English EN German DE Russian RU French FR Ukrainian UK Chinese (Simplified) ZH-CN Portuguese PT Spanish ES

01.02.2012: CD Veröffentlichung / News / TV Hinweise / Konzerttermine / Videos Deutschland Teil 1

Aktuelle Veröffentlichungen
Universal Music Cover
Madonna
“Give Me All Your Luvin'” feat. Nicki Minaj & M.I.A.
Die Sensation ist perfekt! Bevor Madonna am kommenden Sonntag beim Super Bowl die mit Spannung erwartete Halbzeit-Show bestreiten wird (Sat.1 überträgt live ab 00:00 Uhr), legt die Queen of Pop ihre brandneue Single “Give Me All Your Luvin'” feat. Nicki Minaj & M.I.A. vor! Die Single ist ab Freitag, 03. Februar als Download erhältlich; der Video-Clip, bei dem das französische Kollektiv Megaforce Regie führte und in dem Football ebenfalls eine Rolle spielt, feiert am gleichen Tag Premiere! Der Song wurde von Madonna, Nicki Minaj, M.I.A und Martin Solveig geschrieben. Letzterer hat den Track zusammen mit Madonna auch produziert.

“Give Me All Your Luvin'” feat. Nicki Minaj & M.I.A. ist Madonnas erste Single aus ihrem 12. Studioalbum “MDNA“. Es ist der Nachfolger des 2008 veröffentlichten Albums “Hard Candy“, das in 37 Ländern direkt auf Platz 1 der Charts einstieg. “MDNA” wurde in New York und Los Angeles aufgenommen und vereint Madonna erneut mit William Orbit (“Ray of Light”), der einige Songs auf dem neuen Album mitgeschrieben und mitproduziert hat. Zu den weiteren Produzenten an Madonnas Seite gehören Martin Solveig, The Demolition Crew, Marco “Benny” Benassi und Alessandro “Alle” Benassi, Hardy “Indiigo” Muanza und Michael Malih. Der Song “Masterpiece”, für den Madonna mit einem Golden Globe Award 2012 ausgezeichnet wurde, ist auf dem Soundtrack zum Kinofilm “W.E.” vertreten (VÖ: 10.02.) und wird ebenfalls auf “MDNA” zu hören sein.

MADONNA im TV:
05.02.2012 / 00:00 Uhr – Sat. 1 / Super Bowl XL VI

Universal Music Cover
Ben Howard
Every Kingdom
Ben Howard ist schon mit seinem ersten Album „Every Kingdom“ auf dem Weg, einer der ganz Großen zu werden. In Großbritannien hat er bereits die Charts gestürmt und die Kritiker begeistert – nun setzt er seinen Erfolgskurs auch hierzulande weiter fort. Seine Tour im November 2011 – also bereits Monate vor der Veröffentlichung seines Albums – war restlos ausverkauft! Was das Erfolgsgeheimnis des Briten ist? Wahrscheinlich einfach seine Authentizität. Er selber erklärt sein Talent ganz bescheiden. Die Melodien kämen bei ihm wie von selbst, nur an den Texten müsse er sehr lang feilen und arbeiten. „Es geht da sehr viel um das Miteinander der Menschen und Beziehungen, und nicht zuletzt um mein Leben – ich lasse mich da schon ganz schön gehen.”, so Ben.

Am Freitag erscheint zeitgleich mit der Single „Keep Your Head Up“ sein Debütalbum „Every Kingdom“. Ben Howard liebt seine Akustikgitarre und verzapft mit ihr herrlich folkige und poppige Musik. „Keep your head up, keep your heart strong, keep your mind set, keep your hair long“ gibt er uns als kleine Alltagsweisheit mit auf den Weg. Auch die weiteren Songs auf dem Album lassen niemanden unberührt. Kraftvoll und poetisch erzählt Ben Howard seine Geschichten und zieht die Hörer sofort in seinen Bann.

Im April dürfen wir uns auf eine Deutschland-Tour des Singer/Songwriters freuen. Doch vorher kommt Ben Howard schon für zwei Termine nach Deutschland. Am 02. Februar spielt er um 17 Uhr ein Schaufensterkonzert bei Michelle Records in Hamburg, am 03. Februar kommt der sympathische Songwriter ins „Fritz-Studio“ nach Potsdam und wird dort ein Radiokonzert geben. Zum Auftakt seiner Deutschland-Reise war Ben Howard heute beim ARD Morgenmagazin zu Gast und performte live. Den Auftritt gibt es hier zu sehen.

