English EN German DE Russian RU French FR Ukrainian UK Chinese (Simplified) ZH-CN Portuguese PT Spanish ES

20.07.2011: CD Veröffentlichung / News / TV Hinweise / Konzerttermine / Videos Deutschland Teil 1

Aktuelle Veröffentlichungen
Universal Music Cover
All Time Low
Dirty Work
Seit ihrer Gründung im Jahr 2003 haben sich All Time Low zu einer der größten Pop-Punkbands der Welt gemausert. Mit der Veröffentlichung ihres vierten Longplayers „Dirty Work“ setzen die vier Jungs aus Baltimore noch einen drauf: Von astreinen Punkhymnen bis hin zu eingängigen Rocksongs und Mitsingnummern ist alles dabei.

Für die erste Singleauskopplung „I Feel Like Dancin’“ haben sich All Time Low Rivers Cuomo von Weezer ins Boot geholt. Die zweite Single ist der catchy Party-Reißer „Time-Bomb“. Beide Songs gibt es hier im All Time Low-Trailer zu sehen. „Das neue Album ist die ultimative Sommerplatte“, meint Schlagzeuger Rian Dawson. „Die Stücke sind echt laut, man muss die Scheiben einfach herunterkurbeln, wenn man sie im Auto hört. Überhaupt ist es ein richtiges Party-Album geworden.“
Die musikalischen Einflüsse von All Time Low decken ein großes Feld ab. Mit dem Song „Just The Way I’m Not“ verneigen sie sich vor den zeitlosen Stadionhymnen von Def Leppard, während Sänger Alex Gaskarth auf einem Track wie „Do You Want Me (Dead)“ eher an die Tradition von The Clash anknüpft. Was die musikalischen Einflüsse und seinen Gesang jedoch betrifft, gibt es noch eine Referenz, mit der wohl kaum einer gerechnet hätte: Ella Fitzgerald. An deren „It’s Only A Paper Moon“ nämlich knüpft er im Fall von „Under A Paper Moon“ an – und zeigt eindrucksvoll, wie gewaltig das musikalische Spektrum der Band inzwischen ist.

Universal Music Cover
Black Veil Brides
Set The World On Fire
„Nothing’s gonna stop us“ – das stellt Andy Biersack, Gründer und Kopf der Black Veil Brides, schon mal im „Rebel Love Song“ klar. Diese Grundhaltung spiegelt sich in allen der 11 brandneuen Tracks wider, die seine Band auf ihrem zweiten Album „Set The World On Fire“ präsentiert.

Erst vergangenes Jahr eroberte die Metalcore-Band die Herzen von unzähligen Rockfans, die auf der Suche nach einem neuen und spannenden Sound waren. Mit „Set The World On Fire“ gehen Black Veil Brides nun noch einen Schritt weiter und präsentieren Songs, die noch massiver und größer klingen: Sie beziehen die Live-Erfahrungen der letzten Jahre mit ein, klingen definitiv reifer, zugleich aber doch noch wie diejenige Band, die schon mit ihrem ersten Album ein unmissverständliches Statement gemacht hat.

Sie haben auch dieses Mal über Dinge geschrieben, die sie am eigenen Leib erfahren haben. Was die klangliche Palette des neuen Albums betrifft, hat die Band versucht, diese Gefühle und Stimmungen einzufangen und in Songs zu verwandeln. Und unterm Strich klingt alles einfach noch viel größer: mehr Songs, mehr Gesang, mehr große Melodien, mehr Druck. Andy Biersack fasst ganz unbescheiden zusammen: „Das hier sind die besten Songs, die ich jemals mit den Jungs aufgenommen habe – und wichtiger noch: Es sind die besten Songs, die überhaupt jemals aufgenommen wurden.“ Ab Freitag ist „Set The World On Fire“ im Handel erhältlich.

Black Veil Brides live:
17.10.2011-  Hamburg, Logo
18.10.2011 – Berlin, Magnet
19.10.2011 – München, Backstage Halle
27.10.2011 – Köln, Luxor

Universal Music Cover
Enrique Iglesias
Dirty Dancer
Enrique Iglesias ist seit Jahren aus den Charts nicht mehr wegzudenken. Schon die erste Singleauskopplung „I Like It“ aus seinem aktuellen Album erreichte bereits Goldstatus und der Nachfolger „Tonight I’m Loving You“ ist nach 7 Wochen in den Top20 der MC-Charts ebenfalls auf dem besten Weg dahin. Am Freitag erscheint seine brandneue Single „Dirty Dancer“.

