English EN German DE Russian RU French FR Ukrainian UK Chinese (Simplified) ZH-CN Portuguese PT Spanish ES

29.03.2012 CD Veröffentlichung / News / TV Hinweise / Konzerttermine / Videos Deutschland Teil 1

Aktuelle Veröffentlichungen
Universal Music Cover
Turntablerocker
sind zurück und veröffentlichen am Freitag ihr neues Album “einszwei”
Wir haben unsere Musik mal als Electronic Wildstyle beschrieben, und das trifft es nach wie vor ganz gut“, findet Thomilla. „Wir kombinieren stets viele verschiedene Elemente miteinander, sodass wir mit einem Mindestmaß an künstlerischer Narrenfreiheit irgendwann eine genrefreie Zone erreichen, in der wir uns schlussendlich erschöpft und zufrieden niederlassen.“

Und so ist nach den beiden Vorgängeralben „Classic“ (2001) und „Smile“ (2002) auch „einszwei“ wieder etwas vollkommen Neues geworden. Ein selbstkreierter Wildstyle-Boogie zwischen Cosmic-Disco, Classic-House und gelegentlichen HipHop-Backflashes. Ein discoides Pop-Club-Album im Spannungsfeld von 110 und 120 BpM. Eine kreative Annäherung an das Turntablerocker-Live-Erlebnis in Albumform.

„Deutsche Texte waren für uns als Club-Act ein Wagnis“, gesteht denn auch Michi Beck, „denn zu deutschen Texten wird selten getanzt. Doch ich glaube, uns ist der Balance-Akt ganz gut gelungen, nicht nur zum Zuhören zu verführen, sondern in Kombination mit der Musik auch emotional sehr viel näher an unser Publikum heranzurücken. Auch die Gesangs-Performances von Gast-Vokalisten wie Komi Togbonou, Miss Platnum und Vanessa Mason haben daran sicherlich einen entscheidenden Anteil.“

Herausgekommen ist dabei ein lupenreines Konzeptalbum, denn „die Platte markiert von vorne bis hinten den Soundtrack für eine Nacht“, wie Michi erklärt. „Beginnend mit einem Beziehungsdrama führen wir die Zuhörer durch die Clubs der Stadt, tanzen mit ihnen dem Sonnenaufgang entgegen und fangen mit einer Horde tanzwütiger Partypeople dann auf einem Hotelzimmer wieder von vorne an.“

Beeindruckend ist vor allem die aufwändige Produktionsweise, die der Platte zugrunde liegt. Denn alle Songs wurden nach ersten Layouts mit klassischen Instrumenten eingespielt, danach wieder aufs Wesentliche reduziert, um im Anschluss noch einmal elektronisch bearbeitet zu werden. Michi: „Es sollte weder muckermäßig noch klar klingen, wie es das nach traditionellem Einspielen in der Regel tut. Also haben wir die einzelnen Fragmente aus den Aufnahme-Sessions am Ende digital verkünstelt und elektronisiert, dabei aber trotzdem Wert darauf gelegt, den menschlichen Groove zu erhalten, der dem Sound die nötige Wärme verleiht.“

„einszwei“
ist demnach genau das geworden, was man sich erhofft hatte, aber sicherlich nicht, was man erwarten konnte:

Die logische Konsequenz aus der musikalischen Sozialisation von Michi Beck und DJ Thomilla, ihren langjährigen Live-Erfahrungen als weltweit gefragtes DJ-Team sowie ihrem gereiften Gespür für musikalische Arrangements und Harmonien.

“Zu viel Gefühl, zu wenig Zeit,
zusammen mit euch zu allem bereit.“

(einszwei)

Universal Music Cover
Livingston
stellen ihr neues Album “Fire To Fire” vor + Deutschland-Tour im April
Nachdem ihr Debütlabum “Sign Language” auf Anhieb die Top 20 knackte, folgt nun endlich der zweite Streich von Livingston.

