English EN German DE Russian RU French FR Ukrainian UK Chinese (Simplified) ZH-CN Portuguese PT Spanish ES

21.03.2012 CD Veröffentlichung / News / TV Hinweise / Konzerttermine / Videos Deutschland 1

Aktuelle Veröffentlichungen
Universal Music Cover
Jazzkantine
präsentiert ihr neues Album “Jazzkantine spielt Volkslieder”
Die Jazzkantine begeistert seit den 90er Jahren ihre Fangemeinde landauf und landab. Der unverwechselbare Sound, der erstmals in Deutschland Elemente des Jazz und des HipHop miteinander verschmolz und auch keine Berührungsängste zu Soul & Funk kennt, animiert immer wieder die unterschiedlichsten Musiker zur Mitarbeit: Götz Alsmann, Till Brönner, Joo Kraus, Bill Evans, Gunter Hampel, Wu-Tang-Clan, Smudo, Edo Zanki oder Xavier Naidoo sind schon mit der Jazzkantine aufgetreten oder haben für sie Titel geschrieben. Ein gutes Dutzend CD-Produktionen unterstreicht die Beliebtheit dieser außergewöhnlichen Band, die mittlerweile weit über tausend Konzerte auf ausgedehnten Tourneen durch die Clubs und Hallen Mitteleuropas und Afrikas gab, und die auf den Jazz-Festivals von Montreux bis Kaliningrad zu Hause ist.

Nun haben sich die Köche der Jazzkantine auf eine Forschungsreise ins Innere der deutschen Seele begeben, zu den Ursprüngen von Gesang und Gemüt: sie erkunden unser aller »Heimat« und sie erforschen dabei die Wurzeln populärer Musik im Volkslied. Die Jazzkantine greift mit vollen Händen in die Schatzkiste des Deutschen Liedgutes, fördert ein Füllhorn heimatlicher Klänge zu Tage und startet eine Herz erfrischende Verjüngungskur im unverwechselbaren Sound:

Die Jazzkantine schafft herrlich freche und bewegend anrührende Neuinterpretationen von Kinderliedern wie das Lied vom »Bi-Ba-Butzemann«, von politischen Liedern wie »Die Gedanken sind frei«, Liebesliedern wie »Wenn ich ein Vöglein wär« und von Wanderliedern wie »Im Frühtau zu Berge«. Dazu kommen Klassiker wie »Kein schöner Land« oder Schillers & Beethovens »Ode an die Freude«, heimatliches Immergrün wie »Am Brunnen vor dem Tore« und die Uraufführung »Mutter Türkei«.

Die solistischen Gefährtinnen und Mitwanderer auf der Volkslied-Tour sind der Kieler Autor Peter Schanz, »DePhazz«-Sängerin Pat Appleton, Sam Leigh-Brown (»Hip Teens«), der schwedische Posaunist Nils Landgren, Sängerin  Saxofonistin Cathrin Groth sowie die Rapper Michel (Ex-Such a Surge) und Carlos.

Ab Mitte März stehen für dieses Jahr die ersten Live-Termine an, bevor es dann im Herbst auf große Deutschland-Tournee geht.

Festival-Termine

12.03.2012 Kassel, Theaterstübchen
13.03.2012 Bonn, Pauluskirche
14.03.2012 Burghausen, Jazzwoche
24.03.2012 Neubrandenburg, Jazzfrühling
31.03.2012 St. Ingbert, Jazz Festival
19.05.2012 Karlsruhe, Rock Shop Party
25.05.2012 Hamburg, Elbjazz
26.05.2012 Düsseldorf , 20. Düsseldorfer Jazz Rally
21.06.2012 Kiel, Kieler Woche
19.07.2012 Dortmund, Strobels Live Sommer Open Air

Für Ende März stehen folgende TV-Termine an:
29.03.2012 / 05:30 – 09:00 Uhr / ARD / Morgenmagazin
30.03.2012 / 16:00 – 18:00 Uhr / MDR / Hier ab Vier

Weitere Informationen finden Sie unter www.jazzkantine.de

weiterlesen
Universal Music Cover
Lana Del Rey
mit dem Titelsong aus ihrem Hitalbum “Born To Die” + Live beim ECHO 2012 am Donnerstag
2011 sah die Enstehung eines neuen Stars. Mit ihrer tieftraurigen Ballade „Video Games“ begeisterte die amerikanische Sängerin die Blogger und Trendsetter rund um die Welt. Anschließend zierte sie die Cover unzähliger Magazine. Von der Erstausgabe der deutschen Interview bis zur englischen Vogue.

