English EN German DE Russian RU French FR Ukrainian UK Chinese (Simplified) ZH-CN Portuguese PT Spanish ES

Deutsche Grammophon startet Feierlichkeiten zum 120. Geburtstag mit historischem multikulturellem Konzert

Deutsche Grammophon startet Feierlichkeiten zum 120. Geburtstag mit historischem multikulturellem Konzert

Erstes Konzert mit klassischer Musik in Pekings verbotener Stadt seit 1998
Aufführungen von Daniil Trifonov, Shanghai Symphony Orchestra und dem Dirigenten Long Yu

Live-Stream für das chinesische und weltweite Publikum von Netease Cloud Music und Youtube, aufgenommen von mehr als 20 Fernsehsendern in aller Welt

Peking, Mittwoch, am 10. Oktober 2018: Deutsche
Grammophon, Teil der Universal Music Group, startete heute Abend auf
eindrucksvolle Weise die Feierlichkeiten zum 120. Jubiläum des Labels
(DG120) mit einem triumphalen Galakonzert in Pekings Verbotener Stadt,
die zum Weltkulturerbe der UNESCO zählt.

Weltweit berühmte Interpreten vermittelten bei diesem außergewöhnlichen
Ereignis die Kraft und Schönheit der klassischen Musik. Das Konzert fand
vor dem Kaiserlichen Ahnentempel, dem Taimiao, für ein geladenes 
Publikum von 1200 chinesischen und internationalen Persönlichkeiten
statt. Dirigent Long Yu und Pianist Daniil Trifonov standen bei der an
diesem Ort höchstrangigen klassischen Live-Veranstaltung seit über 20
Jahren an der Spitze eines multikulturellen Programms von Künstlern der
Deutschen Grammophon.

Frank Briegmann, President & CEO Universal Music Central Europe und
Deutsche Grammophon: „Die Deutsche Grammophon ist und bleibt eine
Weltmarke. Und so präsentierte sie sich auch auf dem Eröffnungskonzert
ihrer 120-Jahr-Feierlichkeiten in der Verbotenen Stadt in Peking:
international und in jeder Beziehung der Perfektion verpflichtet. Die
zahlreichen herausragenden Künstler haben wieder einmal gezeigt, welche
Kraft die klassische Musik besitzt und dass sie damit die Menschen in
jedem Land der Welt begeistert. Ich danke den Künstlern, dem Team und
allen unseren Partnern für diesen unvergesslichen Abend.”

Das DG120-Galakonzert bildete den Auftakt zu einer einjährigen Reihe von
globalen Veranstaltungen, Neuveröffentlichungen und einem
Digitalisierungsprojekt des  historischen Archivs des Labels. Es
erreichte ein gewaltiges weltweites Publikum durch simultane
Live-Streams in YouTubes 360° Virtual Reality und Standard-Formaten.
Chinas führende Firma für Internet-Technik und Streamingdienste NetEase
Cloud Music bietet ab morgen, Donnerstag, den 11. Oktober 2018, einen
zeitversetzten Live-Stream. Fernsehzuschauer in China können das
Ereignis am Sonntag, den 14. Oktober, erleben, wenn der Art and Culture
Channel von SMG das gesamte Konzert zur besten Sendezeit ausstrahlt (19
Uhr bzw. 23 Uhr chinesischer Standardzeit). Fernseh- und Kinofassungen
der Veranstaltung werden koproduziert von C Major Entertainment, einem
Unternehmen, das international tätig ist in Vertrieb und Marketing von
Musikprogrammen. Übertragungen im Fernsehen und in Kinos sind weltweit
in den kommenden Wochen und Monaten geplant, unter anderem in
Österreich, Frankreich, Deutschland, Italien, Polen, Russland, Spanien,
der Schweiz und Großbritannien sowie in Hongkong und Südamerika.