Denn am Freitag veröffentlichen Livingston ihr Zweitwerk „Fire To Fire“. Darauf ist natürlich auch ihr aktueller Radiohit “Supernova“, dessen Video man hier bereits sehen kann.

Produziert wurde der Longplayer von Grammy-Gewinner David Botrill, der u.a. schon Placebo oder Toll das richtige Soundgewand verpasste.  „Fire To Fire“ zeigt eindrucksvoll die Weiterentwicklung der Band um den Ausnahmesänger Beukes Willemse, die sich mittlerweile in Berlin niedergelassen hat.

Große Melodien und hymnische Refrains paaren sich mit ordentlichen Grooves und jeder Menge Rock-Attitude und machen aus „Fire To Fire” eine Platte wie aus einem Guss, das keinen Vergleich mit Soundkollegen wir Snow Patrol oder Coldplay zu scheuen braucht!

Im April werden Livingston auch auf Tour zu erleben sein:

23. April 2012 Köln – Luxor
24. April 2012 Hamburg – Knust
26. April 2012 Frankfurt – Batschkapp
27. April 2012 Stuttgart – Zapata
28. April 2012 Berlin – Postbahnhof am Ostbahnhof

Universal Music Cover
Morten Harket
präsentiert seine neue Solosingle “Scared of Heights”
Ende Januar 2012. Vom Balkon seines Hotelzimmers blickt Morten Harket auf die Avenida Atlantica in Rio de Janiero. Von der Copacabana weht eine warme Brise herüber. Das pralle Leben pulsiert. Für einen Moment lässt Harket die Beats der Metropole auf sich wirken. Es ist ein flirrendes Gemisch, der seine Aufbruchsstimmung zu beflügeln scheint. „Mein Besuch hier ist ein erster Schritt raus aus der Höhle“, sagt er mit seinem unverwechselbaren Lächeln. Er ist zurückgekehrt in jene Stadt, in der er einst vor fast 200.000 Menschen spielte. Eine Rekordkulisse für seine Band a-ha, die bereits 1991 alle Dimensionen gesprengt hatte.

21 Jahre später steht er vor dem Neustart. „Die Studioaufnahmen sind abgeschlossen und es freut mich wieder hinauszutreten ins Licht der Welt.“ Der Terminplan ist dicht gepackt, seine brasilianischen Fans trifft Harket im Rahmen einer moderierten Fragestunde. Bei dieser Gelegenheit stellt er erstmals sein neues Soloalbum „Out Of My Hands“ (VÖ: 13. April) vor. Eine durchaus emotionale Situation; schließlich beginnt nun unweigerlich das nächste Karrierekapitel. Ein Kamerateam, das an einer Dokumentation über sein bewegtes Leben arbeitet, begleitet ihn dabei.

In der Single-Auskopplung „Scared Of Heights“, die am Freitag veröffentlicht wird, schwebt Harkets einzigartige Stimme durch ein federleichtes Uptempo-Arragement des norwegischen Songwriters Espen Lind, der 2009 ebenfalls an dem Hit „Hey Soul Sister“ von Train beteiligt war. Und mit dem treibenden Rhythmus stellt sich sofort wieder jene ganz spezielle a-ha ein, bei der eines klar wird: Es geht weiter! Morten Harket hat eine neue Balance gefunden. Seine beswingte Solo-Präsentation in Rio de Janiero steht stellvertretend für die Aura von „Out Of My Hands“. Ein eindrucksvolles Bekenntnis zum großen Popsong, das bereits ab Mitte April 2012 in einer ausgedehnten Livetour umgesetzt wird.