Nun wird am Freitag die zweite Single der außergewöhnlichen Künstlerin veröffentlicht. Auch der Titelsong des Albums verzeichnet auf youtube bereits über 5 Millionen Clicks. Der farbintensive Videoclip, inszeniert vom Regisseur Yoann Lemoine, spielt mit bildgewaltigen Mythen. Hier kann man das Video sehen. Ihr Songwriting in Technicolour findet wieder eine filmische Enstprechung.

Auch beim epischen „Born To Die“ ist Lana Del Reys Stimme wieder markant und rauchig-schön. Streicher und ein fetter Hip-Hop-Beat weisen den Weg zu Lanas Traurigkeit: “You and I / We were born to die”.

Ihr Debütalbum „Born To Die“ enterte in Deutschland auf Anhieb Platz 1 der Media Control Charts und steht bereits kurz vor Platin. So verwundert es nicht, dass Lana del Rey gleich für zwei Preise bei den ECHO-Awards in Rennen geht. Die amerikanische Sängerin ist nominiert als „Newcomer International“, sowie in der Kategorie „Hit des Jahres“. Außerdem wird Lana del Rey live auf der ECHO-Bühne zu erleben sein.

LANA DEL REY im TV:
22.03.2012  ARD / 20:15 Uhr / ECHO 2012. Der deutsche Musikpreis.

In der Zwischenzeit wurde auch der erste Livetermin für Lana del Rey in Deutschland bekannt gegeben. Eines ihrer raren Konzerte wird es auf dem diesjährigen Melt!-Festival geben, das vom 13. – zum 15.07. 2012 in Gräfenhainichen stattfindet.

Weitere Informationen zu Lana del Rey:
http://www.lanadelrey.com/ und http://www.universal-music.de/lanadelrey/home

weiterlesen
Universal Music Cover
DJ Ötzi
& The Bellamy Brothers: “Simply The Best” erscheint am Freitag ++ “Like A Star”-Flashmob um 17:00 Uhr auf dem Alexanderplatz in Berlin
Es ist die Überraschung des Jahres: GERRY FRIEDLE zeigt 2012 eine neue musikalische Facette, die begeistert und verblüfft gleichermaßen. Gemeinsam mit den Country-Legenden von THE BELLAMY BROTHERS bringt er das Album „SIMPLY THE BEST“ auf den Markt und öffnet sich damit einem neuen Genre: DJ ÖTZI gibt sich der Countrymusik hin und singt erstmals ein komplettes Album auf Englisch ein!

+++ DJ Ötzi & Bellamy Brothers laden zum „Like A Star“ – Flashmob am 23.03. am Alex+++

Pünktlich zum ECHO finden sich DJ Ötzi & Bellamy Brothers in der Hauptstadt ein und machen diese mit einer Riesen-Fan-Aktion unsicher. Am Donnerstag, den 23.03. – am Tag nach der Verleihung des Deutschen Musikpreises Der Echo – findet um Punkt 17 Uhr auf dem Alexanderplatz ein Flashmob statt: Unzählige Line-Dancer werden erwartet, die zur neuen englischen Version des Songs „Like A Star“ (Ein Stern…) tanzen, den DJ Ötzi gemeinsam mit dem Bellamy Brothers an der Bar „Alex Oase“ performen wird.

Flashmob – alle Details

• 23.03.2012 Berlin, Alexanderplatz
• Live-Performance von DJ Ötzi & The Bellamy Brothers
• Flashmob startet Punkt 17 UHR

Das Album „DJ ÖTZI & THE BELLAMY BROTHERS: SIMPLY THE BEST“ erscheint am 23. März 2012 und vereint 15 Hits aus zweierlei Karrieren: Der Mix aus den bekanntesten Songs von THE BELLAMY BROTHERS mit den erfolgreichsten Hits von DJ ÖTZI ist vielseitig und vielversprechend. Ohrwürmer wie „Sweet Caroline“, „Hey Baby“ oder „Let Your Love Flow“ sind ebenso vertreten wie erstmals die englische Version von „Ein Stern“ („Like A Star“). Doch auch Gefühle sind groß geschrieben, wenn die drei Musiker gemeinsam die Country-Balladen „If I Sad You Had“ oder „I Need More Of You“ performen. Als besonderen Bonus gibt es Coverversionen von großen Welthits, die DJ ÖTZI und THE BELLAMY BROTHERS in ihren ganz speziellen Sound gekleidet haben. „You´ve Lost That Lovin’ Feeling“ von den Righteous Brothers, „I Can Help” von Billy Swan, „Sweet Caroline” von Neil Diamond, „The Gambler” von Kenny Rogers und „Islands In The Stream“ von den BeeGees kommen in einem ganz neuen Sounderlebnis daher. „SIMPLY THE BEST“ eben – für DJ ÖTZI und THE BELLAMY BROTHERS.

