English EN German DE Russian RU French FR Ukrainian UK Chinese (Simplified) ZH-CN Portuguese PT Spanish ES

COUNTRY & WESTERN FRIENDS KÖTZ 1982 e.V. Country Music Termine

COUNTRY & WESTERN FRIENDS KÖTZ 1982 e.V. und das Kulturamt der Stadt Langenau laden am Freitag, den 20. Mai 2011 ab 20 Uhr zu Live Bluegrass Musik nach 89129 Langenau bei Ulm ein. Im Pfleghofsaal spielen Redgrass (CAN).


Von der Westküste Kanadas, aus Vancouver, kommt das Trio “Redgrass”, das Bluegrass- und Old-Time-Music in einer großen Bandbreite anbietet, wobei offensichtlich die Harmonien der Brother-Duets aus den 30er und 40er Jahren Pate gestanden haben. Der “High Lonesome Sound” im Trio Gesang mit virtuoser Instrumentalbegleitung auf Banjo, Mandoline, Gitarre und Bass verbunden mit rasanten Up-Tempo-Songs, einem starken Bluesfeeling und einer witzigen Bühnenpräsenz lassen den Auftritt dieser Kanadier zu einem eindrucksvollen musikalischen Erlebnis werden. Hinterlässt schon das aktuelle Album “On That Good Road” überraschtes Erstaunen, so ist dies jedoch nur ein kleiner Eindruck von dem, was dieses Trio “live” auf der Bühne zu bieten versteht. Man muss diese drei Typen einfach erlebt haben mit Songs wie “Hydraulic Oil”, “Big Round Moon” oder “Bluegrass Saved My Life”.

Die musikalische Reise von Kris Boyd begann beim Winnipeg Folk Festival als er im Alter von 4 Jahren erklärte: “I want to play the banjo”. 20 Jahre später spielte er Gitarre und Bass in Punk-, Blues-, Reggae- und Folk-Bands. Er wurde Ton-Ingenieur und als er zufällig eine Mandoline in die Hände bekam, erinnerte er sich an seine Jugendliebe, die Bluegrass Music, studierte Jazz am Vancouver Community College und landete bei “Redgrass”.

Steven Charles , der 1999 sein Studium mit einem Diplom in Jazzgitarre abschloß, war zunächst spezialisiert auf Brasilianische Musik, bevor er 2005 die Liebe zur Bluegrass- und Old-Time-Music entdeckte. Er ist ein Multiinstrumentalist und spielt so ziemlich alles, was ihm mit Nylon- oder Stahlsaiten unter die Finger kommt, Piano, Banjo, Bass, Gitarre und Mandoline.

Sean Cronin begann mit dem Kontrabass im Alter von 12 Jahren und unterlag in seiner Jugendzeit den unterschiedlichsten musikalischen Einflüssen von Punk, Rock und Jazz bis hin zum ländlichen Finger-Picking-Stil seines Vaters, John Cronin. Seit Sean nach Vancouver zog, spielte er in den besten Bands dieser Westküstenmetropole und kam schließlich zu Redgrass.

**************************************************************************************************

EINLADUNG zum 28. INT. KÖTZER COUNTRY MUSIC FESTVIAL
am 24. und 25. JUNI 20011 in die Günzhalle nach 89359 KÖTZ-Großkötz

Liebe Freunde guter Country Music, das Kötzer Country Music Festival braucht EUCH!

