English EN German DE Russian RU French FR Ukrainian UK Chinese (Simplified) ZH-CN Portuguese PT Spanish ES

25.11.2011: CD Veröffentlichung / News / TV Hinweise / Konzerttermine / Videos Deutschland Teil 1

Frida Gold

Album: Gold Edition (CD + DVD)
VÖ: 02.12.2011

FRIDA GOLD sind DIE Newcomer 2010: Mit ihrem Debut Album ‚JUWEL‘ konnten sie sich auf Anhieb in die TOP 15 LP Charts hinein katapultieren. Ihre Single ‚Wovon sollen wir träumen‘ hat es nicht nur in die TOP 10 geschafft, sondern mittlerweile auch GOLDSTATUS erreicht. Nicht umsonst wurde er zur Hymne der Frauen WM 2011 gekürt. Zusammen mit Udo Lindenberg haben sie auf seinem #1 Album ‚MTV Unplugged‘ einen Song performt und es folgt gleich eine Doppel – Ehrung: Bei den EMA’s am 06.11.2011 in Belgrad waren sie in der Kategorie „Beste Deutsche Band“ nominiert & bei der 1LIVE KRONE am 08. Dezember sind sie heiße Titelanwärter in der Kategorie „Beste Single“ mit ‚Wovon sollen wir träumen‘! Pünktlich zum Heiligen Fest (VÖ:02.12.2012) erscheint nun die Gold Edition des erfolgreichen Albums. Special Extra: der neue – live bereits frenetisch gefeierte – Titel ‚GOLD‘ sowie unveröffentlichtes Bonusmaterial im DVD Part! 
„Frida Gold heißt das neue deutsche Popwunder“ – Stern 2011

Mars, Bruno: Album: Doo-Wops & Hooligans (Winter Edition)

Mars, Bruno

Album: Doo-Wops & Hooligans (Winter Edition)
VÖ: 25.11.2011

Mit seinem Debütalbum, das sich auf Anhieb auf Platz 1 der deutschen, schweizerischen, englischen und US-Charts spielte, hat BRUNO MARS Popgeschichte geschrieben. Er selbst scheint nicht von dieser Welt zu sein und auch die Erfolge des sympathischen Hawaiianers sind im wahrsten Sinne des Wortes fast überirdisch: Mit seinen Smashhits „Grenade“ und „Just The Way You Are“ knackte der quirlige US-Singer/ Songwriter auf Anhieb Platz 1 bzw. 2 der Single-Charts. Mit  „The Lazy Song“ aus seinem Platin-veredelten Nr. 1-Album „Doo-Woops & Hooligans“lieferte er einen weiteren Top 10 Hit und platziert nun seinen nächsten Superhit “Marry you” auf # 1 der Radiocharts. Nicht genug damit, gab es für den Performer und Producer aus der berüchtigten Erfolgsclique Mars/ Cee Lo Green/ Flo Rida/ Travie McCoy/ B.o.B sieben Nominierungen bei den diesjährigen Grammy Awards, 1 Echo Award Nominierung, eine Nominierung für die BRIT Awards, sowie zwei Nominierungen für die NAACP Image Awards. Seine erste Headliner-Tour durch die USA  und Deutschland im November und Dezember war restlos ausverkauft. Sein nächster Coup gilt dem neuen Teil der TWILIGHT Saga, Breaking Dawn (Teil I), zu dem Bruno Mars mit “It will rain” das musikalische Highlight liefert. Es gibt eben immer wieder grenzenlose Erfolge, die auf großer Qualität fußen und umso nachhaltiger sind. Bruno Mars ist der perfekte Beweis dafür: Ein junger Mann, eine Stimme, große Songs – und eine Weltkarriere als Früchte eines mehr als gerechtfertigten Erfolgs.

The Subways: Single: I Wanna Dance With You

The Subways

Single: I Wanna Dance With You
VÖ: 20.01.2012

„Ich wollte jeden Song zu einem Popsong, zu einer potenziellen Single machen“, beschreibt Sänger Billy Lunn den songwriterischen Ansatz für das dritte THE SUBWAYS-Album Money And Celebrity. Voilà: Mit I Wanna Dance With You präsentieren die sympathischen Briten nun die zweite schweißtreibende Dancefloor-Killer-Single ihres Erfolgsalbums – und das nicht nur potenziell, sondern absolut real.
Nach ihrem Charteinstieg mit Money And Celebrity auf Platz 16 der deutschen Albumcharts bitten Billy, Charlotte und Josh nun zum nächsten Tanz: „I wanna dance with you, that’s what I wanna do, I wanna dance with you“, kommt Billy nach nur wenigen Sekunden des Ohrwurm-Songs zum Thema – ein Song, der in drei Minuten musikalisch perfekt auf den Punkt bringt, was THE SUBWAYS und ihre Hymnen wie „Rock & Roll Queen“, „Oh Yeah“ oder „Girls & Boys“ seit jeher auszeichnet: einfache, aber einfach grandiose Melodien, unwiderstehlicher Mittanz-Vibe, gute Laune in Audio-Form.
Kein Wunder, dass sich die lebensfrohen Briten mit ihrem poppig-rockenden Sound zur zuverlässigen Live-Macht entwickelt haben – das haben sie im vergangenen Sommer auf den Festivals, beim Telekom Street Gig im September in Koblenz und jüngst auch bei ihrem Auftritt beim „TV Total: Stock Car“-Rennen auf Pro7 bewiesen. Wer THE SUBWAYS bisher live verpasst hat (oder aus verständlichen Gründen noch einmal erleben möchte), bekommt schon bald Gelegenheit dazu: Im März 2012 spielen Billy und Co. zehn Gigs in ihrem Lieblingstourland Deutschland. „Unsere deutschen Fans sind der absolute Wahnsinn“, weiß Charlotte. „Alle drehen durch, schreien, klatschen und… tanzen!“ In diesem Sinne, liebe SUBWAYS: We wanna dance with you, that’s what we wanna do!
Tourdaten THE SUBWAYS
+ Special Guest
11.03.12 Kiel – Max
12.03.12 Münster – Skaters Palace
14.03.12 Bielefeld – Ringlokschuppen
15.03.12 Krefeld – Kufa
16.03.12 Saarbrücken – Garage
18.03.12 Lindau – Club Vaudeville
19.03.12 Karlsruhe – Substage
21.03.12 Würzburg – Posthalle
22.03.12 Leipzig – Werk 2
23.03.12 Erfurt – Stadtgarten