BEN HOWARD live
18.04.2012 Berlin, Kulturbrauerei
21.04.2012 Dresden, Beatpol
22.04.2012 München, Muffathalle
23.04.2012 Köln, Gloria-Theater
03.05.2012 Frankfurt, Batschkapp
04.05.2012 Hamburg, Grünspan

Universal Music Cover
Dionne Bromfield
Good For The Soul
Sie gehört zweifellos zu den ganz großen Talenten des britischen Königreichs und bekam von ihrer Patentante Amy Winehouse die volle Unterstützung, um sich ihren Traum von der Musik zu erfüllen: Dionne Bromfield. Dass sie nun ihr zweites Album veröffentlicht, hätte Amy stolz gemacht, schließlich gehörte sie zu den größten Fans der Nachwuchssängerin und Songwriterin.

Auf ihrem Debütalbum hauchte Dionne Soul-Klassikern neues Leben ein, doch ihr neues Album „Good For The Soul“, das am Freitag erscheint, sollte etwas ganz Eigenes werden. Ihr zweites Album markiert vor allem eines: Die eigentliche Geburtsstunde der Künstlerin Dionne Bromfield. „Ehrlich gesagt könnte diese Platte kaum unterschiedlicher klingen im Vergleich zum Vorgänger“, so Dionne. „Dabei liebe ich mein Coveralbum und ich fand auch die Aufnahmen damals wahnsinnig toll.“

Ihr Sound reiht sich perfekt ein in die neue britische Soul-Tradition von Künstlern wie Plan B und Paloma Faith. Mit ihren Singles “Yeah Right” und “Foolin'” hat Dionne Bromfield einen ersten Vorgeschmack auf ihr Album gegeben, das vielschichtig und mitreißend ist. Ganz egal, ob es sich nun um eine traurige Ballade wie „Get Over It“ oder um lässige Uptempo-Tracks wie „A Little Love“ oder „Muggin’“ handelt – sie alle passen perfekt ins Hier und Jetzt, während sie einen zugleich an eine Ära erinnern, in der alles noch ein wenig unschuldiger, glanzvoller und irgendwie größer war. Und eine Sache muss noch erwähnt werden: Dionne war erst vierzehn, als sie diese Songs geschrieben hat.

Am 07. Februar wird Dionne Bromfield mit ihrer Band ein exklusives Radiokonzert in Berlin spielen! Für Gästenlisten-Plätze und weitere Anfragen bitte bei den Ansprechpartnern melden.

DIONNE BROMFIELD live
07.02.2012 Berlin, Prince Charles Bar (Beginn: 21Uhr / Einlass: 20Uhr)

DIONNE BROMFIELD im TV
07.02.2012 / 19:20 Uhr – Das Erste / Gottschalk live
08.02.2012 / 23:15 Uhr – Sat. 1 / Harald Schmidt Show

Universal Music Cover
Van Halen
A Different Kind Of Truth
Die Legenden des Hardrock sind zurück: Van Halen, eine der größten und einflussreichsten Rockbands aller Zeiten, präsentieren ihr neues Album „A Different Kind Of Truth”. Es handelt sich dabei um das erste Studioalbum der Band, das seit dem legendären Hit-Album “1984″ wieder gemeinsam mit Sänger David Lee Roth aufgenommen wurde.

Die in der Rock & Roll Hall of Fame vertretene Band um Gitarrist Eddie Van Halen, deren Gründung nahezu 40 Jahre zurückliegt, wird ab dem 18. Februar mit Kool & The Gang im Vorprogramm durch Nordamerika touren und bis zum Sommer in Dutzenden von Stadien auftreten. Unzählige Hits gehen auf das Konto von Van Halen, und viele davon werden die US-Fans im Rahmen der kommenden Tour live erleben können – so zum Beispiel zeitlose Nummern wie „Eruption“, „Running with the Devil“, „Jamie’s Cryin’“, „You Really Got Me“,  „Ain’t Talkin’ ’Bout Love“, „Everybody Wants Some“, „Unchained“, „And The Cradle Will Rock“, „Beautiful Girls“, „Mean Street“, „Somebody Get Me A Doctor“, „Jump“, „Panama“, „Hot For Teacher“, „I’ll Wait“, um nur einige der Highlights von Albumklassikern wie “Van Halen”, “Van Halen II”, “Women and Children First”, “Fair Warning”, “Diver Down” und “1984” zu nennen.