Am Freitag, 24. und Samstag, 25. Juni 2011 laden die „Country & Western Friends Koetz 1982 e.V.“ zur 28. Auflage des „Internationalen Kötzer Country Music Festivals“ in die Günzhalle nach Großkötz ein. Einmal mehr steht an diesen beiden Tagen das Musikdorf Kötz ganz im Zeichen ausgezeichneter Country Music Künstler  aus den USA, Schottland und Deutschland.  Um 19.30 Uhr eröffnen am Freitag „The Honky Tonk Five“ aus München das Festival. Aus Houston, Texas kommt das Johnny Falstaff Trio nach Kötz, es wird also fetzige Musik im Sinne von Hillbilly und Rockabilly geboten.
Am Samstag ist um 16.30 Uhr Hallenöffnung, um 17 Uhr Beginn. Daniel T. Coates aus Pennsylvania eröffnet den 2. Festivaltag und  holt sich sukzessive die  Musiker seiner exzellenten Band hinzu. Es folgen sodann zwei Runden mit den jeweiligen Sets von der deutschen Banjolegende Rüdiger Helbig & The Huckleberry Five aus München im Bluegrass-Stil,  John Miller & His Country Casuals aus dem schottischen Glasgow mit feiner Honky Tonk Music und Rockabilly, sowie der Daniel T. Coates Band (USA/H/D), die niveauvollen klassischen und zeitgenössische Country Music spielt.
Neben diesen musikalischen Attraktionen bieten verschiedene Verkaufsstände preiswerte Artikel der Country & Western Szene, Indianerschmuck sowie Schallplatten/CDs und DVDs an. Für die Tanzbegeisterten stehen zwei Tanzflächen für Line Dance und Two Step oder sonstigen Tanzformen zur Verfügung. Am Samstagnachmittag ab 13.00 Uhr besteht auch heuer für Sammler wieder die Möglichkeit an einer kostenlosen CD- und Plattenbörse teilzunehmen und ab ca. 15.00 Uhr  findet auf dem Campingplatz neben der Günzhalle wieder eine  Bluegrass-Session mit Rüdiger Helbig & The Huckleberry Five  zum Nulltarif statt. Wer mit Wohnmobil oder Zelt anreist, kann in unmittelbarer Nähe der Günzhalle  Stellplätze nutzen. Die Eintrittspreise liegen bei 15  EUR am Freitag, 18  EUR am Samstag und 30 EUR für beide Tage. Weitere Ermäßigungen für Schüler, Studenten und Behinderte gibt es jeweils an der Festivalkasse.
Info-Hotline: www.cwf-koetz.de / info@cwf-koetz.de / Tel./Fax: 08221/34671


COUNTRY & WESTERN FRIENDS KÖTZ 1982 e.V. und das Kulturamt der Stadt Langenau laden am Freitag, den 20. Mai 2011 ab 20 Uhr zu Live Bluegrass Musik nach 89129 Langenau bei Ulm ein. Im Pfleghofsaal spielen Redgrass (CAN).

Von der Westküste Kanadas, aus Vancouver, kommt das Trio “Redgrass”, das Bluegrass- und Old-Time-Music in einer großen Bandbreite anbietet, wobei offensichtlich die Harmonien der Brother-Duets aus den 30er und 40er Jahren Pate gestanden haben. Der “High Lonesome Sound” im Trio Gesang mit virtuoser Instrumentalbegleitung auf Banjo, Mandoline, Gitarre und Bass verbunden mit rasanten Up-Tempo-Songs, einem starken Bluesfeeling und einer witzigen Bühnenpräsenz lassen den Auftritt dieser Kanadier zu einem eindrucksvollen musikalischen Erlebnis werden. Hinterlässt schon das aktuelle Album “On That Good Road” überraschtes Erstaunen, so ist dies jedoch nur ein kleiner Eindruck von dem, was dieses Trio “live” auf der Bühne zu bieten versteht. Man muss diese drei Typen einfach erlebt haben mit Songs wie “Hydraulic Oil”, “Big Round Moon” oder “Bluegrass Saved My Life”.

Die musikalische Reise von Kris Boyd begann beim Winnipeg Folk Festival als er im Alter von 4 Jahren erklärte: “I want to play the banjo”. 20 Jahre später spielte er Gitarre und Bass in Punk-, Blues-, Reggae- und Folk-Bands. Er wurde Ton-Ingenieur und als er zufällig eine Mandoline in die Hände bekam, erinnerte er sich an seine Jugendliebe, die Bluegrass Music, studierte Jazz am Vancouver Community College und landete bei “Redgrass”.

Steven Charles , der 1999 sein Studium mit einem Diplom in Jazzgitarre abschloß, war zunächst spezialisiert auf Brasilianische Musik, bevor er 2005 die Liebe zur Bluegrass- und Old-Time-Music entdeckte. Er ist ein Multiinstrumentalist und spielt so ziemlich alles, was ihm mit Nylon- oder Stahlsaiten unter die Finger kommt, Piano, Banjo, Bass, Gitarre und Mandoline.