Mit „This is for the dirty girls all around the world“ verkünden Enrique Iglesias und Usher den nächsten Dancetitel aus dem zweisprachigen Album „Euphoria“ unseres Latino-Stars: „Dirty Dancer“ bleibt mit den durchschlagenden Hooks von Rapper Lil Wayne sofort im Kopf.

Gekonnt werden bei „Dirty Dancer“ Pop und House-Elemente mit dem Soul von Enrique und Usher vermischt. Auch hier steckt wieder der Erfolgsgarant RedOne (Lady GaGa, Jennifer Lopez) als Produzent dahinter, der dem Track einen sicheren Weg in unsere Clubs und Strandpartys bereiten wird.

Neuigkeiten
Universal Music Video
Björk
mit neuer Single “Cosmogony” aus ihrem Album und Multimedia-Projekt “Biophilia”
Am 30. Juni hat Björk das Geheimnis um ihr bisher ambitioniertestes, interdisziplinäres Projekt gelüftet. „Biophilia“ ist ein umfassendes Multimedia-Projekt, bestehend aus dem neuen Studioalbum und individuellen Apps, Live-Shows in außergewöhnlichen Locations mit einzigartigen, speziell dafür gefertigten Musikinstrumenten und Installationen, Workshops, einer Film-Dokumentation, einer Website mit neuester HTML5-Programmierung und 3D-Animationen und vielem mehr.

Björk initiiert eine multimediale Entdeckungsreise durch das Universum und dessen Zusammenspiel aus Musik, Natur und Technologie. Inspiriert von den Wechselwirkungen dieser Kräfte, beschäftigt sich das Projekt mit der Harmonie musikalischer Strukturen und Natur-Phänomenen – vom Atom bis hin zum Weltraum.

Crystalline“, die erste Singleauskopplung des neuen Albums „Biophilia“, ist bereits in allen digitalen Stores erhältlich. Mit „Crystalline“ interpretiert die Ausnahmekünstlerin das Leuchten, Glitzern und Heranwachsen von Kristallen. Die zweite Single „Cosmogony“ ist seit gestern digital erhältlich. Aber es gibt noch mehr ein weiteres Highlight: Neben dem zehn Songs umfassenden Album„Biophilia“ erscheint zu jedem Song eine faszinierende App, die aufwändig gestaltet ist. Zwei Apps sind also bereits erhältich, die neueste zu “Cosmogony” steht aktuell gratis zum Download bereit!

Universal Music Video
Elbow
brauen ihr eigenes Bier + sind nominiert für den Mercury Prize 2011
Mit ihrem 2008er Album „the seldom seen kid“ sind Elbow zu einer der größten Bands in Großbritannien avanciert. Der Longplayer bescherte ihnen den renommierten Mercury Prize und dies war der Startschuss für den weltweiten Durchbruch. Mit ihrem aktuellen Album „build a rocket boys!“ stehen sie nun neben u.a. Adele, PJ Harvey oder James Blake wieder auf der Mercury Prize-Shortlist.

Doch zwischen Album-Promotion und Festival-Auftritten haben Elbow letzte Woche Zeit für eine ganz besondere Herzensangelegenheit gefunden. In der Robinsons Brewery in der Nähe von Manchester haben Guy Garvey und seine vier Bandkollegen ihr eigenes Ale zusammengebraut. „build a rocket boys!“ wird das Ale in einer Limited Edition heißen und in Robinsons Pubs im September und Oktober erhältlich sein.

