English EN German DE Russian RU French FR Ukrainian UK Chinese (Simplified) ZH-CN Portuguese PT Spanish ES

30.05.2012 CD Veröffentlichung / News / TV Hinweise / Konzerttermine / Videos Deutschland Teil 2

Aktuelle Veröffentlichungen
Universal Music Cover
Maximo Park
präsentieren ihre neue Single “Write This Down” aus ihrem kommenden Album “The National Health”
Diese Single ist keine Selbstverständlichkeit! Maxïmo Park waren sich lange unsicher, ob sie als Band noch eine Zukunft haben. Mit ihrem Album “Quicken The Heart” hatten sich die Briten 2009 zuletzt etwas verzettelt. Die dringlichen Hits fehlten, die ihren ersten beiden Platten, “A Certain Trigger” und “Our Earthly Pleasures“,
hohe Absatzzahlen und umfassendes Kritikerlob eingebracht hatten. Zudem
wurde die Band Opfer des Zeitgeists: Vier Jahre nach der zweiten
Britpop-Welle, die 2005 Bands wie Bloc Party, Kaiser Chiefs und Arctic Monkeys auch aufs europäische Festland gespült hatte, war Gitarrenmusik auch schon wieder aus der Mode geraten.

Doch
der Weg aus der Krise lag so nahe: die Rückbesinnung auf das, was diese
Band immer schon am besten konnte – Popsongs schreiben. Diese
Erkenntnis, dass die Welt keine Neuausrichtung, keine unüberschaubaren
Songstrukturen von Maxïmo Park erwartete, rettete die Band.

Herausgekommen ist dabei mit “The National Health
ein aufrüttelndes Album, das seinen Entstehungsprozess widerspiegelt:
Selbstbehauptung in schwierigen Zeiten ist das zentrale Thema.

Die erste Single aus dem Album, „Write This Down“, tut dies auf persönlicher Ebene. Paul Smith befreit sich darin aus einer Beziehung, in der Vertrauen schon lange keine Rolle mehr spielt. „I’m not gonna be around, you better write this down/ I’m gonna leave without a sound, you better write this down“, singt er unter der gleichen Hochspannung, mit der er uns schon von „Graffiti“ und „Our Velocity“ erzählte. „Sieh,
wie du zu dir selbst stehst, schreib einen Song darüber und hoffentlich
kann dich jemand nachvollziehen, das ist unsere Arbeitsweise.”
So wie sich heute noch Jugendliche mit der Musik der Sex Pistols identifizieren, werden frustrierte Teenager auch in zehn Jahren noch „Apply Some Pressure“ mitsingen. In den trendsetzenden Clubs im Osten Londons tanzen die Hipsterkids sogar jetzt schon wieder zu den Rakes, den Futureheads und natürlich zu Maxïmo Park. Und das nicht etwa aus den szenetypischen Ironiegründen, sondern weil diese Musik tatsächlich etwas über ihr Leben aussagt. „Write This Down“ setzt diese Geschichte fort.

Im Sommer werden Maxïmo Park auf einigen ausgewählten Festivals zu sehen sein:

01.06.2012 Nürnberg, Rock im Park
02.06.2012 Nürburgring, Rock am Ring
24.06.2012 Frankfurt, Luften Mouson Arts Music Festival
20.07.2012 Karlsruhe, Das Fest
21.07.2012 Schloss Holte, Serengeti Festival
28.07.2012 Grossefehn, Omas Teich Festival 2012
10.08.-12.08.2012 Hamburg, Dockville

Universal Music Cover
Chima
legt seine erste Single “Morgen” aus dem Debütalbum “Stille” vor
Ein
Mann geht seinen Weg, durch alle denkbaren Täler, mit allen Zweifeln
und Ängsten, aber eben auch den unglaublichen Höhen und Freuden und
Gefühlen und Bilder, die ihm keiner nehmen kann – und die ihn zu seinem
Debütalbum “Stille” inspirieren. Chima, Sohn
nigerianischer Eltern und wohnhaft in Frankfurt am Main hat sich vieles
erkämpft im Leben: Das Sorgerecht für sein Kind, den etwas anderen
Lebensweg ohne Bausparvertrag, die Freiheit, Musik zu machen und
Geschichten zu erzählen, die ihn zu Recht zu einem der spannendsten
Newcomer machen.

