English EN German DE Russian RU French FR Ukrainian UK Chinese (Simplified) ZH-CN Portuguese PT Spanish ES

17.01.2013 CD Veröffentlichung / News / TV Hinweise / Konzerttermine / Videos Deutschland Teil 1

Neuigkeiten
Universal Music Video
Major Lazer
Major Lazer – Neue Single “Get Free” ist der Song zur neuen Vodafone-Werbekampagne ++ Ab Freitag erhältlich
Mit Major Lazer kam 2009 der Sound des jamaikanischen Dancehalls in unseren Kreisen an. Diplo und Switch, die sich damals bereits die Produktionscredits für M.I.A.s Album teilten und an Santigolds Erfolg nicht unbeteiligt waren, setzten mit der Kunstfigur Major Lazer ein Denkmal.

Um
der Geschichte noch mal kurz auf den Grund zu gehen: Es handelt sich
bei dem Veteranen aus dem geheimen Zombie-Krieg von 1984 um ein
ur-jamaikanisches Gewächs, stets bereit, die Erde vor den Geschöpfen des
Bösen zu beschützen. Undercover, versteht sich. Da er während des
Krieges seinen rechten Arm verlor, ersetzte das amerikanische Militär,
das fehlende Körperteil kurzerhand durch ein Lazergewehr. Major Lazer
lebte dann einige Jahre in Brooklyn bis es ihn nach Trinidad zurückzog,
wo er nun getarnt als Club-Besitzer lebt.

Das letzte Album “Guns Don‘t Kill People… Lazers Do” entstand in Zusammenarbeit mit Vybz Kartel, Turbulence oder auch Mr. Vegas
die als einer der talentiertesten Sänger und DJs Jamaikas für die
notwendige Authentizität sorgen. Aufgenommen in den berühmten Tuff Gong
Studios in Kingston, bleibt ihr Projekt damit fest in der Clubkultur der
nördlichen Halbkugel verwurzelt.

Ende letzten Jahres verabschiedete sich Switch aus dem Projekt, was Diplo jedoch nicht hinderte fortan das alleinige Mastermind hinter Major Lazor
zu sein. So tobte sich der Soundtüftler abermals vollends aus und
serviert uns einen neuen Mix aus klassischem, jamaikanischen Dancehall
und europäischen Electro-Beats. Im Gegensatz zum beat- und Hip
Hop-lastigen Vorgänger Song “Original Don“, präsentiert sich der neue Track “Get Free” im frischen Erscheinungsbild als ruhigeres und mit sirenenhaften Gesang ausgestattetes Stück, für das sich der Produzent Dirty Projectors– Sängerin Amber Coffman auslieh.

„Get Free“ ist zudem ab dem 14. Januar 2013 offizieller Trailer-Song der neuen Vodafone-Kampagne. Der Track wird am 18. Januar veröffentlicht.

Universal Music Video
Avicii
Avicii & Nicky Romero veröffentlichen ihre gemeinsame Single “I Could Be The One”
Die
zwei stärksten Nationen der Dance Music – Schweden und Holland – haben
sich zusammengetan, um die Welt zu erobern. Der skandinavische Superstar
Avicii und die niederländische House Legende Nicky Romero präsentieren ihren heiß ersehnten Song „I Could Be The One“ (Universal Music).

Erstmals als „Nicktim“ betitelt, wurde die Zusammenarbeit von zwei der erfolgreichsten Künstler ihres Genres während der Pete Tong’s
„Essential Selection“ Show im Februar 2012 als Instrumentalstück
vorgestellt. Die Fans feierten den Song und die Gerüchteküche begann zu
brodeln.

Aviciis ansteckendes melodisches Talent, gepaart mit Romeros
großem High-Energy-Sound resultierte in einer mutig progressiven
House-Hymne der beiden aufstrebendsten  Könner des Labels EDM. Die
bereits im Instrumentalstück gefestigte Struktur wurde nun durch eine
Gesangsspur und einem neuen Namen ergänzt. Mit dem Gesang der
schwedischen Pop-Sängerin Noonie Bao sieht es ganz so aus, als ob „I Could Be The One“ zu einem der größten Dance-Pop Crossover Phänomene werden könnte. Die Unterstützung der Fans ist jetzt schon riesig.

Universal Music Video
Imany
Imany präsentiert ihr Debüt “The Shape Of A Broken Heart” im April live
Selten hat ein Debüt-Album höhere Wellen geschlagen, als „The Shape Of A Broken Heart“ der französischen Sängerin Imany: „Der markante warme Soul … geht direkt in die Seele“ (FOCUS), „Märchenhaft. Gesungen mit tiefer Soulstimme, die sich anfühlt wie ein warmer Sommerwind“ (Cosmopolitan), „ … (ein) wundervolles Folk-Soul-Debüt“ (Elle). Die Kritiker-Gilde ist sich einig: Mit Nadia Mladjao, wie Imany bürgerlich heißt, geht gerade ein neuer Stern am Soul- und Folk-Himmel auf.

Nach
einer ausverkauften Club-Tour (solo-akustik) im Herbst des letzten
Jahres und äußerst erfolgreichen Support-Slots mit renommierten
Künstlern wie Juanes, Jason Mraz, James Morrison und ZAZ kommt Imany jetzt
erstmals mit fulminanter Live-Band auf Tournee. Im April präsentiert
die singende Schönheit ihre hochgepriesene Song-Kollektion in sechs
deutschen Städten: Hamburg, Berlin, München, Mainz, Köln und Frankfurt
stehen auf dem Tournee-Plan.