Sean Cronin begann mit dem Kontrabass im Alter von 12 Jahren und unterlag in seiner Jugendzeit den unterschiedlichsten musikalischen Einflüssen von Punk, Rock und Jazz bis hin zum ländlichen Finger-Picking-Stil seines Vaters, John Cronin. Seit Sean nach Vancouver zog, spielte er in den besten Bands dieser Westküstenmetropole und kam schließlich zu Redgrass.

**************************************************************************************************

EINLADUNG zum 28. INT. KÖTZER COUNTRY MUSIC FESTVIAL
am 24. und 25. JUNI 20011 in die Günzhalle nach 89359 KÖTZ-Großkötz

Liebe Freunde guter Country Music, das Kötzer Country Music Festival braucht EUCH!

Am Freitag, 24. und Samstag, 25. Juni 2011 laden die „Country & Western Friends Koetz 1982 e.V.“ zur 28. Auflage des „Internationalen Kötzer Country Music Festivals“ in die Günzhalle nach Großkötz ein. Einmal mehr steht an diesen beiden Tagen das Musikdorf Kötz ganz im Zeichen ausgezeichneter Country Music Künstler  aus den USA, Schottland und Deutschland.  Um 19.30 Uhr eröffnen am Freitag „The Honky Tonk Five“ aus München das Festival. Aus Houston, Texas kommt das Johnny Falstaff Trio nach Kötz, es wird also fetzige Musik im Sinne von Hillbilly und Rockabilly geboten.
Am Samstag ist um 16.30 Uhr Hallenöffnung, um 17 Uhr Beginn. Daniel T. Coates aus Pennsylvania eröffnet den 2. Festivaltag und  holt sich sukzessive die  Musiker seiner exzellenten Band hinzu. Es folgen sodann zwei Runden mit den jeweiligen Sets von der deutschen Banjolegende Rüdiger Helbig & The Huckleberry Five aus München im Bluegrass-Stil,  John Miller & His Country Casuals aus dem schottischen Glasgow mit feiner Honky Tonk Music und Rockabilly, sowie der Daniel T. Coates Band (USA/H/D), die niveauvollen klassischen und zeitgenössische Country Music spielt.
Neben diesen musikalischen Attraktionen bieten verschiedene Verkaufsstände preiswerte Artikel der Country & Western Szene, Indianerschmuck sowie Schallplatten/CDs und DVDs an. Für die Tanzbegeisterten stehen zwei Tanzflächen für Line Dance und Two Step oder sonstigen Tanzformen zur Verfügung. Am Samstagnachmittag ab 13.00 Uhr besteht auch heuer für Sammler wieder die Möglichkeit an einer kostenlosen CD- und Plattenbörse teilzunehmen und ab ca. 15.00 Uhr  findet auf dem Campingplatz neben der Günzhalle wieder eine  Bluegrass-Session mit Rüdiger Helbig & The Huckleberry Five  zum Nulltarif statt. Wer mit Wohnmobil oder Zelt anreist, kann in unmittelbarer Nähe der Günzhalle  Stellplätze nutzen. Die Eintrittspreise liegen bei 15  EUR am Freitag, 18  EUR am Samstag und 30 EUR für beide Tage. Weitere Ermäßigungen für Schüler, Studenten und Behinderte gibt es jeweils an der Festivalkasse.
Info-Hotline: www.cwf-koetz.de / info@cwf-koetz.de / Tel./Fax: 08221/34671

Related Posts

Country Music News International Newsletter

Here is your Country Music & Bluegrass Music News of the week!

Danny Burns on Country Music News International Radio Show!

June 29th + July 2nd, interviewed by Nigel Sharpe!

Country Music News International Radio Show Playlist June 22nd

Don’t miss to tune in again for Country Music News International Radio Show on Monday, Wednesday and Saturday!

Country Music News International Radio Show Playlist June 20th

Tune In for Country Music News International Radio Show on Monday, Wednesday, Saturday!

Leave a Reply

Your email address will not be published.