Weitere Infos unter  www.dj-oetzi.de

weiterlesen
Universal Music Cover
Marilyn Manson
meldet sich mit neuer Single “No Reflection” aus seinem neuen Album “Born Villain” zurück
Marilyn Manson schafft es immer wieder dem Mainstream seine eigene Signatur zu verpassen. Und dies gelingt ihm ein weiteres Mal – mit seinem neuen Album „Born Villain“, das am 27. April veröffentlicht wird. Überzeugen kann man sich davon gleich mit der ersten Single „No Reflection“.

„Das neue Album spiegelt im Grunde meine Motivation und meinen Beweggründe wider aufgrund deren ich überhaupt angefangen habe Musik zu machen“, so Manson. „Es ist, als wäre es mein erstes Album und ich kann alles machen – als würde ich ganz neu anfangen. Das Album hört sich nicht wirklich wie eines meiner alten Alben an“, so Manson in einer Titelgeschichte für die aktuelle Ausgabe des US-Magazins Revolver. „Eigentlich hört es sich so wie die Musik an, die ich gehört habe bevor ich selbst Musik gemacht habe – Killing Joke, Joy Division, Revolting Cocks, Bauhaus, Birthday Party….Es ist sehr vom Rhythmus getrieben. Ich denke, es könnte das beste Konzept-Album überhaupt werden“.

Manson hat einen exzeptionellen Status in der Öffentlichkeit erlangt – nicht nur durch seine einzigartige Musik, die sich nicht wirklich einem bestimmten Genre zuordnen lässt, sondern auch durch seine ungewöhnliche Ausdrucksform. Das Resultat waren nicht nur ausverkaufte Konzerte und Tourneen weltweit, es gab auch sehr kontroverse Reaktionen, Proteste, Gerichtsverfahren, Bewunderung genauso wie Hass – und das auch weltweit. Seine Alben haben sich über 50 Millionen Mal verkauft, es gab preisgekrönte Marilyn Manson Spirituosen und etliche Grammy-Nominierungen, aber was noch wichtiger ist: eine lange Liste der langlebigsten und besten Singles überhaupt, wie z.B. “Lunchbox,” “Get Your Gunn” , “Sweet Dreams (Are Made of This)”,  “The Beautiful People,” “Antichrist Superstar,” “Tourniquet,” “The Dope Show,” “I Don’t Like the Drugs (But the Drugs Like Me),” “The Fight Song,” “Mobscene “Heart-Shaped Glasses,” “Coma White” und “If I Was Your Vampire.”

Marilyn Manson
hat einen erstaunlichen Erfolg in der ganzen Welt zu verzeichnen, dazu gehören alleine in den USA drei Platin-Alben, drei Gold-Alben, außerdem drei Top Ten-Alben und zwei Alben, die direkt auf Platz Eins der Charts eingestiegen sind. („Mechanical Animals“, „The Golden Age of Grotesque“).

weiterlesen
Universal Music Cover
Barry Manilow
präsentiert “Forever And Beyond” als CD und DVD
Mit bisher weltweit mehr als 80 millionen verkauften Tonträgern und über 40 Top 40 Hits, hat Barry Manilow den Maßstab für die (Pop) Musik-Welt hoch angesetzt. Seine Konzerte sind immer noch sekundenschnell ausverkauft, das Rolling Stone Magazin betitelt ihn als „Giganten unter den Entertainern…. Der Showman unserer Generation“ und selbst nach über 35 erfolgreichen Jahren im Musikgeschäft, kommt er nicht zur Ruhe.

Mit einem Grammy, zwei Emmys, einem Tony Award, drei American Music Awards und zahlreichen weiteren Auszeichnungen sowie 29 Platin- und 3mal 3fach Platin-Awards, ist Barry Manilow tatsächlich im Pop-Olymp angekommen. Aber auch seine Live-Auftritte sind sowohl legendär, als auch jedes Mal in Rekordzeit ausverkauft. Seine Engagements in der Show-Stadt schlechthin – Las Vegas – sowie sein Auftritt Ende 2010 bei der Verleihung des Friedensnobelpreises in Oslo belegen einmal mehr seinen „Superstar-Status“.