Dabei sah es lange nicht so aus.
Denn die 1979 im französischen Martigues geborene Sängerin gehörte zu
den Top-Models der Fashion-Szene. Sie lebte in New York. War Teil des
Glamours, faszinierte auf den Catwalks unter anderem für Calvin Klein.
Ein Leben, von dem Millionen von jungen Frauen träumen. Dennoch: Für Imany war
es nicht genug. Dann wagte sie 2009 den krassen Schnitt. Mit ein paar
Kleidern, einer Fotomappe und einer Demo-CD mit sechs selbst
geschriebenen Songs kehrte sie nach Paris zurück, um ein neues Kapitel
aufzuschlagen: Als Sängerin. Als Künstlerin. Als Mensch, der sich nicht
auf seine oberflächliche Laufsteg-Erscheinung reduzieren lässt.

Bereits im Sommer 2010 legt sie in ihrer französischen Heimat ihr Debüt-Album „The Shape Of A Broken Heart“ vor. Gemeinsam mit einfühlsamen Meistermusikern wie Bassist Stéphane Castry (Keziah Jones) und Percussionist Steve Shehan (Paul Simon, Paul McCartney) gelingt
der musikalischen Quereinsteigerin auf Anhieb ein subtiles Meisterwerk:
Zwölf Songs, angesiedelt zwischen nüchternem Realismus und verträumter
Romantik – und bei jedem Ton entwaffnend ehrlich.

Eine Tour, die vieles verspricht und – mit großer Wahrscheinlichkeit – all das einlöst: Wundervoll seelenvoller Soul/Folk. Imany pur !

IMANY live:
21.04.2013    Hamburg / Mojo          
22.04.2013    Berlin / Heimathafen
24.04.2013    München / Muffathalle
26.04.2013    Mainz / Frankfurter Hof
27.04.2013    Köln / Gloria
28.04.2013    Frankfurt / Gibson

Universal Music Video
Lukas Graham
Senkrechtstarter
mit Soulstimme: Lukas Graham geht erneut auf Deutschlandtour ++
Support-Act Elias veröffentlicht erste eigene EP KAPUTT
Nach einer ersten gefeierten und zum Teil ausverkauften Tournee im vergangenen Jahr  ist die dänische Erfolgsband Lukas Graham ab dem 18.1.2013 für
insgesamt 18 Termine wieder live in Deutschland, Österreich und der
Schweiz unterwegs. Im Gepäck hat das Quartett um den 23-jährigen Mann
mit der einzigartigen Soulstimme nicht nur seine aktuelle Single „Drunk in the  Morning“, sondern insgesamt 14 Songs seines Debüt-Album „Lukas Graham“,
welches bereits Ende letzten Jahres veröffentlicht wurde. Allesamt
Songs, die mitreißenden Funk und Soul mit innovativem Pop vereinen.

Das Publikum jedenfalls kann sich auf energiegeladene Live-Shows freuen, für die Graham,
Sohn eines irischen Vaters und einer dänischen Mutter, mittlerweile
bereits über die Grenzen seiner skandinavischen Heimat hinaus bekannt
ist. Als „Ghetto-Pop“ hat die Band aus dem kalten Norden ihre
ausdrucksstarke und emotionsgeladene Musik einmal bezeichnet – die wird
perfekt ergänzt durch die junge Berliner Supportband Elias, die Lukas Graham auf seiner Tour begleitet.

Auf ihrer aktuellen EP „Kaputt“ präsentieren Elias
einen rockigen, intensiv tanzbaren Indie-Pop mit zeitgeistigen Texten.
Nach mehreren gewonnenen Radio-Wettbewerben und Festivalauftritten hat
die Gruppe um Songwriter und Sänger Elias Hadjeus zwei erfolgreiche Jahre hinter sich und gilt als vielversprechende Neuentdeckung.

Lukas Graham Tourtermine:
18.01. – Lübeck, Rider’s Café
19.01. – Kiel, Pumpe
21.01. – Hamburg, Uebel&Gefährlich
22.01. – Bremen, Lagerhaus
24.01. – Dresden, Showboxx
25.01. – Würzburg, Posthalle
26.01. – München, Freiheiz
28.01. – Wien, B72
29.01. – Innsbruck, Treibhaus
30.01. – Zürich, Eldorado
01.02. – Stuttgart, Dieselstraße
02.02. – Mannheim, Alte Feuerwache
03.02. – Karlsruhe, Jubez
05.02. – Freiburg, Jazzhaus
06.02. – Köln, Gloria
07.02. – Berlin, Festsaal Kreuzberg
08.02. – Flensburg, Kühlhaus
09.02. – Rostock, Stadtpalast

MPN
Singles
Abby / Streets /
ELIF / Unter meiner Haut /
Eddie Thoneick / One Good Reason /
Max Herre / Nicht vorbei (bis es vorbei ist) /
Tonbandgerät / Halbmond / 
Veröffentlichungsplan
Singles
Avicii & Nicky Romero / I Could Be The One (E-Release) / 18. Januar 2013
Major Lazer / Get Free / 18. Januar 2013
Leslie Clio / I Couldn’t Care Less / 25. Januar 2013
Selig / Alles Auf Einmal / 25. Januar 2013
DJ Ötzi / Wie ein Komet / 08. Februar 2013
Arash feat. Sean Paul / She Makes Me Go / 08. Februar 2013
Woodkid / I Love You / 22. Februar 2013
Alben
Tocotronic / Wie wir leben wollen / 25. Januar 2013
Blue / Roulette / 25. Januar 2013
Nick Howard (The Voice Of Germany-Gewinner) /Stay Who You Are/ 25. Januar 2013
Selig / Magma / 01. Februar 2013
Leslie Clio / Gladys / 08. Februar 2013
DJ Ötzi / Es Ist Zeit / 15. Februar 2013
Shout Out Louds / OPTICA / 22. Februar 2013
Bosse / Kraniche / 08. März 2013
TV-Termine