhorn, Stars@NDR2
25.08.    Leipzig, RTL „Stars For Free“
26.08.    Berlin, RTL „Stars For Free“
27.08.    Magdeburg, Radio Brocken „Stars For Free“
09.09.    Hannover, Antenne Niedersachsen „Stars For Free“

http://www.marlonroudette.de/
https://www.facebook.com/marlonroudette

Related Posts

Michael Franti Set to Perform on NBC’s “TODAY with Hoda & Jenna”

NLE Choppa “Shotta Flow 5”

Kojey Radical Single “Same Boat”

Foals “Collected Reworks Vol. 1”

Leave a Reply

Your email address will not be published.