„15 Minutes“ ist Manilows erstes Studioalbum mit selbstgeschriebenen Songs seit 10 Jahren. Zwar arbeitete er auch dieses Mal wieder mit dem Texter Enoch Anderson zusammen, gab sich aber gleichzeitig selbst seiner größten Leidenschaft, dem Songwriting, hin.

Inspiriert durch Andy Warhols Aussage „In Zukunft wird jeder 15 Minuten berühmt sein.“, durchlebt das Album die Höhen und Tiefen, die das Berühmtsein mit sich bringt.

Berühmtheit und Erfolg sind etwas, nachdem wir alle streben, aber wie verhalten wir uns, wenn wir tatsächlich soweit sind? Diese Frage stellen wir uns jeden Tag; Magazincover, TV Nachrichten und Online Klatschblätter erinnern uns daran. In meiner Entertainment-Welt habe ich bescheidene und talentierte Leute gesehen, die den Erfolg erlangten, nachdem sie gesucht haben, und dann abgestürzt sind, als sie berühmt wurden. Sowas passiert natürlich nicht nur im Bereich des Entertainments, auch beim Sport, in der Politik und im täglichen Leben, wenn beispielsweise der Assistent im Supermarkt befördert wird, kann man so was beobachten. Es ist furchtbar, aber es fasziniert uns auch und für mich repräsentiert es den Grundstein einer interessanten musikalischen Reise, auf der es viel zu entdecken gibt“, erklärt Manilow.

Und Ron Spaulding, Präsident des Labels Fontana fügt hinzu: „Es gibt wenige Dinge, auf die man im Leben zählen kann, aber es ist immer sicher, dass Barry Manilow ein unglaublich souliges, dynamisches und reflektiertes Album wie „15 Minutes“ abliefert. Die Lieder des Albums sind vollkommen Barry, erhebender Gesang, wahre Handwerkskunst. Wir sind hocherfreut, ein Teil des nächsten Kapitels seiner bereits geschichtsträchtigen Karriere sein zu können.“

Am 23. März 2012 erscheint nun endlich Barry Manilows neues Album „Forever and Beyond“ (2 CDs), das nicht nur das US-TopTen Album „15 Minutes“, sondern zusätzlich auch noch „Live In London“, auf dem er gemeinsam mit dem Royal Philharmonic Concert Orchestra live seine größten Hits präsentiert. Als besonderes Gimmick für seine Fans enthält das Doppel-Album neue Versionen von „Mandy“ und „Copacabana (At The Copa)“ – gemixt von Mousse T. und Alex Christensen! Zusätzlich erscheint am gleichen Tag auch noch die DVD zu „Live In London“, die das Paket komplettiert.

Nach fast 20 Jahren wir Barry Manilow nun endlich wieder nach Deutschland kommen! Ende März kommt er nach Berlin, um nicht nur beim ECHO 2012 eine Laudatio zu halten, sondern auch um einen spektakulären 20-minütigen Auftritt bei „Willkommen bei Carmen Nebel“ zu absolvieren.

BARRY MANILOW im TV
24.03.2012 / 20.15 Uhr / ZDF / Willkommen bei Carmen Nebel

weiterlesen
Universal Music Cover
Germany’s Next Topmodel
Germany’s Next Topmodel – The Best Catwalk Hits 2012
Die siebte Staffel der erfolgreichsten Model-Show “Germany’s next Topmodel” ist gestartet. Millionen Zuschauer können ab jetzt immer donnerstags auf ProSieben der Jury bis einschließlich zum großen Live-Finale über die Schulter gucken. Die richtige Musikauswahl ist dabei natürlich entscheidend für einen gelungenen Catwalk, der Basis eines jeden Models ist.

Die Doppel-CD zur TV-Show ist auch in diesem Jahr vollgepackt mit sensationellen Toptracks, die nicht nur die Model-Fans begeistern werden! Neben einigen Hits aus den Charts von Flo Rida, LMFAO, Avicii, Deichkind, MIA. oder dem Titeltrack von David Guetta feat. Nicki Minaj, sind es hier vor allem aktuelle und neue Clubtunes, die das Prädikat „Catwalkhit“ verdienen.

So sorgen z.B. die Tune Brothers mit „Big Surprise“, Nervo feat. Afrojack & Steve Aoki mit „We’re All No One” oder Lexy & K-Paul mit „Like A Bird” für die richtigen Beats, um besonders cool über den Catwalk zu schreiten. Weitere Highlights kommen von Peaches, Yelle, Tegan & Sara oder The Asteroids Galaxy Tour, die hier weitere spannnende Musikfarben mit einbringen.

