English EN German DE Russian RU French FR Ukrainian UK Chinese (Simplified) ZH-CN Portuguese PT Spanish ES

Folxtanz-Szenen im Wandel

Folxtanz-Szenen im Wandel
Eine neue “VolksTanzSzene” ist im Werden. Das ist bei den Mit-machFesten, bei denen jeder alles mitmachen kann – Tanzen – Musi-zieren – Singen – Workshops – Sessions – selbst Anbieten.
Die VolkstanzSzene, die Internationale TanzSzene und die Mitmach-Folk-Szene begegnen sich bei den BurgenFesten auf Burg Rieneck und Burg Ludwigstein und den HofFesten in der MŸhle bei Schrat und Usch und dem RabHof bei Hedo.
Bis vor einigen Jahren wurden von deutschen TŠnzen auf den Burg- und HofFesten nur einige getanzt. Das hat sich geŠndert. Jetzt werden davon von mehr als der HŠlfte viele gekonnt – vom KrŸzkšnig Ÿber den Zwiefachen bis zum RheinlŠnder und LŠndler. Das hat dazu gefŸhrt, da§ mehr und mehr der JŸngeren + Mobileren aus der deutschen VolkstanzSzene interessiert sind, sich bei den Festen einzubringen, darunter vielfach auch die Tanzgruppenleiter selbst.
Mitglieder und Tanzmeister aus internationalen Tanzkreisen sind schon seit Jahren dabei. In einigen Gegenden zwischen Mainz, Aa-chen Kiel und, Dresden und Jena sind die Feste so beliebt, da§ meh-rere regelmŠ§ig gemeinsam anreisen.
Die noch reisefreudigere MitmachSzene ist seit langem wechselnd dabei. Und aus vielen der “KlŸngel um die MitmachBands” gehšren seit Jahren viele dazu.
Die Freundschaften untereinander wachsen von Fest zu Fest. Und die QualitŠt ist bei mehreren Workshops mit guten Tanzmeistern oft besser, als in vielen der wšchentlichen “Hausfrauen-Tanzkreise” in den StŠdten. Es ist meist nicht mehr zu erkennen, wer aus welcher Szene kommt, vielleicht am Festabend hier und dort an den Tanzschuhen, der festlichen Kleidung, einigen Trachten?
Den Ton geben auf den BurgenFesten die BigBandMusikanten an. Und da hat sich viel getan. Um Marianne, Atti und Ecki gruppieren sich die Musikanten und Ÿben beim BigBandWorkshop. Andere Tanzmeister holen sich einige Musiker zusammen, um auch ihre TŠnze mit Livemusik besser als mit Konserve bringen zu kšnnen.
Ziel und AtmosphŠre der Feste bringen von mal zu mal Innovatio-nen, die die Feste immer wieder neu und spannend machen und die Teilnehmer mit Wiedersehensfreude und Freundschaften binden.
Musikalisch verbindend ist die BigBandMappe mit ihren 4 Teilen:
BigBand – Kontras – Skan – Lieder – Sessions. Alles ist jetzt in einer Mappe zusammengefa§t mit ca. 200 Seiten und kann fŸr 14 Tage zu DM 5,- Versandkosten ausgeliehen werden, mu§ allerdings binnen dieser Zeit wieder zurŸckkommen.
Mit diesem Repertoire sind auch die HaupttŠnze der verschiede-nen Szenen musizierbar. Und die Tanzmeister bringen die Noten zu- µ Wandel > ‘
­sŠtzlicher Tanz-, Singe-+Musizier-Highlights + Renner mit.
Dadurch ist ein “aktives AllRound” erlebbar, das sonst auf ande- ren Ebenen noch nicht so sehr erkennbar ist.
Dadurch, da§ die meisten der Teilnehmer gern tanzen, singen + musizieren (oder es zumindest gern kšnnen wŸrden) und damit eine Šhnliche Einstellung zu diesen Schwerpunkten der Lebensfreude ha-ben, ist ein Grundkonsens als gemeinsames Ziel gegeben, der die Integration von “Neuen” leicht macht, die die Burg- und Hof-Feste endlich gefunden haben.
Manche sind nun angefangen, auch in hšherem Alter selbst ein Instrument zu @ÿÿ
Szenen im Wandel (608) Auch Sammelthemen
Eine neue “VolksTanzSzene” ist im Werden. Das ist bei den Mit-machFesten, bei denen jeder alles mitmachen kann – Tanzen – Musi-zieren – Singen – Workshops – Sessions – selbst Anbieten.
Die VolkstanzSzene, die Internationale TanzSzene und die Mitmach-Folk-Szene begegnen sich bei den BurgenFesten auf Burg Rieneck und Burg Ludwigstein und den HofFesten in der MŸhle bei Schrat und Usch und dem RabHof bei Hedo.
Bis vor einigen Jahren wurden von deutschen TŠnzen auf den Burg- und HofFesten nur einige getanzt. Das hat sich geŠndert. Jetzt werden davon von mehr als der HŠlfte viele gekonnt – vom KrŸzkšnig Ÿber den Zwiefachen bis zum RheinlŠnder und LŠndler. Das hat dazu gefŸhrt, da§ mehr und mehr der JŸngeren + Mobileren aus der deutschen VolkstanzSzene interessiert sind, sich bei den Festen einzubringen, darunter vielfach auch die Tanzgruppenleiter selbst.
Mitglieder und Tanzmeister aus internationalen Tanzkreisen sind schon seit Jahren dabei. In einigen Gegenden zwischen Mainz, Aa-chen Kiel und, Dresden und Jena sind die Feste so beliebt, da§ meh-rere regelmŠ§ig gemeinsam anreisen.
Die noch reisefreudigere MitmachSzene ist seit langem wechselnd dabei. Und aus vielen der “KlŸngel um die MitmachBands” gehšren seit Jahren viele dazu.
Die Freundschaften untereinander wachsen von Fest zu Fest. Und die QualitŠt ist bei mehreren Workshops mit guten Tanzmeistern oft besser, als in vielen der wšchentlichen “Hausfrauen-Tanzkreise” in den StŠdten. Es ist meist nicht mehr zu erkennen, wer aus welcher Szene kommt, vielleicht am Festabend hier und dort an den Tanzschuhen, der festlichen Kleidung, einigen Trachten?
Den Ton geben auf den BurgenFesten die BigBandMusikanten an. Und da hat sich viel getan. Um Marianne, Atti und Ecki gruppieren sich die Musikanten und Ÿben beim BigBandWorkshop. Andere Tanzmeister holen sich einige Musiker zusammen, um auch ihre TŠnze mit Livemusik besser als mit Konserve bringen zu kšnnen.
Ziel und AtmosphŠre der Feste bringen von mal zu mal Innovatio-nen, die die Feste immer wieder neu und spannend machen und die Teilnehmer mit Wiedersehensfreude und Freundschaften binden.
Musikalisch verbindend ist die BigBandMappe mit ihren 4 Teilen:
BigBand – Kontras – Skan – Lieder – Sessions.

Related Posts

Michael Franti Set to Perform on NBC’s “TODAY with Hoda & Jenna”

NLE Choppa “Shotta Flow 5”

Kojey Radical Single “Same Boat”

Foals “Collected Reworks Vol. 1”

Leave a Reply

Your email address will not be published.