Am Freitag erscheint seine erste Single “Morgen“.
Ein Track voller Poesie, scharfsinnigen Beobachtungen und jede Menge
Herz. Das ganze Album hat diesen Charme, den man sich einfach nicht
entziehen kann. “Ich mach mir’n Kopf und träume von Dingen, die ich
mir fürs Leben wünsch, für die ich brenne, aber ansonsten nichts weiter
tu”
, singt Chima. Und aus der
Stille entspringt Entladung. Explosive Freude. Strahlkraft von erlebten
Worten. Lautes Lachen. Schweiß. Lust. Tanzen. Weinen. Sex. Und
Zuversicht, immer wieder erneuerte, geprüfte, verdorbene und doch wieder
zum Leben erweckte Zuversicht. Sein Album “Stille” wird am 06. Juli veröffentlicht. Das nächste Kapitel in Chimas Leben hat gerade begonnen…

Universal Music Cover
FETENHITS
Fetenhits EM Sommer 2012
Anpfiff zur schönsten Zeit des Jahres!

Nach dem sensationellen Erfolg der FETENHITS Fussball WM 2010, die mit über 50.000 verkaufter Tonträger auf Platz 1 der Compilation Charts landete, kommt nun pünktlich zum Start der EURO 2012 die Partyhit – CD FETENHITS EM Sommer 2012 auf den CD/Download Markt.

Diesmal
geht es aber nicht nur um Fussball, sondern auch um den Sommer mit all
seinen Hits und Partykrachern im Zusammenspiel mit den besten
Fussballsongs. Egal ob Grillfete zu Hause, einen Tag am See in netter
Runde, im Urlaub auf Malle mit der Familie oder Public Viewing Event bei
Freunden, FETENHITS EM Sommer 2012 ist der richtige
Soundtrack für alle Feierwütigen, die sich und andere in Stimmung
bringen wollen, um den Sommer 2012 würdig zu feiern!

Wer könnte da mehr einheizen als Die Atzen, Cascada, Taio Cruz, Flo Rida, Caligola, Hot Banditoz oder The BossHoss? Die Sommerhits 2012 liefern dazu Tacabro, Gusttavo Lima und Jose De Rico & Henry Méndez. Die heimlichen Fußballhymnen von Michel Teló, Culcha Candela und Die Toten Hosen sind ebenso vertreten wie eine spezielle EM Version von Jürgen Drews´ Klassiker “Ich bau dir ein Schloss” oder ein Partyremix der offiziellen EURO 2012-Single von Oceana. Die Hermes House Band meldet sich zurück mit einem weiteren Ohrwurm für die Fußball Fans, denn zusammen mit Jürgen Drews haben sie „Hey We Gonna Rock This Place“ aufgenommen, besser kann man ein Fußball-Event nicht vertonen! Um das Team anzufeuern, dürfen aber auch Hits wie „Schwarz & Weiss” „Superdeutschland Olé“ und „Football Is Coming Home” nicht fehlen!

Das alles und noch viel mehr erscheint am 01.06. überall im Handel auf FETENHITS EM Sommer 2012, die Doppel CD für jede Menge Spaß, gute Laune, einen heißen Sommer und hoffentlich eine erfolgreiche Euro 2012.

Neuigkeiten
Universal Music Video
Luca Hänni
Luca Hänni erobert mit Debütalbum “My Name Is Luca” Platz 2 der deutschen Charts
Der Gewinner
der neunten Staffel von “Deutschland sucht den Superstar” setzt seinen
Erfolgskurs weiter fort. Mit seiner Debütsingle “Don’t Think About
Me
” hat er eindrucksvoll die Charts gestürmt und den
Länder-Hattrick geschafft: Platz 1 in Deutschland, Österreich und in der
Schweiz
! Damit gab Luca Hänni seinen Fans einen
perfekten ersten Vorgeschmack auf sein Album “My Name Is
Luca”
. Das komplette Werk, produziert von Mentor und
Jury-Mitglied Dieter Bohlen, begeistert die Fans nun
ebenso: “My Name Is Luca” steigt diese Woche direkt
auf Platz 2 der deutschen Albumcharts ein! Ein toller Erfolg für den 17-jährigen
Schweizer, der während der Staffel “DSDS” zu den
Publikumsfavoriten zählte.

Im Herbst wird Luca Hänni seine Songs auch live präsentieren. Keine Frage, dass sein Album das Publikum
durch den Sommer begleiten wird: Neben Up-Tempo Pop-Songs und tanzbaren Tracks
gibt es starke Pop-Balladen und Lucas Neuinterpretationen von
“Allein, Allein” (Polarkreis 18), “Do You
Want To Know A Secret”
(Beatles), “Use Somebody” (Kings of Leon)
oder “Eiserner Steg” (Phillip
Poisel)
zu hören. Man darf gespannt sein, was Luca Hänni in diesen Jahr
noch für Highlights präsentieren wird.