Soll der Walk über den Laufsteg mal etwas tougher ausfallen, helfen die Tracks von Swedish House Mafia, Kaskade & Skrillex oder Motor feat. Martin L. Gore weiter, um die richtige Gangart zu finden. Dazu kommen noch seltene Remixes der Hits von Coldplay, Maroon 5 oder Rihanna. Insgesamt 42 Tracks, die neben ihrer Catwalk-Tauglichkeit noch mehr gemeinsam haben: Sie machen Spass, sorgen für gute Laune und Frühlingsgefühle und  erwecken vielleicht auch in uns ungeahnte Modelqualitäten!

„Germany’s next Topmodel“ – The Best Catwalk Hits 2012 ist ab dem 23.03. überall im Handel erhältlich.

weiterlesen
Neuigkeiten
Universal Music Video
Tocotronic
Tocotronic mit neuen Liveterminen
Lange war es Still um Tocotronic, nach ihrer Berlintrilogie haben sie sich in den wohlverdienten Sabbat zurück gezogen und an neuen Liedern geschrieben, die 2013 das Licht der Welt erblicken sollen. Ein Studio ist gebucht, so dass sie pünktlich zu ihrem 20-jährigen Band-Jubiläum neues Hörmaterial präsentieren können.

Doch im Spätsommer 2012 werden Tocotronic bereits auf sechs ausgewählten Festivals und Konzerten gastieren:

12.08. Hamburg, Dockville Festival
16.08. A-St. Pölten, Frequency Festival
24.08. Hannover, Bootboohook Festival
25.08. CH- Zürich, Zürich Open Air
31.08. Dresden, Junge Garde
07.09. Berlin, Berlin Festival

Mehr Informationen:
www.tocotronic.de und http://www.facebook.com/Tocotronic

weiterlesen
Universal Music Video
Avicii / Dada Life / Alesso & Sebastian Ingrosso – Schwedische DJs erobern Deutschlands Dancefloors
Zuerst war es nur so ein Grundrauschen. Das entwickelte sich zwar binnen kürzester Zeit zu einem Mega-Hit, doch der blieb zunächst allein auf  weiter (Dance-) Flur. Wir sprechen von Avicii und seinem Charterfolg „Levels“, der aktuell mit dem Gold-Award in der Hand in großen Schritten auf dem Weg zum Platin-Status ist. Avicii, erst Anfang 20, wird von der Presse als Wunderbürschchen gelobt und zählt nach mehr als 20 Millionen youtube-Clicks weltweit hohen Chartpositionen zu den viel versprechendsten Nachwuchs-DJs.

Ebenfalls Anfang 20 und auf dem Weg in den DJ-Olymp ist Alesso, Schützling von Sebastian Ingrosso, der sich als Teil der Swedish House Mafia über die Ländergrenzen Schwedens hinaus bereits einen international anerkannten Namen gemacht hat. Auch Alesso hat sich nach dem Erfolg seiner Hits „Nillionaire“ und „Raise Your Head“ seinen Platz am Pult bereits verdient: Für ihre neue gemeinsame Nummer „Calling (Lose My Mind)“ (Platz 3 der Beatport Charts) haben sich die beiden keinen Geringeren als den weltbekannten Singer/ Songwriter Ryan Tedder (OneRepublic) ins Boot geholt, der den Gesangspart für diesen Monstertrack übernommen hat.

Dritter Act im Bunde des schwedischen Dance-Invasions-Kommandos ist Dada Life – ein DJ Duo bestehend aus Olle Corneer und Stefan Engblom. Mit ihren bisherigen Single-Auskopplungen „White Noise / Red Meat”, „Unleash The F***ing Dada”, „Just Bleep Me (SaIsfacIon)”, „Happy Hands & Happy Feet”, „Fight Club is Closed (It’s Time For Rock ‘n Roll)” und „Happy Violence” dominierten Dada Life immer wieder die Beatport Charts. Mit ihrer neuen Single „Kick Out The Epic MotherF****er“ erreichte Dada Life auch erstmals die Nummer 1. Auch als Remixer bekannter Songs sehr erfolgreich, nahm Tiësto tief beeindruckt die beiden mit auf seine Tournee, 200.000 Facebok-Freunde, 75.000 Twitter-Follower und mehr 11 Millionen YouTube-clicks sprechen eine eigene Sprache.

weiterlesen