Death Cab For Cutie: EP: Keys and Codes Remix EP

Death Cab For Cutie

EP: Keys and Codes Remix EP
VÖ: 25.11.2011

Death Cab For Cutie stellen im Anschluss an ihr Album Codes & Keys eine exklusive, sieben Tracks umfassende Remix EP vor. Die Keys & Codes Remix EP enthält Remixe zu ausgewählten Album-Tracks: Unter anderem sind die australische Elektro-Band Cut Copy mit einer neuen Version zu Doors Unlocked And Open vertreten. Auch die Elektro-Popper von Yeasayer steuerten einen Remix zum Album-Titel-Song Codes & Keys bei.

Seasick Steve: Album: Walkin’ Man: The Best of Seasick Steve’

Seasick Steve

Album: Walkin’ Man: The Best of Seasick Steve’
VÖ: 25.11.2011

Der Mann musste 60 werden, bevor er seinen Durchbruch hatte, aber dann kam es auch umso dicker: Nach einem sensationellen Auftritt in Jools Hollands Hootenanny katapultierte sich sein Album I Started Out With Nothing im Jahr 2006 in die Top-10 der britischen Charts – und seitdem ist SEASICK STEVE aus der Szene nicht mehr wegzudenken. Inzwischen kann er auf drei goldene und ein Platin-Album blicken, hat einen Mojo-Award in der Tasche, füllte die Londoner Royal Albert Hall und spielte jedes große Festival von Glastonbury bis Latitude.  Die jungen Leute der Rock- und Alternative-Szene lieben ihn ebenso wie die traditionsbewussten Puristen des Blues. Mit Walkin‘ Man: The Best of Seasick Steve liegt nun ein Best Of-Album vor, das einen gelungenen Querschnitt durch sein Schaffen zieht und dabei gekonntes Songwriting vom Rauesten und Vitalsten präsentiert. Hut ab vor einem Mann, der eine solche Energie entwickelt und dabei manchmal so leise klingen kann.
Die Spanne des Repertoires auf Walkin‘ Man: The Best of Seasick Steve umfasst alle fünf Alben, die seit 2004 erschienen, sprich: von Cheap bis hin zum aktuellen Album You Can’t Teach An Old Dog New Tricks, das in den USA übrigens auf Jack Whites Label Third Man Records erschien und sich auf Platz 6 der US-Charts spielte. Das Tracklisting enthält durchweg Höhepunkte: Von Cheap aus dem gleichnamigen Debüt und I Started Out With Nothing, Thunderbird sowie Walkin‘ Man aus I Started Out With Nothing über Diddley Bo, Never Go West und Dark aus Man From Another Time bis hin zu You Can’t Teach An Old Dog New Tricks und Don’t Know Why She Loves Me aus You Can’t Teach An Old Dog New Tricks. Satte 21 Songs präsentieren einen authentischen Bluesman, der mit einer überraschenden Frische daherkommt. Die mit einer DVD ausgerüstete Deluxe Edition enthält zusätzlich ein Live-Konzert aus der Brixton-Academy und die 35-minütige Dokumentation „Bringing It All Back Home“ von BBC Four, die SEASICK STEVE nach Mississippi und Tennessee begleitete, wo er den Großteil seines Lebens verbrachte, bevor er sein Lager in Nordeuropa aufschlug. Schon legendär ist SEASICK STEVEs Zusammenarbeit mit Nick Cave, und zusammen mit Jack White nahm er zwei Songs für dessen Blues-Serie auf Third Man Records auf. In diesem Sommer sah man ihn zusammen mit John Paul Jones und Dave Grohl beim Auftritt der Foo Fighters in der Milton Keynes National Bowl, und vor nicht allzu langer Zeit konnte er den Rekord verbuchen, der älteste je für einen BritAward nominierte Künstler zu sein.

Warner Music Group Germany

Related Posts

Michael Franti Set to Perform on NBC’s “TODAY with Hoda & Jenna”

NLE Choppa “Shotta Flow 5”

Kojey Radical Single “Same Boat”

Foals “Collected Reworks Vol. 1”

Leave a Reply

Your email address will not be published.