»Das Konzert war unvergesslich«, sagt Dr. Clemens Trautmann, Präsident
von Deutsche Grammophon. »Sein historischer Charakter wurde noch
verstärkt durch den legendären Ort vor dem Kaiserlichen Ahnentempel und
den Mauern der Verbotenen Stadt. Diese beeindruckenden Gebäude
entsprachen den herrlichen Klängen des Shanghai Symphony Orchestra, der
Wiener Singakademie und der internationalen Riege von Solisten unter der
Leitung von Long Yu, der dort als erster chinesischer Dirigent
überhaupt auftrat.«

Trautmann fügt hinzu: »Wir wollten ein klares Zeichen setzen im Hinblick
auf das Traditionsbewusstsein des Gelben Labels, seinem wahrhaft
internationalen Denken und seinem Vorstellungsvermögen von der Zukunft
der klassischen Musik, einer Vision, die dem Wunsch Rechnung trägt nach
kultureller Zusammenarbeit und Teilhabe an dieser Kunstform in China,
Südostasien und der ganzen Welt. Wir danken unseren Partnern und großen
Sponsoren, die dazu beigetragen haben, ein bedeutendes kreatives Konzept
zu verwirklichen. Ich kann mir keinen vielversprechenderen Auftakt
unseres DG120-Programms vorstellen oder einen besseren Weg, neue Zuhörer
anzusprechen.«

Das Jubiläumskonzert von Deutsche Grammophon war die erste Veranstaltung
dieser Art am Taimiao, seit Zubin Mehta dort vor 20 Jahren eine
Aufführung von Puccinis Turandot leitete, die weltweite
Aufmerksamkeit fand und dazu beitrug, dass Peking als Ort der
Olympischen Spiele 2008 gewählt wurde. Das heutige Konzert und seine
bahnbrechenden Online-Übertragungen fanden ein begeistertes Echo in den
sozialen Medien. Das Gemeinschaftsprojekt wird eine vergleichbare
globale Wirkung erzielen, wenn chinesische Künstler ihre Kreativität mit
dem Rest der Welt teilen und so ihre Reichweite vergrößern.

Gebannt folgte das Publikum Daniil Trifonovs Aufführung des
Klavierkonzerts Nr. 2 von Rachmaninoff. Der virtuose russische Pianist,
der zu den führenden DG-Künstlern der jüngeren Generation zählt und
Mitglied des internationalen Musikerteams dieses Abends war, wurde
begleitet vom Shanghai Symphony Orchester unter Leitung von Long Yu.

Long Yu und sein Orchester boten eine packende Interpretation von Carl Orffs Carmina Burana.
Ihre Partner waren der gemischte Erwachsenenchor der Wiener
Singakademie, der Shanghai Spring Children’s Choir sowie die Solisten
Aida Garifullina, Toby Spence und Ludovic Tézier aus Russland,
Großbritannien und Frankreich. Das Programm begann mit einem
Streicherarrangement von Liu Tianhuas Enchanted Night, es folgte »November« aus Memoryhouse
– einem wegweisenden neoklassischen Werk von Max Richter, dem führenden
Komponisten der Gegenwart – mit der norwegischen Geigerin Mari
Samuelsen und dem Shanghai Symphony Orchestra.

Kuke Music, Titelsponsor des DG120-Konzerts in der Verbotenen Stadt und
nunmehr seit über zehn Jahren im Bereich der klassischen Musik und
Pädagogik tätig, ist im Begriff, sein Engagement für klassische Musik in
China zu erweitern. »All die harte Arbeit und Planung wurden heute mit
einem sensationellen Konzert belohnt«, sagte Yu He, Gründer und
Präsident der Website. »Ebenso wie Deutsche Grammophon sind wir
entschlossen, die nächste Generation von Liebhabern klassischer Musik in
China heranzubilden und Hörer jeder Altersgruppe und Herkunft an dieser
einzigartigen Kunstform teilhaben zu lassen.«

Der international renommierte Pianist Lang Lang schickte seine
Glückwünsche: »Während mein Label sein Jubiläum in meinem Heimatland
feiert, wünsche ich ihm viel Erfolg. Ich freue mich darauf, in einem
Monat neben Anne-Sophie Mutter an der Geburtstagsfeier im Haus der
Deutschen Grammophon in Berlin teilzunehmen.«