Der Name Van Halen zählt somit seit Jahrzehnten zu den größten im Rockgeschäft: Die im Jahr 1974 in Los Angeles gegründete Band hat die internationale Rocklandschaft über Jahre hinweg wie kaum eine andere Gruppe geprägt. Schon ihr gleichnamiges Debütalbum aus dem Jahr 1978, inzwischen wie auch das Album “1984” mit einem Diamond Award für 10 Millionen verkaufte Exemplare ausgezeichnet, schlug ein wie eine Bombe. Gepaart mit ihrer legendären Bühnenpräsenz und einzigartigen Songwriter-Qualitäten avancierten Van Halen binnen kürzester Zeit zu absoluten Superstars der Rockwelt und legten einen Hit nach dem anderen vor. Mit insgesamt über 75 Millionen verkauften Alben zählen sie inzwischen zu den erfolgreichsten Musikern aller Zeiten, und die Los Angeles Times feierte Van Halen erst kürzlich als „echte Naturgewalt“ und „eine der ganz klar größten Bands des Planeten“.

Ab Freitag gibt es mit “A Different Kind Of Truth” das nächste Kapitel der legendären Erfolgsgeschichte von Van Halen!

Universal Music Cover
Paul McCartney
‘Kisses On The Bottom’ – seine Hommage an persönliche Lieblingssongs inkl. zwei eigener Kompositionen
Viele Musiker werden regelmäßig nach den Songs gefragt, die sie beeinflusst haben. Paul McCartney bekam selten Gelegenheit, über dieses Thema zu sprechen. Mit der bevorstehenden Veröffentlichung des neuen Albums “Kisses On The Bottom“ am 3. Februar 2012 bietet er uns jetzt einen kleinen Blick auf die “Songs hinter den Songs“ – die Klassiker, mit denen er in seiner Kindheit aufwuchs. Zwei brandneue eigene Songs sind außerdem auf dem Album.

“Kisses On The Bottom“ entstand mit Hilfe des mit einem Grammy ausgezeichneten Produzenten Tommy LiPuma und mit Diana Krall und ihrer Band, sowie Gastauftritten von Eric Clapton und Stevie Wonder. Es ist eine sehr persönliche Reise durch amerikanische Kompositionen, die Paul teilweise zum ersten Mal hörte, als sein Vater sie auf dem heimischen Piano spielte. Das Album ist ein musikalisches Statement, wie es authentischer und mutiger nicht sein könnte.

Paul hat seit über 20 Jahren über dieses Projekt nachgedacht und vermutlich ist es das letzte, was seine Fans von ihm erwarten. “Ich sagte mir einfach irgendwann: Wenn ich es jetzt nicht mache, dann passiert es nie“, erklärt Paul, “Als ich anfing zu schreiben und zu komponieren, merkte ich, wie gut diese Songs strukturiert waren und ich denke schon, dass ich dadurch viel gelernt habe. Ich fand Künstler wie Fred Astaire ziemlich cool. Songschreiber wie Harold Arlen, Cole Porter usw. fand ich einfach magisch. Und als ich dann selbst Songs schrieb, merkte ich, wie gut und schön diese Stücke waren.“
Für dieses Album wollte Paul unbedingt einen neuen Weg beschreiten und holte sich dafür die Unterstützung von LiPuma und Diana Krall mit Band, die ein extrem hohes musikalisches Niveau mitbrachten und Pauls Gefühl und seinen Respekt für die Musik komplett verstanden. Auch die Studioaufnahmen waren für Paul eine neue Herausforderung: Es war das allererste Mal, dass er ausschließlich in der Gesangskabine arbeitete – ohne Instrument, ohne Gitarre, ohne Bass und ohne Piano. So entstanden Gesangsaufnahmen, wie wir sie noch nie zuvor von Paul gehört haben.

