English EN German DE Russian RU French FR Ukrainian UK Chinese (Simplified) ZH-CN Portuguese PT Spanish ES

Dänemarks Superstar AURA präsentiert ihr neues Album “Can’t Steal The Music”

Dänemarks Superstar AURA präsentiert ihr neues Album “Can’t Steal The Music”

AURA ist Dänemarks derzeit erfolgreichste Popmusikerin. Mit ihrem neuen Album „Can‘t Steal the Music“ etabliert sich die Künstlerin auch als Produzentin und beschreitet musikalisch, stimmlich und textlich neue Wege:
„Die neuen Songs halfen mir, meinen Kopf wieder frei zu bekommen und
meine Leidenschaft fürs Leben, mein inneres Feuer, wieder anzufachen.
Die Musik ist ungeschliffen, sie steckt voller Wut, Hoffnung und
Schönheit und ist dabei gleichzeitig zart und zerbrechlich. Sie erzählt
die Geschichte meines Lebens.“

Noch dazu glänzt AURAs
kraftvolle Stimme mit unglaublichem Nuancenreichtum. Im Gegensatz zu
anderen Sängern und Sängerinnen, die sich ganz in die Hände ihrer
Produzenten begeben und nach deren Ermessen formen lassen, hat AURA
das nötige Talent und die ungebremste Energie, um alles selbst zu
machen. So gehen Lob und Erfolg an ihre Adresse, während sie Rückschläge
und die weniger angenehmen Seiten des Ruhms als Herausforderungen
betrachtet.

2008 landete die zierliche und selbstbewusste
Musikerin mit dem eleganten Modegespür und der Schwäche für schöne
Schuhe ihren ersten Nummer-1-Hit in Deutschland: „I Will Love You Monday“ erreichte Platinstatus, und das dazugehörige Video wurde bereits mehr als 80 Millionen Mal in den sozialen Netzen angesehen. Drei Jahre später begeisterte AURA erneut ganz Deutschland und kam mit „Geronimo“ zum zweiten Mal auf Platz 1 der Charts.

Auf ihrem neuen Album „Can‘t Steal the Music“ präsentiert AURA
ein berauschendes Kaleidoskop an Stilen und Produktionstechniken. Die
sechzehn neuen Songs, jeder davon sehr persönlich, hat sie an Klavier
und Gitarre komponiert.

Das Video zu “Can’t Steal The Music” gibt es hier zu sehen

Related Posts

Michael Franti Set to Perform on NBC’s “TODAY with Hoda & Jenna”

NLE Choppa “Shotta Flow 5”

Kojey Radical Single “Same Boat”

Foals “Collected Reworks Vol. 1”

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *