English EN German DE Russian RU French FR Ukrainian UK Chinese (Simplified) ZH-CN Portuguese PT Spanish ES

Die ultimative Südstaaten Musik- und Kulturreise! „The Americana Country Music Tour“ führt vom 4. bis 17. April 2019 in fünf US-Bundesstaaten!

Die
ultimative Südstaaten Musik- und Kulturreise! 

„The
Americana Country Music Tour“
führt vom 4. bis 17. April
2019 in fünf
US-Bundesstaaten
auf den Spuren von Musiklegenden wie Johnny
Cash, Chuck Berry oder Elvis Presley. Die zweiwöchige Busrundreise
mit kompetenter und fachkundiger deutscher Reiseleitung steht allen
Country Music Fans offen! Eine faszinierende Reise in die
Vergangenheit und Gegenwart der Musik Amerikas, eine weiteres
Reisehighlight, welches das Herz eines jeden Musikfan höher schlagen
lässt!

Als
oft nachgefragte Fortsetzung der Bluegrass Country Tour von 2015
führt diese Tour jetzt erstmals auch in die Hochburg der Country
Music Shows, in die malerischen Ozark Mountains, nach BRANSON,
Missouri!
Wir sind auf dem AMERICANA MUSIC
TRIANGLE unterwegs auf den Spuren von Country,
Bluegrass, Blues und Rock`n`Roll. Das Americana Music Dreieck ist
die größte Musikregion der Welt, die Wiege der amerikanischen
Musik. Country Music, Bluegrass, Rock ‘n’ Roll und der Blues haben
hier ihre Wurzeln und wir sind mittendrin! 

Die achte gemeinsame Reise
von American Music Tours (www.americanmusictours.com)
und den Country & Western Friends Koetz 1982 e.V.
(www.cwf-koetz.de) führt von
Nashville, der Country Music Hauptstadt Amerikas (mit Country Music
Hall of Fame, Grand Ole Opry Saturday Night!, RCA Studio B,
Grabstätten von Johnny & June in Hendersonville) in den
Bluegrass State Kentucky. Über Rosine, KY. (Geburtstort und
Grabstätte von Bill Monroe) geht die Reise nach Owensboro, KY. Hier
wurde vor kurzem das neue Int’l Bluegrass Music Museum mit Hall of
Fame eingeweiht und die Gruppe wird dort nach 2015 wieder mit allen
Ehren empfangen werden. Die nächste Station der Reise ist St.
Louis, Missouri, die Heimat von Chuck Berry mit dem berühmten
Gateway Arch, dem „Tor zum amerikanischen Westen“ . Weiter
entlang der Great River Road führt die Route nach Hannibal (hier
lebte Schriftsteller Mark Twain) in die Hauptstadt des Bundesstaates
Illinois, Springfield, Wohnort von Präsident Abraham Lincoln. Auf
der „Mother Road“, der legendären „Route 66“ die ihren
Ursprung in Springfield hat, geht es weiter in die Ozark Mountains
nach Branson, Missouri. Diese Kleinstadt bietet ein riesiges
Unterhaltungsangebot mit vielen Musiktheatern und -shows und viele
landschaftliche Naturschönheiten. Von Missouri geht es weiter nach
Kingsland/Dyess, Arkansas, dem Geburtsort vn Johnny Cash, der hier
seine Kindheit verbracht hat. Der krönende Abschluss der Tour endet
in Memphis, Tennessee, der Heimat des Blues und Geburtsort des
Rock`n`Roll. Natürlich ist auch der Besuch des SUN Recording Studio
und Elvis’ Graceland im Programm enthalten. Musikstudios, Museen,
Music Halls of Fame, und täglich Live Music in den berühmtesten
Honky Tonks und Country Joints: es wird nichts ausgelassen auf dieser
Tour und wie immer sind weitere Überraschungen nicht ausgeschossen!

Weitere
Informationen über den genauen Reiseverlauf, Preise und Leistungen
(Linienflüge Frankfurt-Nashville/Memphis-Frankfurt, 12
Übernachtungen mit Frühstück, Busrundreise und deutschsprachige
örtliche Reiseleitung, Besichtigungen und alle Eintrittsgelder lt.
Programm) sowie Anmeldungen unter www.americanmusictours.com

Text
und Bilder von Peter Wroblewski

Related Posts

Michael Franti Set to Perform on NBC’s “TODAY with Hoda & Jenna”

NLE Choppa “Shotta Flow 5”

Kojey Radical Single “Same Boat”

Foals “Collected Reworks Vol. 1”

Leave a Reply

Your email address will not be published.