Mehr Infos unter: www.mortenharket.com

Universal Music Cover
Andreas Bourani
mit seiner neuen Single “Wunder”
Mit „Nur in meinem Kopf“ landete er einen der Ohrwürmer des Jahres und strich völlig verdient eine Nominierung zur 1 Live Krone ein. Mit „Eisberg“ unterstrich er seine Gabe als charismatischer Singer/Songwriter, der mit tiefsinnigen Texten und zeitlosen Pop-Texturen eine ganze Generation zu fesseln weiß. Kein Zweifel: Andreas Bourani ist einer der Newcomer der vergangenen zwölf Monate. Nun legt er seine dritte Single „Wunder“ nach. Und wieder gelingt ihm das Kunststück, mit simplen Worten einen großen Song voll zutiefst menschlicher Emotion zu schaffen.

„Du fühlst, dass du lebst, weil du tanzt und fliegst, du schwebst. Weil du lachst, weil du weinst und liebst. Du bist ein Wunder. Du bist mein Wunder.“

Wie so oft bei Andreas Bourani verbirgt sich die Geschichte des Songs hinter scheinbaren Nuancen. Bourani geht es nicht um große Gesten, um hohles Pathos. Sein Blick gilt den magischen Momenten des Alltags, in denen aus vermeintlichen Nichtigkeiten überwältigende Schönheit entstehen kann. In denen ein flüchtiger Blickkontakt, eine zufällige Berührung plötzlich eine tiefere Bedeutung bekommen. In denen tausendmal gehörte Worte neu und aufregend klingen wie ein erster gemeinsamer Spaziergang durch eine klare Winternacht.

 „Du bist ein Wunder. Du bist mein Wunder.“

Entstanden ist „Wunder“ in Zusammenarbeit mit Bouranis Gitarristen und Freund Julius Hartog sowie den Produzenten Andreas Herbig und Peter “Jem” Seifert. Gemeinsam geben sie dem Song den schon jetzt unverwechselbaren Bourani-Sound: eingängig und gefühlvoll, aber voller Kanten und emotionaler Kontraste. Zeitlose, hochmoderne Popmusik.

Noch so ein kleines Wunder eben.

“Wunder” ist die dritte Single aus Andreas Bouranis Erfolgsalbum ,Staub und Fantasie’ und erscheint am 30.03.2012 bei Vertigo Berlin.

Universal Music Cover
Cascada
liefert den perfekten Party-Track “Summer Of Love”
Die Queen of Dance Natalie Horler, Frontfrau des Dance-Acts CASCADA, ist mit ihrer brandneuen Single „Summer Of Love“ nicht nur auf dem Bildschirm sondern ab sofort auch wieder in Clubs rund um den Globus präsent.

Trotz des Trubels um die Jurorin bei „Deutschland sucht den Superstar“ hat sich Natalie, gemeinsam mit ihrem Produzententeam Yann Peifer und Manuel Reuter, die Zeit im Studio genommen und einen erstklassigen Sommer-Track geschaffen, der bereits jetzt Lust auf erste Sonnenstrahlen macht.

Seit Entstehung des Acts vor acht Jahren können die Köln-Bonner bereits auf einige internationale Top 10 Chartplatzierungen (u.a. Top 1 in England für „Evacuate The Dancefloor“ sowie Top 10 in den USA für „Everytime We Touch“) sowie wichtige nationale und internationale Awards (u.a. 2007 World Music Award) zurückblicken.

Mit „Summer Of Love“ beweisen CASCADA nun einmal mehr, dass sie auf den Tanzflächen dieser Welt zuhause sind und sich mit ihrer neuen Clubhymne wieder einen Stammplatz in den Playlists der internationalen Clubs sichern wollen. Das auf den Kanaren gedrehte Video, sowie ein gewaltiges Remix-Paket runden den Sommer-Track, der von ravigen Pianosounds dominiert wird, ab.