Im November dürfen sich Elbow dann über die deutsche Bierbraukunst freuen. Am 7. November startet ihre Tour in Köln und endet am 12.11. beim Rolling Stone Weekender am Weissenhäuser Strand. Tickets sind an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

ELBOW live
07.11.2011 Köln, Live Music Hall
08.11.2011 München, Tonhalle
10.11.2011 Berlin, Huxleys Neue Welt
12.11.2011 Weissenhäuser Strand, Rolling Stone Weekender

Universal Music Video
James Morrison
präsentiert Video mit erstem Vorgeschmack auf das neue Album “The Awakening”
Mit über 4,5 Millionen verkauften Alben gehört James Morrison zweifellos zu den erfolgreichsten britischen Solokünstlern der letzten Jahre. Bereits sein Debütalbum “Undiscovered” ging geradewegs auf Platz #1 der UK-Charts, während das zweite Album “Songs For You, Truths For Me” aus dem Jahr 2008 unter anderem den Megahit “Broken Strings” hervorbrachte – eine Kollaboration mit Nelly Furtado, die sich über 1,5 Millionen Mal verkaufte und hierzulande auf Anhieb Platz #1 der Media Control Charts eroberte. Am 30. September erscheint sein drittes Album “The Awakeing” und James Morrison präsentiert schon jetzt einen ersten Vorgeschmack:

Einen ersten Song aus “The Awakening” gibt es ab sofort als Videoclip. “Right By Your Side” kann man sich hier ansehen.

Morrison war für “The Awakening” u.a. mit Jessie J im Studio, um den Song Up aufzunehmen – eines von zwei Stücken, die Mark Taylor produziert hat. Bei allen anderen Stücken saß Bernard Butler hinter den Reglern. Morrison dazu: „Die Arbeit mit Bernard Butler hat den Songs eine vollkommen neue Dimension verliehen. Ich glaube, dass es mir gelungen ist, auf dieser Platte zwei Dinge zu vereinen: meine Liebe zu klassischem Soul – sprich: Marvin Gaye, Stevie Wonder, Otis Redding –, kombiniert mit einem Sound, der einfach nur absolut zeitgenössisch ist. Während der Arbeit an diesem Album gab es einschneidende Veränderungen in meinem Privatleben, und ich glaube, man erkennt sofort an der Musik, dass das hier nicht nur die Platte ist, die ich machen wollte, sondern genau diejenige Platte, die ich genau jetzt machen musste.“

Universal Music Video
Jessie J
Universal Music präsentiert einzigartige Facebook App von Jessie J
Mit einer einzigartigen Aktion feiert die neue App auf Facebook ihre Premiere und wird mit Jessie J, der britischen Newcomerin des Jahres, und Deinen Gesangs- und Tanzkünsten zum Highlight im größten sozialen Netzwerk der Welt!

Diesem Ruf kann man einfach nicht widerstehen: Jessie J fordert Dich heraus und bittet auf Facebook zum Tanz inklusive Gesangseinsatz. Ihr Radiohit „Price Tag“ (aus dem Debütalbum „Who You Are“) steht auf Facebook für alle Fans bereit, um in einer neudimensionalen Karaoke-Aktion durch eine brandneue App von Dir interpretiert zu werden. Alles was man braucht, ist ein Facebook Zugang, eine Web-Cam und die Lust zu performen.

Mit Hilfe von „Dance Meter“ und „Voice Meter“ kann man seine Bewegungen perfekt auf die Originalversion von „Price Tag“ abstimmen, damit das Weiterleiten an seine Freunde per Mail oder ein Posten an den Pinnwänden noch mehr Spaß bringt. So werden Deine Freunde auch zum Mitsingen eingeladen. Als Dankeschön für den Einsatz vor der Kamera gibt es ein personalisiertes Autogramm von Jessie J zum Herunterladen.

Die App wurde in Berlin von dem Start Up Doodem entwickelt und wird in vielen weiteren Ländern sowie in verschiedenen Sprachen wie Englisch, Spanisch und Japanisch zugänglich gemacht.

Dominic Hesse (Director New Media, Universal Music International Division ): „Wir schaffen hautnahe Erlebnisse mit den Musikstars im Web 2.0 – das Mitmach-Web öffnet für Musikbegeisterte völlig neue Wege, ihren Stars ganz nahe zu kommen. Wir freuen uns sehr darüber, dass die App bei Fans, dem Management und der Künstlerin so gut angekommen ist, dass es nun eine spanische, englische und sogar japanische Version geben wird.“