Zhu Yiwen, Geschäftsführender Direktor von NetEase Cloud Music, dem
alleinigen Online-Video-Streaming-Partner für das DG120-Galakonzert in
China, kommentiert: »NetEase Cloud Music steht ganz im Dienst der
Promotion hochklassiger digitaler Musik. Es ist uns eine Ehre, mit
Deutsche Grammophon, dem renommierten Klassiklabel der Universal Music
Group, bei diesem ganz besonderen Anlass zusammenzuarbeiten und eine so
bedeutende globale Veranstaltung klassischer Musik über unseren
Online-Video-Streamingdienst dem Publikum in China zugänglich zu machen.
Wir freuen uns zudem über die Möglichkeit, weiterhin für klassischen
Musikunterricht zu werben und die Entwicklung digitaler Musik auf dem
chinesischen Markt zu fördern.«

Sunny Chang, Vorsitzender und Geschäftsführer von Universal Music Group
China, lobte die Teams, die mit der Eröffnungsveranstaltung von DG120
befasst waren: »Dieses atemberaubende Konzert war das Ergebnis
internationaler Zusammenarbeit«, erklärt er. »Es machte deutlich, was
erreicht werden kann, wenn Menschen unterschiedlicher Kulturen
zusammenarbeiten, um eine gemeinsame Vision zu verwirklichen. Die
Entscheidung von Deutsche Grammophon, ihr Jubiläumsjahr in Peking zu
beginnen, unterstreicht ihr Engagement, die Verbreitung klassischer
Musik in China und ganz Südostasien weiterzuentwickeln, wo es bereits
ein großes, begeistertes junges Publikum gibt. Heute Abend konnten
Hunderttausende Fans ein wunderbar reichhaltiges und vielfältiges
Programm erleben. Diese wichtigen Beziehungen ebnen den Weg, um einer
neuen Generation von Musikliebhabern auf der ganzen Welt noch mehr
klassische Musiker aus China vorzustellen.«

Das Taimiao-Konzert von Deutsche Grammophon stand am Beginn einer
beispiellosen, überaus ambitionierten internationalen Agenda, die
bestimmt ist, das reiche Erbe, die aktuellen Innovationen und künftigen
Pläne des Gelben Labels bekannt zu machen. Das ein Jahr laufende
DG120-Jubiläumsprogramm, das mit globaler Unterstützung von Google Arts
& Culture und der Volkswagen AG präsentiert wird, bietet neu
digitalisierte seltene Aufnahmen aus dem Archiv (Das Schellack-Projekt),
neue Alben, überragende Aufführungen, internationale klassische
Clubabende der Yellow Lounge und umfassende Online-Präsenz. Das heutige
Gala-Event, organisiert vom Pekinger Mingxun Communications Consultants
Co., Ltd., wurde zusammen mit dem Titelsponsor, der chinesischen
Digitalplattform Kuke Music, und in Partnerschaft mit der Firma für
hochwertige Uhren und Schmuck Chopard präsentiert.

Caroline Scheufele, Künstlerische Direktorin und Ko-Präsidentin von
Chopard, sagt, es sei eine Ehre als Partner von DG120 zu arbeiten. Der
Schweizer Hersteller von Luxusuhren und Schmuck teile das Engagement von
Deutsche Grammophon für höchste künstlerische Schönheit. »Diese
Qualitäten waren in Perfektion beim heutigen Konzert zu sehen und zu
hören. Es vereinte die Kraft großer Musik, die Gegenwart großer
Architektur und die Begeisterung, an einem globalen Ereignis
teilzunehmen, und war nicht nur ganz außerordentlich, sondern steigerte
das Lebensgefühl. Was für ein glorreicher Start ins Jubiläumsjahr der
Deutschen Grammophon! Chopard hat sich immer für die Kunst und die
klassische Musik eingesetzt, denn wir teilen dieselben Werte der
Leidenschaft, Qualität und Evokation von Emotionen.«

http://www.deutschegrammophon.com

#DG120

Über Deutsche Grammophon

Deutsche Grammophon gehört seit ihrer Gründung 1898 zu den
renommiertesten Namen in der internationalen Klassikszene. Sie steht
seit jeher für höchsten Standard in Bezug auf künstlerische Fähigkeiten
und Klangqualität. Als Heimat der größten Künstler aller Zeiten ist das
berühmte Gelbe Label ein Leitstern für Musikliebhaber in der ganzen
Welt, die nach überragenden Aufnahmen und Interpretationen suchen.