LUCA HÄNNI live:
02.10.2012 Offenbach, Capitol
03.10.2012
Köln, E-Werk
04.10.2012 Oberhausen, Turbinenhalle
05.10.2012 Hannover,
Capitol
06.10.2012 München, Tonhalle
07.10.2012 Erfurt, Stadtgarten

10.10.2012 Zürich, Volkshaus Zürich
11.10.2012 Mannheim, Capitol

12.10.2012 Karlsruhe, Festhalle Durlach
13.10.2012 Reutlingen,
Friedrich-List-Halle
14.10.2012 Osnabrück, Rosenhof
15.10.2012 Hof,
Freiheitshalle
20.10.2012 Regensburg, Große Mensa
21.10.2012 Singen,
Stadthalle
25.10.2012 Bremen, Pier 2
26.10.2012 Hamburg, Docks

27.10.2012 Berlin, Huxley’s
28.10.2012 Rostock, Moya
01.11.2012
A-Wien, Gasometer
03.11.2012 Graz / Österreich, Schwarzl Freizeitzentrum
Graz
20.11.2012 Dresden, Alter Schlachthof

Universal Music Video
EMMA6
EMMA6 – Auftritt am Aktionstag für Nachhaltigkeit am 04. Juni in Berlin
Mit ihrer ersten Single „Paradiso“ enterten EMMA6 in Windeseile die Radio-Charts, gingen zunächst mit Wir sind Helden und danach auf eigene Headliner-Tour. Es folgten das Debüt-Album „Soundtrack für dieses Jahr“,
diverse Festivals und TV-Auftritte. Das Trio galt im vergangenen Jahr
als einer der viel versprechendsten Newcomer im deutschsprachigen
Bereich. Derzeit arbeiten sie an neuen Songs für ihr zweites Album, doch
schon nächste Woche am 4. Juni kann man Peter, Henrik und Dominik live hier in Berlin spielen sehen.

Im Rahmen des Deutschen Aktionstags Nachhaltigkeit veranstalten die GESOBAU AG und die ALBA Group unter der Schirmherrschaft des Regierenden Bürgermeisters von Berlin, Klaus Wowereit, am 4. Juni 2012 den Aktionstag “Nachhaltigkeit macht Schule” auf dem Alexanderplatz.
Rund um die Preisverleihung finden zahlreiche Aktionen statt; für das
musikalische Highlight sorgt u.a. die deutsche Pop-Rock-Band EMMA6, die um 15 Uhr auftreten wird.

Weitere Live-Auftritte von EMMA6

08.06.12 Nordhausen – Rolandsfest
09.06.12 Erkelenz – Lambertusmarkt
30.06.12 Brunsbüttel – Nordostsee-Kanal-Geburtsag
14.07.12 Pösneck – Rock Against Racism
20.07.12 Osnabrück – Landesturnfest
21.07.12 Blankenfelde  – Blank It Oa
25.08.12 Hürth – Rock am Teich
31.08.12 Bad Nauheim – Soundgarden Festival
01.09.12 Freidland Festival „Zum guten Zweck“ – Burg Friedland

Weitere Infos unter www.emma6.de

Universal Music Video
Kraftklub
Kraftklub und K.I.Z. verbringen eine gemeinsame Nacht für Arte
Leistungsdruck,
Perspektivlosigkeit und Tristesse: Es sieht düster aus für die deutsche
Jugend. Den Soundtrack zu diesem Lebensgefühl liefern derzeit vor allem
zwei Bands, die Berliner Rapper von K.I.Z. und die Indie-Rocker Kraftklub aus Chemnitz. Mit cleveren Texten in Verbindung mit lauter und tanzbarer Musik erobern beide Bands die Spitze der deutschen Charts. “Durch die Nacht mit …” führt die tabulosen Hauptstädter von K.I.Z. in den entlegenen Osten, nach Chemnitz, dem Heimatort von Kraftklub.

