English EN German DE Russian RU French FR Ukrainian UK Chinese (Simplified) ZH-CN Portuguese PT Spanish ES

MAECKES kündigt neues Album “Tilt” für den 21.10. an

Maeckes, MAECKES kündigt neues Album Tilt für den 21.10. an

Maeckes
MAECKES kündigt neues Album “Tilt” für den 21.10. an
†il† ist das Gefühl wenn nichts mehr geht. Tilt
ist die Stagnation, der Moment an dem alle Gesetze nicht mehr gelten,
in dem die Kugel im Flipper unbeeinflusst nach unten rollt. Man nicht
mehr eingreifen kann, weil man davor zu stark eingegriffen hat. Tilt ist die Ohnmacht. Tilt
ist aber auch das Gefühl, wenn man genug hatte, wenn alle Kanäle voll
sind, wenn man die gesittete Haltung aufgibt und völlig ausflippt. Tilt ist das neue Album von Maeckes. Tilt ist außerdem das erste Maeckes-Band-Album. Produziert wurde es komplett von Maeckes, Tristan Brusch und Äh, Dings.

Der Kosmos um Maeckes war schon immer sehr
verschleiert. Oftmals von Umwegen und Irrwegen geprägt,
Graustufenregenbögen, einer Traurigkeit und der bewusst komplizierteren
Lösung. Maeckes hat, wie bei all seinen bisherigen
Releases, ein sprachliches Labyrinth um sich herum gebaut. Er hatte in
dieser Labyrinth-Welt immer schon seine Hörer, trotzdem hat er sie
selten an sich herangelassen. Tilt beinhaltet den Schlüssel zu seiner Welt. Der Zugangscode zu Maeckes.

Tilt handelt vom Tod, von der Suche nach der Liebe bzw. vom Überwinden der Unliebe. Tilt ist beängstigend ernst, zuweilen auch sehr traurig. Gleichzeitig aber wunderschön, streckenweise gar komisch und haltgebend.

Maeckes‘ Album ist erwachsen und aufgeräumt.
Kompliziert, verschroben, ironisch, zynisch und herzergreifend. Das
Vehikel dafür ist musikalischer und zugänglicher geworden. Maeckes hat keine Angst davor er selbst zu sein. Er hat die Songs geschrieben, die er immer schon schreiben wollte. Für ihn ist Tilt ein
musikalischer Befreiungsschlag. Es ist schön, für einen Moment lang,
seine wahre Persönlichkeit zu entdecken. Das Album ist für Maeckes eine Abrechnung mit Gewesenem und ein Aufbruch nach vorne.

Es gibt leider noch keine Möglichkeit in das neue Album rein zu hören, aber dem renommierten Schriftsteller und Internetheld Casper Kelly*
wurde diese Ehre zuteil. Er hat sich das Album vorab angehört und wer
es vor Spannung nicht aushält und sich ein erstes Bild machen möchte,
findet hier seine Rezension zu allen Tracks.

*Casper Kelly spricht kein Deutsch und hatte teuflischen Spaß dabei zu erraten, wovon die Songs handeln.

Weitere Infos unter:
http://www.maeckes-musik.de/

Related Posts

Michael Franti Set to Perform on NBC’s “TODAY with Hoda & Jenna”

NLE Choppa “Shotta Flow 5”

Kojey Radical Single “Same Boat”

Foals “Collected Reworks Vol. 1”

Leave a Reply

Your email address will not be published.