Zum gegenwärtigen Künstlerteam der Deutschen Grammophon zählen einige
der angesehensten klassischen Musiker wie Anne-Sophie Mutter, Anna
Netrebko, Martha Argerich, Daniel Barenboim, Hélène Grimaud, Evgeny
Kissin, Lang Lang, Murray Perahia, Maurizio Pollini, Grigory Sokolov,
Daniil Trifonov, Krystian Zimerman, Gustavo Dudamel, Andris Nelsons,
Yannick Nézet-Séguin, Elina Garanca, Bryn Terfel, Rolando Villazón und
Max Richter. Zudem bietet der Katalog des Labels das künstlerische
Vermächtnis ganzer Generationen von Dirigenten und enthält Aufnahmen von
vielen der besten Künstler in der Geschichte der klassischen Musik,
darunter Claudio Abbado, Leonard Bernstein, Pierre Boulez, Herbert von
Karajan, Carlos Kleiber, Vladimir Horowitz, Mstislaw Rostropowitsch und
Andrés Segovia. Im ständigen Bemühen, neues Repertoire zu erschließen,
fördert Deutsche Grammophon darüber hinaus eine Vielzahl verschiedenster
populärer Künstler unserer Zeit.

Deutsche Grammophon ist Teil der Universal Music Group, der weltweit
führenden Gesellschaft für musikalische Unterhaltung. Weiteres dazu auf:

http://www.deutschegrammophon.com

Über Kuke

Kuke Music, Titelsponsor des DG120-Konzerts in der Verbotenen Stadt, ist
nunmehr seit über zehn Jahren im Bereich der klassischen Musik und
Musikerziehung tätig.

Über Chopard

Chopard, Schöpfer von Emotionen seit 1860

Seit ihrer Gründung 1860 pflegt die Firma Chopard, jetzt Eigentum der
Familie Scheufele und von ihr geleitet, ihr Vermächtnis von
überlieferten Fähigkeiten und traditionellem Handwerk durch die
Herstellung von Uhren und Schmuck mit einer Aura zeitgenössischen
Charmes, gleichbedeutend mit Emotionen. Getragen von einer entschieden
positiven Weltsicht, vertritt die Firma durch ihre Kreationen drei
wichtige Werte: exzellente handwerkliche Arbeit, garantiert durch die
Anstrengungen leidenschaftlicher Kunsthandwerker, die alle Experten in
ihrem jeweiligen Fach sind; reiche, vielfältige Kreativität, die es
erlaubt, dass jeder in den Kollektionen des Hauses etwas findet, das zu
seinem Wesen passt; und schließlich eine ethische Grundhaltung. Im Sinne
einer Zeit, in der Hersteller von Luxusgütern die Pflicht haben,
verantwortlich und nachhaltig zu arbeiten, wird seit Juli 2018 in der
gesamten Uhren- und Schmuckproduktion von Chopard nur ethisch gewonnenes
Gold verwendet.

Chopard war stets stolzer Partner von klassischen Musikveranstaltungen
in aller Welt. Der Tenor José Carreras und die Sopranistin Anna Netrebko
sind eng mit der Familie Scheufele befreundet und seit vielen Jahren
Markenbotschafter des Hauses.

Über NetEase Cloud Music

NetEase Cloud Music, gegründet im April 2013, ist ein Streamingdienst,
der es den Nutzern erlaubt, nach Musik zu suchen und sie zu hören. Mit
mehr als 400 Millionen Nutzern und der schnellsten Wachstumsrate in
China, ist NetEase Cloud Music zu einer der beliebtesten musikalischen
Streaming-Plattformen des Landes geworden.

https://music.163.com

Related Posts

Michael Franti Set to Perform on NBC’s “TODAY with Hoda & Jenna”

NLE Choppa “Shotta Flow 5”

Kojey Radical Single “Same Boat”

Foals “Collected Reworks Vol. 1”

Leave a Reply

Your email address will not be published.