Zum ersten Mal seit Bestehen der Reihe treffen mit K.I.Z. und Kraftklub zwei komplette Bands aufeinander. Und zum ersten Mal führt “Durch die Nacht mit …” in den entlegenen Osten Deutschlands, denn die Gruppe Kraftklub will nicht nach Berlin”, wie es in einem ihrer Songs heißt. Also fahren die Mitglieder von K.I.Z. aus der Hauptstadt nach Chemnitz.
K.I.Z. wollten sich nicht zwischen “bürgerlichem oder prolligem Hip-Hop”
entscheiden, und fanden ihren Erfolg irgendwo dazwischen. Auf ihren
Konzerten tanzen Studenten neben Schulabbrechern und linke Punks neben
Rockern. Kraftklub sind Produkte der sich dahin
schleppenden Vergangenheitsbewältigung, mangels Zukunftsperspektive in
die Rockstarkarriere getrieben. Dieses vermeintliche Loser-Image wissen
sie gewinnbringend einzusetzen. Kraftklub konfrontieren
sich tagtäglich mit den Kalamitäten unserer Zeit und haben Rockfans wie
Pop-Teenies gleichermaßen für sich gewonnen.
Nach dem Besuch des Fitnesscenters, in dem Kraftklub ihre
ersten Lieder aufnahmen, geht es gemeinsam zum Basketballspiel bei
Flutlicht und in den einzigen Club der Stadt. Die Themen des Abends sind
neben viel musikalischem Spaß auch die Tristesse des Ostens, die
Perspektivlosigkeit einer indifferenten Jugend und der Traum vom großen
Erfolg. Eine Bestandsaufnahme mit zwei der populärsten
Troublemaker-Bands der deutschen Pop-Landschaft.

Arte, 2. Juni 2012, 0:45 Uhr, „Durch die Nacht mit…“

Universal Music Video
K.I.Z.
K.I.Z. bringen den Mauerpark zum Beben
Der 21. Juni wird in Berlin nicht nur der längste, sondern auch der heißeste Tag des Jahres! Im Rahmen der Fête de la Musique überlässt Red Bull den Berliner Rappern K.I.Z. die Macht über das Line-Up einer der beliebtesten Fête-Bühnen: den Mauerpark.
Ab 16:00 Uhr gibt’s von Prinz Pi, Laing, DJ Craft, Afrob & DJ Binichnicht aka Harris und WassBass beim Amphitheater kräftig was auf die Ohren. „Wir
freuen uns wie Honigkuchenpferde, beim Red Bull Hosted By K.I.Z. unser
eigenes Line-Up aufstellen zu dürfen. Kommt vorbei, um dieses Schauspiel
der Natur zu beobachten.”

Seit Wochen grübeln Nico, Maxim, Tarek und DJ Craft darüber, wer vor erwarteten 10.000 Zuschauern bei ihrem Red Bull Hosted By K.I.Z. im Mauerpark spielen darf. Das finale Line-Up war laut Nico keine leichte Entscheidung:
„Wir sind halt zu viert und hatten ziemlich unterschiedliche
Vorstellungen. Nach einigen Studio-Schießereien sind wir uns einig
geworden, dass DJ Craft, Laing, WassBass, Prinz Pi, Afrob & DJ
Binichnich aka Harris genau die richtigen Acts für einen
wohltemperierten Kammermusikabend beim Red Bull Hosted By K.I.Z. im
Mauerpark sind. Ihr werdet alle mit einem dicken fetten Grinsen und
völlig verheulten Augen nach Hause gehen.“
Ob K.I.Z. selbst ein paar Tracks schmettern, lässt Nico noch offen.

Natürlich werden K.I.Z. auch noch auf einigen Festivals zu sehen sein:

01.06.2012 Berlin, Kindl-Bühne Wuhlheide (Support für Die Ärzte)
02.06.2012 Berlin, Kindl-Bühne Wuhlheide (Support für Die Ärzte)
09.06.2012 Münster, Vainstream Rockfest
21.06.2012 Berlin, Mauerpark Festival Hosted by K.I.Z
23.06.2012 Neuhausen ob Eck, Southside Festival
24.06.2012 Scheeßel, Hurricane Festival
07.07.2012 CH-Frauenfeld, Openair
27.07.2012 Frankfurt (Oder), Helene Beach Festival
04.08.2012 Horb am Neckar, Mini Rock Festival
09.08.2012 Eschwege, Open Flair Festival
10.08.2012 Dresden, Elbufer (Support für Die Ärzte)
17.08.2012 Großpösna/Leipzig, Highfield Festival
18.08.2012 Wirges, Spack Festival
25.08.2012 Übersee/Chiemsee, Chiemsee Reggae Summer