Veröffentlichungsplan
Alben
All Time Low / Dirty Work / 22.07.2011
Black Veil Brides / Set The World On Fire / 22.07.2011
Jonathan Jeremiah / A Solitary Man / 12.08.2011
Game / Red Nation / 19.08.2011
The Feeling / Together We Were Made /26.08.2011
Lil Wayne / Tha Carter IV / 26.08.2011
Nicole Scherzinger / Killer Love / 26.08.11
Bombay Bicycle Club / A Different Kind Of Fix (CD + Vinyl)/ 02.09.2011
Hollywood Undead / American Strategy / 02.09.2011
Joe Jonas / Fastlife / 02.09.11
SuperHeavy / SuperHeavy / 16.09.2011
Various Artists / Männerherzen und die ganz, ganz große Liebe – OST / 16.09.2011
The Pierces / You & I / 16.09.2011
James Morrison / The Awakening / 30.09.2011
Björk / Biophilia / Ende September 2011
Singles
Björk / Cosmogony (E-Single) / 19.07.2011
The Feeling / Set My World On Fire / 22.07.2011
Enrique Iglesias / Dirty Dancer / 22.07.2011
The Naked And Famous / Punching In A Dream / 29.07.2011
Mona / Listen To Your Love / 29.07.2011
Enrique Iglesias / Dirty Dancer (Remix Bundle) / 29.07.2011
Natalia Kills feat. Will.i.am / Free / 05.08.2011
Jonathan Jeremiah / Happiness / 05.08.2011
Fefe Dobson / Ghost / 05.08.2011
Bad Meets Evil feat. Bruno Mars / Lighters / 12.08.2011
Owl City / Deer In The Headlights / 12.08.2011
Nicole Scherzinger feat. 50 Cent / Right There / 12.08.2011
Rise Against / Make It Stop (September’s Children) / 12.08.2011
White Lies / Holy Ghost / 12.08.2011
Dev / In The Dark / 12.08.2011
Jessie J / Nobodys Perfect / 19.08.2011
Marvin Priest / Own This Club / 19.08.2011
Nicki Minaj / Super Bass / 19.08.2011
LMFAO feat. Natalia Kills / Champagne Showers / 19.08.2011
Jennifer Lopez / I’m Into You / 19.08.2011
Game feat. Chris Brown / Pot Of Gold / 19.08.2011
Bombay Bicycle Club / Shuffle (E-Release) / 19.08.2011
The Pierces / You’ll Be Mine (E-Release) / 02.09.2011
SuperHeavy / Miracle Worker / 02.09.2011
James Morrison / I Won’t Let You Go / 23.09.2011
Catalogue
The Kinks / Muswell Hillbillies (Deluxe Edition) / 26.07.2011
Raul Malo / Sinner & Saints / 26.07.2011
Louis Armstrong / Sachmo: Louis Armstrong The Ambassador of Jazz (div. Formate) / 29.07.2011
Mike Oldfield / Incantations (Deluxe Edition) / 29.07.2011
Ronnie James Dio / The Ronnie James Dio Story /29.07.2011
OST / O Brother Where Art Thou (Deluxe Edition) / 19.08.2011
V.A. / Trojan Records Boxset / 23.08.2011
Nirvana / Nevermind 20th Anniversary (div. Formate) / 16.09.2011
Elbow / Leaders Of The Free World (Deluxe Edition) / 04.10.2011
Elbow / Cast Of Thousands (Deluxe Edition) / 04.10.2011
Grandaddy / The Sophtware Slump (Deluxe Edition) / 04.10.2011
TV-Termine
Jedward
21.07.2011 / 05:30 Uhr – Sat. 1 / Frühstücksfernsehen
22.07.2011 / 05:30 Uhr – Sat. 1 / Frühstücksfernsehen

Jennifer Lopez
20.07.2011 / 20:00 Uhr – VOX / Prominent!

Kaiser Chiefs
27.07.2011 / 22:40 Uhr – ARTE / Hurricane

Kate Nash
30.07.2011 / 20:15 Uhr – ARTE / Queens Of Pop

Lady Gaga
28.07.2011 / 18:30 Uhr – Arte / Queens Of Pop
15.08.2011 / tba Uhr – RTL II / Lady Gaga The Monsterball Tour

Laura Jansen
14.08.2011 / 11:00 Uhr – ZDF / Fernsehgarten

Mariah Carey
27.07.2011 / 18:30 Uhr – Arte / Queens Of Pop

White Lies
04.08.2011 / 20:15 – VIVA / VIVA Spezial
07.08.2011 / 01:15 – VIVA / VIVA Spezial (Wdh.)