Er fügt hinzu: “Es war sehr spontan und ein ganz natürlicher Prozess. Es hat mich daran erinnert, wie wir mit den Beatles gearbeitet hatten. Wir brachten einen Song mit ins Studio und probierten entspannt ein paar Sachen aus und wenn wir dann eine konkrete Vorstellung hatten, machten wir eine Aufnahme. Und währenddessen lernte auch jeder den Song ganz nebenbei. So lief das ab. Die Aufnahmen entstanden dann live im Studio.“

“Für mich war es sehr wichtig, nicht die offensichtlichsten Songs auszuwählen. Viele dieser Klassiker sind gar nicht so bekannt und ich hoffe, dass die Leute Lust auf eine angenehme Überraschung haben.”

Das Album wurde in den legendären Capitol Studios in Los Angeles, New York und London aufgenommen. Auf den beiden Eigenkompositionen ‘My Valentine’ und ‘Only Our Hearts’ haben Eric Clapton bzw. Stevie Wonder als Gastmusiker mitgewirkt.
 

MPN
Singles
Ladyhawke / Black White Blue /
Cover Drive / Twilight /
The All-American Rejects / Beekeeper’s Daughter / 
Veröffentlichungsplan
Alben
Ben Howard / Every Kingdom / 03.02.2012
Dionne Bromfield / Good For The Soul / 03.02.12
Van Halen / A Different Kind Of Truth / 03.02.12
Nerina Pallot / Year Of The Wolf / 10.02.2012
Various Artists / OST W.E. / 10.02.2012
Demi Lovato / Unbroken / 17.02.2012
Michael Kiwanuka / Home Again / 09.03.2012
The All-American Rejects / Kids In The Street / 23.03.12
Madonna / MDNA / 26.03.2012
Singles
Madonna feat. Nicki Minaj & M.I.A. / Give Me All Your Luvin’ (E-Release) / 03.02.2012
Ben Howard / Keep Your Head Up / 03.02.2012
Lloyd feat. Andre 3000 / Dedication To My Ex (Miss That) /10.02.2012
Will.i.am feat. Mick Jagger & Jennifer Lopez / T.H.E. (The Hardest Ever) / 10.02.2012
Nicki Minaj / Stupid Hoe / 17.02.12
LMFAO / Sorry For Party Rocking / 24.02.2012
M.I.A. / Bad Girls / 24.02.2012
Yelawolf / Let’s Roll feat. Kid Rock / 24.02.12
Rise Against / Satellite (E-Release) / 02.03.12
Amy Winehouse / Between The Cheats (E-Release) / 02.03.2012
Snow Patrol / In The End (E-Release) / 09.03.2012
The All-American Rejects / Beekeeper’s Daughter (E-Release) / 09.03.2012
Rihanna / Talk That Talk feat. Jay-Z / 09.03.12
Mayer Hawthorne / Dreaming / 09.03.2012
Rizzle Kicks / Down With The Trumpets / 09.03.2012
Jonathan Jeremiah / Lost (E-Release) / 16.03.2012
Catalogue
Paul McCartney / Kisses On The Bottom / 03.02.2012
Raul Malo / Around The World / 07.02.2012
Ringo Starr / Ringo 2012 / 10.02.2012
Thin Lizzy / Fighting (Deluxe Edition) / 28.02.2012
Thin Lizzy / Nightlife (Deluxe Edition) / 28.02.2012
TV-Termine
Ben Howard
03.02.2012 / 20:00 Uhr – RTL 2 / RTL 2 News
11.02.2012 / 23:45 Uhr – arte / Tracks

Dionne Bromfield
07.02.2012 / 19:20 Uhr – Das Erste / Gottschalk live
08.02.2012 / 23:15 Uhr – Sat. 1 / Harald Schmidt Show

Madonna
03.02.2012 / 05:30 Uhr – Sat. 1 / Frühstücksfernsehen
03.02.2012 / 17:00 Uhr – Pro 7 / taff
05.02.2012 / 00:00 Uhr – Sat. 1 / Super Bowl XL VI
06.02.2012 / 05:30 Uhr – Sat. 1 / Frühstücksfernsehen

Metallica & Lou Reed
11.02.2012 / 17:15 Uhr – ServusTV /Musicnuggets

M.I.A.
05.02.2012 / 00:00 Uhr – Sat. 1 / Super Bowl XL VI

Michael Kiwanuka
01.02.2012 / 20:00 Uhr – RTL 2 / RTL 2 News

Van Halen
03.02.2012 / 09:05 Uhr – ZDF / Volle Kanne

alle Medien-Termine im Überblick
Aktuelle Videos