Weitere Infos unter www.cascada-music.de 

Universal Music Cover
Russendisko
Der Soundtrack zum neuen Kinohit “Russendisko”
RUSSENDISKO erzählt die Geschichte der drei unzertrennlichen jungen Russen Wladimir (MATTHIAS SCHWEIGHÖFER), Mischa (FRIEDRICH MÜCKE) und Andrej (CHRISTIAN FRIEDEL), die im Sommer 1990 die Gunst der Stunde nutzen und nach Deutschland immigrieren, um hier ihr Glück zu machen. Mit ein paar wenigen Rubeln in der Tasche, die ihnen schnell durch die Finger rinnen, kommen sie in Ostberlin an. RUSSENDISKO ist die Leinwandadaption des Kultbestsellers von Wladimir Kaminer, einer Geschichte, in der es um Freundschaft, Heimat und die große Liebe geht. Eine typische Geschichte aus dem Universum von Wladimir Kaminer, der mit seinen Büchern und bei seinen Lesungen bereits ein Millionenpublikum zum Lachen gebracht hat. Allein “Russendisko”, sein erster großer Erfolg, verkaufte sich mehr als 1,3 Millionen Mal.
Die im Film veranstalteten RUSSENDISKOs finden auch heute noch regelmäßig im Kaffee Burger in Berlin statt, wo zu russischer Musik bis in die frühen Morgenstunden getanzt und gefeiert wird!
Der Soundtrack verspricht zu 100% das, was man im Film auch findet: Russische Seele mit viel Herz und Spaß – Nastrovje!
Universal Music Cover
Dein Song
Dein Song 2012
DEIN SONG ist der bundesweite Komponisten-Wettbewerb von ZDF tivi und KiKA, der echtes „Songwriting“-Talent in den Mittelpunkt stellt.

Auch in diesem Jahr gab es wieder zahlreiche, talentierte Nachwuchskomponisten. Die besten 17 Kandidaten hatten die Chance, sich vor der Jury, bestehend aus Annett Louisan, Joja Wendt, Jenniffer Kae und Peter Hoffmann, zu beweisen.

Auf der CD befinden sich nun die 9 Finalisten, die zusammen mit ihren Musikpaten LaFee, Laith Al-Deen, Rolando Villazón, Jupiter Jones, Till Brönner, Luxuslärm, Christian Neander & Jan Plewka (Selig) sowie Sandra Nasic & Henning Rümenapp (Guano Apes) die Kompositionen ausgearbeitet oder weiterentwickelt haben.

Dabei unterstützten sie die Kinder entweder als Arrangeure, Backgroundsänger, Instrumentalisten oder Lead-Sänger. Jeder der Finalisten durfte zu den selbstkomponierten Songs auch noch ein passendes Musikvideo drehen. Die Videos befinden sie auf der beigefügten DVD.

Mittlerweile ist DEIN SONG zu einer Marke für musikalische Nachwuchsförderung geworden, auch über die Sendung hinaus.

So konnte Sarah Pisek, Gewinnerin von DEIN SONG 2011, ihre Komposition „Endlich Frei“ zusammen mit ihrem Musikpaten, dem „Grafen“ von Unheilig, einem riesigen Live-Publikum vorstellen. Ein weiterer Höhepunkt folgte: Sarah wird mit dem Talent-Bambi 2011 ausgezeichnet!

Jetzt bewies Sarah Pisek erneut ihr Können als Komponistin. Für DEIN SONG 2012 hat sie den DEIN SONG-Song „Über alle Grenzen“ komponiert, der von Ausnahme-Künstler Andreas Bourani eingesungen wurde. Zusammen mit einigen Bonus Tracks der ausgeschiedenen Kandidaten des DEIN SONG-Komponisten-Camps, ist „Über alle Grenzen“ natürlich auch auf der CD mit dabei.

Andreas Bourani wird den Song zudem beim großen Finale zu DEIN SONG 2012, am 30.03. in Köln performen. Ein weiteres Show Highlight wird an diesem Abend auch Mia. sein, die ihre aktuelle Single „Fallschirm“ präsentieren werden.

DEIN SONG 2012, die CD und DVD ist ab dem 30.03. überall im Handel erhältlich.

Neuigkeiten
Universal Music Video
Marilyn Manson
Marilyn Manson gibt Albumcover zu “Born Villain” bekannt ++ Song mit Johnny Depp